Meeresschildkröte



Alles zum Schlagwort "Meeresschildkröte"


  • Mehr als jedes zweite Jungtier

    Mo., 17.09.2018

    Junge Meeresschildkröten stärker von Plastikmüll bedroht

    Die Zahl und Masse der in den Tieren gefundenen Plastikgegenstände variierte stark - von einem bis zu Hunderten Teilen, die teils mehrere Gramm schwer waren.

    Dass Plastik eine Gefahr für Schildkröten ist, war bereits bekannt: Nun zeigt eine Studie, dass gerade Jungtiere besonders häufig Plastik aufnehmen. Dafür haben die Forscher auch eine Erklärung.

  • Bruttemperatur der Eier

    Di., 09.01.2018

    Mehr weibliche Meeresschildkröten durch steigende Temperatur

    Eine grüne Meeresschildkröte schwimmt an Howick Island (Australien) vorbei.

    Sydney (dpa) - Im Norden des australischen Great Barrier Reefs kommen seit mehr als zwei Jahrzehnten fast nur noch weibliche Grüne Meeresschildkröten zur Welt.

  • Auslandsaufenthalte bereichern das Studium an der FH 

    So., 01.01.2017

    Selfies mit Meeresschildkröten

    Unter Wasser gehörte die Kamera zur Fotopirsch zur technischen Ausrüstung von Steffen Natemeyer.

    „Australien hat mich schon immer fasziniert. Für mich stand also früh fest, dass ich unbedingt mehr Zeit hier verbringen möchte als nur einen Urlaub. Und dann war die Chance plötzlich da“, erinnert sich Steffen Natemeyer, der am Fachbereich Chemieingenieurwesen in der Fachhochschule Steinfurt studiert. Denn im dritten Semester sprach er mit Prof. Dr. Thomas Jüstel über die Möglichkeit eines Auslandsaufenthalts. Und bewarb sich schließlich bei einem von Jüstels Kontakten – Prof. Dr. Michael Oelgemöller, der seit einigen Jahren in Townsville lebt und forscht. „Am nächsten Tag kam prompt die Zusage, unfassbar!“

  • Wissenschaft

    Mo., 07.09.2015

    Älteste fossile Meeresschildkröte entdeckt

    Die Zeichnung zeigt die älteste fossile Meeresschildkröte in ihrem Lebensraum, wie er vor 120 Millionen Jahren ausgesehen haben könnte.

    Frankfurt/Main (dpa) - Die älteste fossile Meeresschildkröte der Welt haben Wissenschaftler des Senckenberg-Forschungsinstituts nach eigenen Angaben in Kolumbien entdeckt.

  • Wissenschaft

    Do., 15.01.2015

    Meeresschildkröten finden Heimatstrand dank Magnetfeld

    Meeresschildkröten hilft der Magnetsinn, nach langen Wanderungen im Ozean ihre heimischen Strände wiederzufinden. Foto: Jeffrey Arguedas/efe/epa

    Chapel Hill (dpa) - Das Magnetfeld der Erde leitet ausgewachsene Meeresschildkröten zur Eiablage zurück an die Strände ihrer eigenen Geburt. Die Tiere erkennen offenbar charakteristische Muster des Feldes an ihrer Heimatküste und speichern diese ab, wie US-Forscher im Fachblatt «Current Biology» berichten.

  • Tourismus

    Fr., 07.11.2014

    Ab in die Wärme: Unter-Wasser-Heirat und Rangertouren

    Kunstvolle wie appetitliche Attraktionen gab es in diesem Jahr bereits beim Salon du Chocolat in Paris zu bestaunen. Ähnliches wird vom 14. bis 16. November in Köln zu sehen sein. Foto: Ian Langsdon

    Berlin (dpa/tmn) - Für einen Kurztripp im November eignet sich die Schokoladenmesse in Köln. Sommerlicher haben es Urlauber, die jetzt in Australien Meeresschildkröten bei der Eiablage beobachten, und Paare, die sich auf Bora Bora unter Wasser trauen lassen.

  • Wissenschaft

    Mi., 24.07.2013

    Leuchtnetze gegen den Tod

    Kleine Leuchtdioden in Fischernetzen könnten viele Meeresschildkröten vor einem qualvollen Tod als Beifang bewahren. Foto: Jeffrey Arguedas

    London (dpa) - Tausende Meeresschildkröten verenden jedes Jahr als ungewollter Beifang in Fischernetzen. Nun haben Wissenschaftler eine ungewöhnliche Schutzmethode getestet: kleine Leuchtdioden in den Netzen.

  • Kinder

    Di., 04.06.2013

    Schildkröte Gonzales liebt Salat

    Gonzales freut sich auf Salat und Broccoli. Foto: Caroline von Eichhorn

    Als ein grüner Salatkopf ins Wasser plumpst, ist die Grüne Meeresschildkröte Gonzales schon unterwegs. Sie paddelt mit ihren tellergroßen Flossen durch gelbe Fisch-Schwärme.

  • Kino

    Mo., 11.02.2013

    In 3D zurück auf großer Leinwand: «Findet Nemo»

    Berlin (dpa) - Niels, der Braunpelikan. Marlin, der Clownfisch. Crush, die 150-jährige Meeresschildkröte. Bruce, der weiße Hai. Dorie, die Palettendoktorfisch-Dame. Und natürlich Nemo, Marlins sechsjähriger Sohn und der Held eines der legendärsten Animationsabenteuer der Filmgeschichte. Das kommt jetzt als Wiederaufführung in die Kinos - diesmal allerdings in 3D.

  • Filmrezensionen

    Do., 28.10.2010

    „Sammys Abenteuer“: Gepanzert durch die Weltmeere