Messdiener



Alles zum Schlagwort "Messdiener"


  • Messdienerwallfahrt nach Rom

    Do., 11.01.2018

    Ministranten pilgern 2019 in die Ewige Stadt

    Die Ewige Stadt ist das Ziel einer Messdienerwallfahrt, an der sich auch Ministranten aus Ochtrup und Metelen beteiligen können.

    Alle Messdiener ab zwölf Jahren der Pfarrei St. Lambertus sind eingeladen, im nächsten Jahr an der internationalen Messdienerwallfahrt nach Rom teilzunehmen.

  • Samstag

    Mi., 10.01.2018

    Messdiener sammeln Tannenbäume

     

    Am Samstag werden in ganz Greven wieder die alten Weihnachtsbäume eingesammelt.

  • Messdiener unterwegs

    Mo., 08.01.2018

    Sternsinger sammeln 6500 Euro für Kinder in Indien

    Messdiener unterwegs: Sternsinger sammeln 6500 Euro für Kinder in Indien

    Über 100 Messdiener, Firmlinge und Freiwillige haben sich am Samstagmorgen im Jugendzentrum St. Josef getroffen, um als Sternsinger von Haus zu Haus zu ziehen. Nach Segnung der Kreide durch Pfarrer Eddy Pawolka ging es los. Das Wetter war trocken und sonnig, sodass mit großem Elan Geld gesammelt wurde. Die Spenden sollen bei der Eindämmung der Kinderarbeit in Indien helfen. Insgesamt wurden rund 6500 Euro gesammelt, so die Organisatoren.

  • Patronatsfest in Sassenberg

    Di., 02.01.2018

    Neue Messdiener aufgenommen

    15 neue Messdiener wurden im Rahmen des Patronatsfestes von Pastor Andreas Rösner aufgenommen.

    In der Kirche St. Johannes Evangelist wurden am Mittwochabend während der Festmesse im Rahmen des Patronatsfestes (Heiliger Johannes - Apostel und Evangelist) 15 neue Messdiener von Pastor Andreas Rösner aufgenommen.

  • Heilig Abend

    Di., 26.12.2017

    Messdiener helfen beim Warten

    Tannenzweige, Spekulatius oder doch Zimt? Um das Erraten  verschiedener weihnachtlicher Düfte ging es am Vormittag des Heiligen Abends im Pfarrheim

    Warten auf‘s Christkind – das kann ganz schön lange dauern. Die Messdiener halfen den kleinen Saerbeckern mit einigen Angeboten diese Zeit etwas erträglicher zu machen.

  • Messdiener St. Ambrosius

    Di., 26.12.2017

    „Wir warten aufs Christkind“

    Mehr als 170 Mädchen und Jungen sowie rund 40 Betreuer freuten sich gemeinsam auf das Christkind. Sie verbrachten zusammen schöne Stunden.

    Die Messdiener St. Ambrosius laden schon seit vielen Jahren alle Vier- bis Zehnjährigen am Heiligen Abend zum „Wir warten aufs Christkind“ ein. Mehr als 170 Mädchen und Jungen folgten am Sonntag dieser Einladung. Während ihre Kleinen gut beschäftigt waren, konnten die Eltern letzte Geschenke einpacken oder das Essen vorbereiten.

  • Messdienerleiter erklären den richtigen Umgang mit Weihrauch

    Mi., 20.12.2017

    Das Schwenken will gelernt sein

    Einmal schnuppern: Gruppenleiterin Andrea Hölscher (r.) lässt Svenja Meß an der Weihrauchmischung riechen.

    Es hat eine gewisse Selbstverständlichkeit, wenn die Messdiener mit dem Weihrauchfässchen in der Hand in die Kirche einziehen. Das Gefäß mit ruhigen, gleichmäßigen Bewegungen schwenkend, um dann den Gang zum Altar fortzusetzen. Dieser Anblick regt wahrscheinlich nur wenige Kirchenbesucher zum Nachdenken an. Doch so einfach ist dieses Prozedere für die Messdiener längst nicht. Das Weihrauchschwenken will gelernt sein. Es ist zwar keine Kunst – aber eine Aufgabe, die ganz bestimmten Ritualen unterliegt. Sich die zu merken, ist alles andere als leicht, wie der Ministranten-Nachwuchs jetzt in einer Lehrstunde in der Brictius-Kirche erfuhr.

  • Weihnachtsfeier der Messdiener

    Mo., 11.12.2017

    Zwei Höhepunkte an einem Nachmittag

    Der Nikolaus wusste alles über das Verhalten der Kinder in den Gruppenstunden.

    Hoher Besuch bei den Messdienern: Bei ihrer alljährlichen Weihnachtsfeier kündigte sich traditioneller Weise der Nikolaus an, auf den viele Kinder schon das ganze Jahr über wartetet.

  • Stutenkerl-Aktion der Messdienerleiter

    Do., 07.12.2017

    Heinzelmännchen auf Tour

    Wie am Fließband verpacken die Messdiener die Stutenkerle im Haus Elisabeth verpackt: Jede Gruppe übernimmt einen anderen Arbeitsschritt.

    In der Nacht zum 6. Dezember schlichen dunkle Gestalten durch Grevens Straßen: Die Leiter der Messdiener St. Martinus waren als Nikolaus-Helfer unterwegs und steckten Stutenkerle mit lieben Grüßen in die Briefkästen.

  • Nikoläuse verteilt

    Mi., 06.12.2017

    Ein Geburtstagskind, viele Nikoläuse

    Die „Nikoläuse“ von  Ascheberg, denn als solches betätigten sich die Messdiener am Dienstagabend und verteilten in Ascheberg, Herbern, Davensberg und Capelle Schokonikoläuse. Mittendrin ist mit Mirjam Nöcker (vorne Mitte) ein Geburtstagskind!

    Das Leiterteam der Messdiener St. Lambertus verdingte sich als Nikolaus. Dabei hatten die Jungen und Mädels einiges zu tun und vor allem viele Meter zu absolvieren.