Meteorit



Alles zum Schlagwort "Meteorit"


  • Planetologen erforschen besonderen Meteoriten

    Do., 20.02.2020

    „Flensburg“ kam aus dem All

    Die Planetologen Markus Patzek (l.) und Prof. Dr. Addi Bischoff von der Universität Münster mit dem Meteoriten „Flensburg“.

    Planetologen der Universität Münster untersuchen einen ganz besonderen Meteoriten. Er stürzte im vergangenen September in Flensburg auf die Erde – und verrät eine Menge über die Entstehungsgeschichte unseres Alls.

  • Neues Planetariumsprogramm feiert Premiere

    Fr., 31.01.2020

    Geheimnis der Sternschnuppen

    Drei Freunde, James, Vladimir und Lucia, ergründen in der neuen Planetariumsshow die Geheimnisse der Sternschnuppen.

    Woher kommen eigentlich Meteoriten? Warum stürzen sind zuverlässig ab? Und wieso leuchten sie dabei so spektakulär. Für Familien finden sich im LWL-Planetarium an insgesamt vier Terminen jetzt Antworten auf diese Fragen. Das neue Programm „Lucia und das Geheimnis der Sternschnuppen“ ist dabei nicht nur unterhaltsam, sondern auch lehrreich. Und das selbst für Erwachsene.

  • Glanerbrug will Meteoriten zurück

    Do., 30.01.2020

    Stein aus dem All schlug vor 30 Jahren in ein Wohnhaus ein

    Glanerbrug will Meteoriten zurück: Stein aus dem All schlug vor 30 Jahren in ein Wohnhaus ein

    Die Nachricht von dem Ereignis am 7. April 1990 ging um die Welt. Dass ein Meteorit in ein Gebäude einschlägt, ist nämlich höchst selten. Der Stein war am frühen Abend durch das Dach des Hauses der Familie Wichman an der Gro­nause­straat in Glanerbrug geknallt. Das Haus ist inzwischen abgerissen – das Himmelsgeschoss selbst aber existiert noch: Es wird im Museum Naturalis in Leiden aufbewahrt. Nun möchte Joan­ Oldersma aus Glanerbrug, dass der Stein aus dem Weltall wieder zurück nach Enschede kommt.

  • Krater identifiziert

    Mi., 01.01.2020

    Vor 800.000 Jahren: Meteorit schleuderte Glas über die Erde

    Tektite mit unterschiedlichen Formen aus Australien. Durch die Wucht des Einschlages wurden die Glaskörper tausende Kilometer weit geschleudert.

    Vor knapp einer Million Jahren traf ein großer Meteorit auf die Erde. Kleine Glaskörper schleuderten Tausende Kilometer weit durch die Luft. Nun scheint das Rätsel um den Einschlagkrater gelöst.

  • Universität in Japan

    Mo., 18.11.2019

    Forscher finden biologisch bedeutenden Zucker in Meteoriten

    Ein Fragment des Murchison Meteoriten. In dem Gestein wurde auch der Zucker Ribose gefunden.

    Ein wahrer Zuckerregen könnte einst auf Erde, Mars und andere junge Planeten niedergegangen sein. Das zumindest vermuten Forscher, die einen 1969 in Australien eingeschlagenen Meteoriten näher unter die Lupe nahmen.

  • Wissenschaft

    Di., 19.02.2019

    Kleiner Meteorit auf Kuba weist radioaktive Strahlung auf

    Havanna (dpa) - Ein kleiner auf Kuba eingeschlagener Meteorit weist Wissenschaftlern zufolge eine geringe radioaktive Strahlung auf. Teile des Himmelskörpers sollten deshalb auf keinen Fall zu Schmuck verarbeitet werden, der längere Zeit am Körper getragen wird, warnte die kubanische Parteizeitung «Granma». Der Meteorit kam Anfang Februar in zahlreiche Fragmente zerstückelt vom Himmel. Bisher haben Wissenschaftler mehr als hundert Teile des Meteoriten gefunden. Andere Stücke des Himmelskörpers wurden von Bewohnern aufgesammelt und als Andenken behalten.

  • 31 Kilometer breit

    Mi., 14.11.2018

    Krater zeigt: Ein riesiger Meteorit traf einst Grönland

    Forscher haben Hinweise auf einen gewaltigen Meteoriteneinschlag in Grönland gefunden.

    Der Einschlag eines Asteroiden in Nordamerika trug wahrscheinlich maßgeblich zum Aussterben der Dinosaurier bei. Auch Grönland wurde einst von einem Giganten aus dem All getroffen, haben Forscher nun entdeckt.

  • Sternfreunde

    Sa., 27.10.2018

    Wo Hobby-Astronomen den Profis voraus sind

    Dieser Amateur-Astronom geht in seiner Freizeit auf Jagd nach Kleinplaneten. Fast 100 hat er schon entdeckt.

    Hobby-Astronomen entdecken Asteroiden, kartieren Galaxien und helfen bei der Suche nach Meteoriten. Aber wie wertvoll sind ihre Daten für die Wissenschaft tatsächlich?

  • Wert von 100.000 Dollar

    Sa., 06.10.2018

    Türstopper entpuppt sich als wertvoller Meteorit

    Der Meteorit wurde als Türstopper auf einer Farm im US-Staat Michigan verwendet.

    Washington (dpa) - Jahrelang diente ein ungewöhnlicher Stein als Türstopper einer Farm in Grand Rapids im US-Staat Michigan. Jetzt entpuppte sich der klobige Gegenstand als Meteorit, und auch noch mit einem geschätzten Wert von 100.000 Dollar.

  • Vom Museum ins Wohnzimmer?

    Do., 23.03.2017

    Spanien verliert Meteorit an Finder-Erbin

    Der Meteorit von Colomera musste an die Finder-Erbin zurückgegeben werden.

    Er hatte einen weiten Weg zurückgelegt bis zum Gemüsebeet, in dem er entdeckt wurde. Mehr als hundert Jahre später gehört Spaniens berühmtester Meteorit wieder der Familie des Finders. Experten sind entsetzt.