Mietvertrag



Alles zum Schlagwort "Mietvertrag"


  • Wohnraum fehlt

    Mo., 11.11.2019

    Zahl der Menschen ohne Wohnung auf 678.000 gestiegen

    Ein Obdachloser liegt in einem Eingang einer Kirche in Berlin. Obdachlos sind den Zahlen der Wohungslosenhilfe zufolge etwa 41.000 Menschen in Deutschland.

    Einen Mietvertrag für eine eigene Wohnung zu haben - das ist in einem Land wie Deutschland keine Selbstverständlichkeit. Neue Schätzungen zur Wohnungslosigkeit zeigen das Ausmaß.

  • Mietvertrag läuft aus

    Do., 31.10.2019

    Münster bald ohne „Sinn“: Modehaus schließt

    Drei Jahre gab es die Filiale von „Sinn“, nach dem Wegzug aus der Salzstraße, im Gebäude der Volksbank an der Voßgasse. Nun läuft der Mietvertrag aus, das Geschäft schließt.

    Rund 30 Jahre war das Bekleidungshaus Sinn, früher Sinn Leffers, am Markt. Der Mietvertrag mit der Volksbank an der Voßgasse, Ausweichstandort nach dem Wegzug aus der Salzstraße, läuft aus. Nun zieht sich die Kette aus Münster zurück – nicht ganz freiwillig, wie es im Unternehmen heißt.

  • Was steht im Mietvertrag

    Mi., 31.07.2019

    Mieter müssen nicht für alle Kleinreparaturen aufkommen

    Generell müssen Mieter nicht für sämtliche Kosten aufkommen.

    Vermieter können von ihren Mietern die Kosten für kleinere Reparaturen einfordern. Wichtig ist hierbei, was im Mietvertrag dazu vermerkt wurde.

  • Verluste zählen nicht

    Mi., 31.07.2019

    Vorsicht bei Mietverträgen mit dem eigenen Partner

    Ein Mietvertrag mit einem Verwandten darf keine Vorteile beinhalten, die man einem Fremden nicht auch gewähren würde. Das hat das Finanzgericht Baden-Württemberg entschieden.

    Wenn Sie einen Mietvertrag mit einem Angehörigen schließen, muss dies einem sogenannten Fremdvergleich standhalten. Ansonsten kann die Vermietung steuerlich nicht geltend gemacht werden.

  • Mietrecht

    Do., 11.07.2019

    Alten Mietvertrag nach Auszug nicht gleich wegwerfen

    Im laufenden Mietverhältnis ist es stets ratsam, Nebenkostenabrechnungen eine Weile lang aufzubewahren. Denn ein Teil der Kosten kann beim Finanzamt geltend gemacht werden.

    Der Deutsche Mieterbund rät, den alten Mietvertrag nach dem Auszug einige Zeit lang aufzubewahren. Mögliche Ansprüche aus dem alten Mietverhältnis können nämlich bis zu drei Monate nach Auszug noch geltend gemacht werden.

  • Streit um Abrechnungen

    Mo., 03.06.2019

    Nebenkosten müssen klar vereinbart werden

    Der Vermieter muss im Mietvertrag genau angeben, wie sich die Nebenkosten zusammen setzen.

    Sind die Nebenkosten im Mietvertrag nicht genau aufgeschlüsselt, muss sie der Mieter auch nicht zahlen. Das zeigt ein Gerichtsurteil am Landgericht Saarbrücken.

  • Unzulässige Befristungen

    Mo., 20.05.2019

    Bei Zeitmietverträgen ist Begründung des Vermieters nötig

    Befristungen im Mietvertrag sind nicht einfach so zulässig. Der Vermieter muss eine Grund dafür nennen.

    Vermieter können nicht einfach so eine Befristung in den Mietvertrag schreiben. Sie müssen bestimmte Gründe angeben. Umgekehrt ist es auch möglich, dass beide Seiten für einen bestimmten Zeitraum eine Kündigung ausschließen.

  • Betrugsfall: Erschleichung staatlicher Leistungen

    Do., 16.05.2019

    Mietvertrag für eine Rohbau-Wohnung

     

    378 Euro monatlich warm für eine Wohnung, die noch im Rohbau war. Mutter und Sohn haben einen solchen Mietvertrag miteinander geschlossen. Der Mann stand deshalb nun vor Gericht. Denn der Vertrag wurde beim Jobcenter vorgelegt, um Leistungen zu beziehen – was auch gelang.

  • Vertrag übernehmen

    Mo., 06.05.2019

    Hinterbliebene müssen nach Tod des Mieters nicht ausziehen

    Können Hinterbliebene den Mietvertrag übernehmen, wenn der Hauptmieter stirbt?

    Nicht immer sind beide Eheleute oder Partner im Mietvertrag eingetragen. Stirbt der Hauptmieter, kann der Hinterbliebene dennoch in der Wohnung bleiben. Und was bedeutet das für das Mietverhältnis?

  • Mietvertrag gekündigt

    Do., 04.04.2019

    OJA muss den Burghof verlassen

    Im November 2014 wurde das Einweihungsband für die „OJA im Burghof“ zerschnitten, jetzt ist der Mietvertrag gekündigt worden.

    Nach fünf Jahren im Zentrum sucht die Gemeinde für die Offene Jugendarbeit Ascheberg eine neue Bleibe.