Mietkosten



Alles zum Schlagwort "Mietkosten"


  • Klares Votum im Sozialausschuss

    Do., 28.11.2019

    Zuschuss für Mietkosten der Tafel

    Die Mitglieder des Sozialausschusses besichtigten vor ihrer Sitzung den neuen Standort der Tafel an der Geschwister-Scholl-Straße.

    Die Chancen für einen städtischen Zuschuss zu den Mietkosten der Tafel Lüdinghausen stehen gut. In der jüngsten Sitzung des Sozialausschusses gab es dafür ein einstimmiges Votum.

  • Wohnungsnot

    Di., 06.08.2019

    Wann muss das Amt auch unangemessene Mietkosten übernehmen?

    Der bezahlbare Wohnraum in größeren Städten ist trotz zahlreicher Neubauprojekte knapp.

    Wie viel Unterstützung Empfänger von Grundsicherung für ihre Wohnung bekommen, ist gedeckelt. Was aber gilt, wenn in der Nähe nur teurere Flächen vermietet werden?

  • Sozialgericht entscheidet

    Di., 30.07.2019

    Amt muss auch objektiv unangemessene Mietkosten übernehmen

    Notfalls muss eine Kommune auch eine unangemessen hohe Miete übernehmen. Wenn etwa im Fall einer Schwerstbehinderung keine andere Wohnmöglichkeit von Grundsicherungs-Beziehern besteht.

    Wie viel Unterstützung Empfänger von Grundsicherung für ihre Wohnung bekommen, ist gedeckelt. Was aber gilt, wenn in der Nähe nur teurere Flächen vermietet werden?

  • «Soziale Frage schlechthin»

    Sa., 27.04.2019

    Wegen Wohnungsnot: Grüne wollen Mietobergrenze

    «Für Gebiete mit Wohnungsnot wollen wir rechtssichere regionale Mietobergrenzen», sagt Katrin Göring-Eckardt.

    Berlin (dpa) - Für Gebiete mit Wohnungsnot fordern die Grünen eine Mietobergrenze. «Wohnen ist die soziale Frage schlechthin. Ein weiteres Explodieren der Mietkosten müssen wir verhindern», sagte Grünen-Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt dem «Spiegel».

  • Wohnen

    Sa., 27.04.2019

    Wegen Wohnungsnot: Grüne wollen Mietobergrenze

    Berlin (dpa) - Für Gebiete mit Wohnungsnot fordern die Grünen eine Mietobergrenze. Wohnen sei die soziale Frage schlechthin. Ein weiteres Explodieren der Mietkosten müsse man verhindern, sagte Grünen-Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt dem «Spiegel». In dem Entwurf für einen Fraktionsbeschluss, der dem Nachrichtenmagazin vorliegt, heißt es demnach, bei einer Neuvermietung solle der Mietpreis höchstens fünf Prozent über der ortsüblichen Miete liegen. Für Gebiete mit Wohnungsnot wolle man rechtssichere regionale Mietobergrenzen, so Göring-Eckardt.

  • Urteil

    Mi., 06.02.2019

    Jobcenter dürfen Mietkosten nicht an Wohnungsmärkten messen

    Wenn Jobcenter die Erstattung von Mietkosten prüfen, dürfen sie ihr Gebiet nicht einfach in einzelne Wohnungsmärkte mit unterschiedlichen Kostengrenzen unterteilen.

    Für viele Langzeitarbeitslose übernimmt das Jobcenter die Mietkosten. Ob ein Anspruch besteht, wird anhand des Preisniveaus in dem jeweiligen Gebiet berechnet. Das Verfahren hierfür hat das Bundessozialgericht nun beanstandet.

  • Wohnen

    Fr., 21.09.2018

    Regierung mit «Wohnoffensive» - Ziel: 1,5 Millionen Wohnungen

    Berlin (dpa) - Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Wohn- und Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. «Wir wollen eine große Kraftanstrengung unternehmen, um unser Ziel von mehr Wohnungen zu erreichen», sagte Kanzlerin Angela Merkel nach einem Wohngipfel von Politik und Wirtschaft. Mit dem Baukindergeld für Familien, Steuerabschreibungen für den Bau von Mietwohnungen, der Bereitstellung von mehr bundeseigenen Grundstücken und einer Milliardenoffensive im sozialen Wohnungsbau will die große Koalition bis zu 1,5 Millionen neue Wohnungen bauen lassen.

  • Mietkosten für Flüchtlinge

    Sa., 07.04.2018

    Stadt zahlte 2017 vier Millionen Euro

    Die Unterbringung von Flüchtlingen – hier das Wohnheim an der Bahlmannstraße vor dem Bezug – hat in Münster im letzten Jahr insgesamt vier Millionen Euro gezahlt.

    Hohe Wellen schlagen die Mietkosten für Flüchtlingsfamilien derzeit in Köln: 6720 Euro zahlte die Stadt dort monatlich für die Unterbringung einer achtköpfigen Familie. In Münster gibt es solche Fälle nicht.