Messerstich



Alles zum Schlagwort "Messerstich"


  • Prozesse

    Di., 30.04.2019

    Tödlicher Messerstich in den Hals der Ehefrau: Prozessbeginn

    Die Statue Justitia hält eine Waage in ihrer Hand.

    Ein 57-Jähriger soll seine Ehefrau in Gummersbach erst bewusstlos gewürgt und dann mit einem Messerstich getötet haben. Die Anklage geht von einem Mord aus Heimtücke aus. Jetzt beginnt der Prozess.

  • Kriminalität

    Fr., 22.03.2019

    Fußgängerin mit Messerstichen im Gesicht verletzt

    Dortmund (dpa/lnw) - Eine Fußgängerin ist in Dortmund völlig unvermittelt von einem Mann angegriffen und mit einem Messer im Gesicht verletzt worden. Die 34-Jährige kam nach der Attacke auf einem Gehweg am Donnerstagabend zur stationären Behandlung ins Krankenhaus, teilte die Polizei am Freitag mit. Zeugen und Rettungskräfte hatten Erste Hilfe am Tatort geleistet.

  • Kriminalität

    Di., 26.02.2019

    Angeklagte gesteht Tötung von Ehemann: Bewährungsstrafe

    Der Schriftzug «Landgericht und Amtsgericht Düsseldorf» an der Fassade eines Gebäudes.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Für die Tötung ihres Ehemanns durch einen Messerstich in den Bauch ist eine 60-Jährige in Düsseldorf zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Das Landgericht sprach sie wegen Körperverletzung mit Todesfolge in einem minderschweren Fall schuldig. Es habe sich um ein unglückliches Streitgeschehen gehandelt. Die Angeklagte habe ihren Ehemann nicht töten wollen.

  • Kriminalität

    So., 17.02.2019

    Messerstich in Köln: Ermittler berichten Ermittlungsstand

    Der reflektierende Schriftzug «Polizei» ist auf einem Streifenwagen der Polzei zu sehen.

    Köln (dpa/lnw)- Die Polizei will sich am Montag zum Ermittlungsstand bei dem Messerangriff vor einer Kölner Kneipe auf einen 28-Jährigen äußern. Der 28-Jährige war bei einem Streit in der Nacht zum Samstag lebensgefährlich verletzt worden. «Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch nicht bekannt», teilte die Polizei am Sonntag mit. Zwischen mehreren Männern war es zu einer Schlägerei gekommen. Dabei zückte einer von ihnen ein Messer und verletzte den 28-Jährigen lebensgefährlich. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Sein Zustand war nach einer Notoperation zunächst stabil. Beamte nahmen einen 26 Jahre alten Tatverdächtigen vorläufig fest. Er und der Verletzte waren laut Polizei alkoholisiert.

  • Prozesse

    Mo., 11.02.2019

    38 Messerstiche: Lebenslang für 55-Jährigen beantragt

    Blick auf das Landgericht Krefeld.

    Krefeld (dpa/lnw) - Die Staatsanwaltschaft hat in Krefeld gegen einen 55-jährigen Drogenabhängigen lebenslange Haft wegen Mordes beantragt. Er habe seinen im Bett liegenden Bekannten im Schlaf überrascht und heimtückisch umgebracht, so die Staatsanwältin am Montag. Der Verteidiger forderte zwölf Jahre Haft wegen Totschlags. Das Tatgeschehen sei nicht so eindeutig gewesen. Zuvor hatte sich der Angeklagte für die Tat entschuldigt: «Es tut mir leid.» Er sei aber kein eiskalter Mörder.

  • Tödliche Messerstiche

    Di., 05.02.2019

    Lebenslange Haft für Mord an 17-jähriger Flensburgerin

    März 2018: Blumen und Grablichter vor dem Mehrfamilienhaus in Flensburg, in dem die 17-Jährige starb.

    Flensburg (dpa) - Fast ein Jahr nach tödlichen Messerstichen auf eine 17-jährige Flensburgerin ist ihr Ex-Freund am Dienstag wegen Mordes zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden.

  • Kriminalität

    So., 03.02.2019

    Mann in Möbelhaus mit Messer schwer verletzt

    Hamburg (dpa) - Mit einem Messerstich in den Rücken hat ein Unbekannter in einem Hamburger Möbelhaus einen Mann schwer verletzt. Der Täter sei nach dem Vorfall am Samstagabend auf der Flucht, sagte eine Polizeisprecherin. Aus noch unbekannter Ursache habe er den Mann im Ausgangsbereich des Möbelhauses im Stadtteil Schnelsen angegriffen. Das Opfer musste im Krankenhaus behandelt werden. Eine Mordkommission ermittelt.

  • Totschlagsprozess

    Di., 22.01.2019

    Freispruch nach sechs Messerstichen

    Totschlagsprozess: Freispruch nach sechs Messerstichen

    Freispruch! Der Prozess gegen einen 18-jährigen Ochtruper, der einen Kontrahenten bei einer körperlichen Auseinandersetzung mit sechs Messerstichen getötet hatte, endete für den Angeklagten ohne Bestrafung. Das Gericht wertete die Tat als Notwehr.

  • Vor Gericht

    Di., 08.01.2019

    Tod eines Deutschen in Chemnitz: Anklage gegen Verdächtigen

    Blumen und Kerzen stehen an der Stelle, an der vor vier Monaten ein junger Mann erstochen wurde.

    Der Tod eines Deutschen in Chemnitz durch Messerstiche hat die Stadt aufgewühlt. Nun kommt einer der drei Tatverdächtigen vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen einen Syrer erhoben. Die Ermittlungen gegen zwei Iraker laufen weiter.

  • Kriminalität

    Sa., 22.12.2018

    24-Jähriger nach Messerattacke in Minden schwer verletzt

    Ein Krankenwagen im Einsatz fährt über eine Straße.

    Minden (dpa/lnw) - Ein 24-Jähriger ist in Minden von Messerstichen schwer verletzt worden. Der Mann soll am Freitagabend in der Wohnung eines Bekannten zu Besuch gewesen sein, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Im Laufe des Abends habe der 25 Jahre alte Mann zu einem Messer gegriffen und mehrfach auf das Opfer eingestochen. Nach ersten Ermittlungen soll der Angriff völlig überraschend gekommen sein. Einen Streit habe es anscheinend nicht gegeben. Der 24-Jährige habe sich nach der Attacke in den Flur des Hauses gerettet. Hier machte er einen Bewohner durch Klingeln auf sich aufmerksam, der die Rettungskräfte verständigte. Der Verdächtige ist aufgrund richterlicher Anordnung in einer psychiatrischen Fachklinik. Der Mann sei zur Zeit nicht vernehmungsfähig.