Mieterbund



Alles zum Schlagwort "Mieterbund"


  • Umwelthilfe und Mieterbund

    Do., 23.01.2020

    Klimaschutz bei Gebäuden darf Mieter nicht zu hart treffen

    Wird ein Gebäude energetisch saniert, darf ein Teil der Kosten auf die Mieter umgelegt werden.

    Klimafreundliche Fenster, eine ordentliche Dämmung und eine neue Heizung kosten eine Menge Geld. Hier werden sozialverträgliche Mieten gegen den Klimaschutz ausgespielt, sagen Umwelthilfe und Mieterbund. Und fordern Änderungen.

  • Teil einer 12-Punkte-Liste

    Di., 21.01.2020

    Mieterbund will höhere Hürden für Umwandlungen zu Eigentum

    Der Deutsche Mieterbund möchte das Umwandeln von Miet- in Eigentumswohnungen erschweren.

    Die eigenen vier Wände - wer träumt nicht davon in Zeiten von steigenden Mieten und knappem Wohnraum. Doch manchmal wohnt in der eigenen Wohnung schon jemand anders. Die Bleibe müsste umgewandelt werden. Das will der Mieterbund erschweren.

  • Kommentar

    Fr., 13.12.2019

    Mieten steigen auch 2020

    Seit Jahren klettern die Mieten in vielen Städten immer höher.

    Der Deutsche Mieterbund erwartet auch im Jahr 2020 wieder eine durchschnittliche Mietsteigerung von 2,5 bis 3,5 Prozent. Ein flächendeckender Mietendeckel ist nach Ansicht unseres Redakteurs Mirko Heuping jedoch keine Lösung.

  • Jahreswechsel

    Fr., 13.12.2019

    Anstieg ohne Ende? Mieterbund erwartet höhere Mieten 2020

    Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Mieterbund rechnet auch nach Jahren des Immobilienbooms mit weiter steigenden Mieten. Er sehe noch keine Trendwende», sagte Präsident Lukas Siebenkotten der dpa. 2020 könnten die ortsüblichen Vergleichsmieten in Deutschland im Schnitt um 2,5 bis 3,5 Prozent zulegen. Der Mieterbund-Präsident fordert von der Politik mehr Eingriffe - ähnlich wie in Berlin, wo der Senat einen Mietendeckel beschlossen hat. «Hilfreich wäre es, wenn der Bund gesetzlich den Anstieg der Mieten über fünf Jahre auf die Inflationsrate begrenzen würde.»

  • Jahreswechsel

    Fr., 13.12.2019

    Mieterbund warnt vor weiter steigenden Mieten

    Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Mieterbund rechnet auch nach Jahren des Immobilienbooms mit weiter steigenden Mieten. «Ich sehe noch keine Trendwende», sagte Präsident Lukas Siebenkotten der Deutschen Presse-Agentur. 2020 könnten die ortsüblichen Vergleichsmieten in Deutschland im Schnitt um 2,5 bis 3,5 Prozent zulegen. Der Mieterbund-Präsident fordert von der Politik mehr Eingriffe - ähnlich wie in Berlin, wo ein Mietendeckel beschlossen wurde. Begleitend müsse der Neubau angekurbelt werden, gerade bei Sozialwohnungen.

  • Mieterverein und Mieterbund bestehen 100 Jahre

    So., 06.10.2019

    Bezahlbarer Wohnraum fehlt

    Mit dem Mietertag NRW im Hotel Mövenpick endete die Jubiläumsfeier des Mietervereins und des Mieterbundes anlässlich des 100-jährigen Bestehens.

    Ja, die Politik habe mittlerweile erkannt, dass viele neue Wohnungen in Deutschland gebaut werden müssten. Allein: Das Thema sei über Jahrzehnte verpennt worden, sagte Lukas Siebenkotten, Präsident des Deutschen Mieterbundes, während der Feier zum 100-jährigen Bestehen des Verbandes.

  • Wohnen

    Fr., 04.10.2019

    Mieterbund: NRW braucht 80 000 neue Wohnungen pro Jahr

    Ein Arbeiter auf einer Baustelle für Wohn- und Geschäftshäuser.

    Münster (dpa/lnw) - In Nordrhein-Westfalen fehlen nach Einschätzung des Deutschen Mieterbunds Zehntausende Wohnungen. «Um den tatsächlichen Bedarf zu decken, müssen rund 80 000 Wohnungen jährlich erreichtet werden», sagte der Landesvorsitzende Hans-Jochem Witze laut Mitteilung am Freitag in Münster. 2017 seien aber nur 48 300 Wohnungen fertiggestellt und 2018 Baugenehmigung für 55 000 Einheiten erteilt worden. Nicht jede Genehmigung führe tatsächlich zum Wohnungsbau, denn in einigen Gebieten in NRW «scheinen Grundstücke mit Baurecht Handelsware und Spekulationsobjekte zu sein».

  • Warnung vor «sozialen Härten»

    Di., 10.09.2019

    Wohnungsbranche: Klimasanierung braucht Milliarden-Hilfe

    Ein Arbeiter befestigt Styroporplatten zur Wärmedämmung an einer Hausfassade.

    Modernere Heizung, neue Türen und Fenster, Dämmung von Dach und Wänden: Bei der energetischen Gebäudesanierung kommt schnell einiges zusammen. Wohnungsverbände und Mieterbund warnen vor «sozialen Härten» - und stellen Forderungen auf.

  • Mieterbund stellt klar

    Mo., 12.08.2019

    Vermieter hat kein Recht, in der Wohnung zu fotografieren

    Gegen den Willen des Mieters darf eine Wohnung nicht fotografiert werden.

    Gerade wenn Mieter ausziehen wollen oder Reparaturen anstehen, dann bitten Vermieter häufig darum, Fotos von der Wohnung oder vom Schaden anfertigen zu dürfen. Die Entscheidung darüber liegt rechtlich gesehen aber allein beim Mieter.

  • Touristenwohnungen statt Hotels

    Mo., 22.07.2019

    Urlaub unter dem Radar

    Blick in eine zweckentfremdete Ferienwohnung.

    Lieber eine Wohnung als ein Hotelzimmer. Dass Urlauber immer öfter ihre Bleibe über Internetportale wie Airbnb buchen, sehen sowohl Mieterbund als auch Hoteliers mit wachsender Sorge. Zwischen 3000 und 3900 Wohnungen werden laut NRW-Mieterbund allein in Düsseldorf so angeboten. Eine Abfrage für Münster wirft rund 875 Angebote vom WG-Zimmer bis zur Wohnung aus, in Bielefeld sind es mehr als 1000.