Mikrogramm



Alles zum Schlagwort "Mikrogramm"


  • Wetter

    Fr., 26.07.2019

    Ozonwert im Kreis Düren über Alarmschwelle

    Ein Badegast springt im Gegenlicht der Sonne vom 10-Meter-Turm in einem Freibad.

    Recklinghausen (dpa/lnw) - Ozonalarm in NRW: In Niederzier im Kreis Düren ist am Freitag ein Wert von 264 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft gemessen worden. Er überschreite die Alarmschwelle von 240 deutlich, teilte das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (Lanuv) mit. Sechs weitere Orte in Aachen, Düsseldorf, Essen, Krefeld, Mönchengladbach und Ratingen waren von erhöhten Werten zwischen 185 und 224 betroffen. Der Schwellenwert zur Information der Bevölkerung liegt bei 180.

  • Umwelt

    Do., 25.07.2019

    Ozon-Werte: Alarm-Schwelle in NRW zweimal überschritten

    Düsseldorf (dpa/lnw) - In Duisburg-Walsum (244) und Wesel-Feldmark (253) ist am Donnerstagmittag die Alarm-Schwelle für die Ozon-Konzentration überschritten worden. Diese liegt bei 240 Mikrogramm pro Kilometer Luft. An zahlreichen weiteren Orten in Nordrhein-Westfalen wurde zudem die erste Meldegrenze übertreten (180).

  • Wetter

    Mi., 24.07.2019

    Ozon-Werte: Erste Meldegrenze in NRW mehrfach überschritten

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Ozon-Konzentration hat in Nordrhein-Westfalen im Zuge der aktuellen Hitzewelle an zahlreichen Orten die erste Meldegrenze überschritten. Diese liegt bei 180 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. Am späten Nachmittag wurde die Grenze 13 Mal überschritten.

  • Wetter

    Di., 23.07.2019

    Zu viel Ozon in Wesel: Sonne sorgt erneut für höhere Werte

    Wesel (dpa/lnw) - Die Ozon-Konzentration hat zum ersten Mal im Zuge der aktuellen Hitzewelle an einer Messstation in Nordrhein-Westfalen die erste Meldegrenze überschritten. In Wesel wurden am Dienstag 191 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft gemessen. Alle anderen Messstellen blieben unterhalb der Meldegrenze von 180 Mikrogramm, wiesen aber größtenteils ebenfalls stark erhöhte Werte auf. In Hürth gab es etwa den Wert 176, in Duisburg 169. Das Landesumweltamt in Essen riet Menschen, die auf Ozon empfindlich reagieren, Anstrengungen im Freien zu vermeiden.

  • Wetter

    Mi., 26.06.2019

    Zu viel Ozon in Lünen: Steigende Werte durch Sonnenwetter

    Lünen (dpa/lnw) - Erneut hat die Ozon-Konzentration an einer Messstation in Nordrhein-Westfalen die erste Meldegrenze überschritten. In Lünen wurden am Mittwoch 183 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft gemessen. Alle anderen Messstellen blieben unterhalb der Meldegrenze von 180 Mikrogramm, wiesen aber größtenteils ebenfalls stark erhöhte Werte auf. Das Landesumweltamt in Essen riet Menschen, die auf Ozon empfindlich reagieren, Anstrengungen im Freien zu vermeiden.

  • Wetter

    Di., 25.06.2019

    Sonnenwetter sorgt für steigende Ozonwerte

    Eine junge Frau verteilt Sonnencreme auf ihrem Arm.

    Krefeld (dpa/lnw) - Die Ozon-Konzentration in der Atemluft hat am Dienstag an einer Messstation in Nordrhein-Westfalen die erste Meldegrenze überschritten. In Krefeld wurden 184 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft gemessen. Alle anderen 26 Messstellen blieben unterhalb der Meldegrenze von 180 Mikrogramm, wiesen mit mindestens 120 Mikrogramm aber ebenfalls erhöhte Werte auf. Das Landesumweltamt in Essen riet Ozon-empfindlichen Menschen, Anstrengungen im Freien zu vermeiden.

  • Stickstoffdioxid-Werte

    Mo., 17.06.2019

    Weiterhin dicke Luft in Städten

    NRW-Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser

    In 25 Städten des Landes herrscht weiterhin zu dicke Luft. Die neuen Messdaten, die das Bundesumweltamt am Montag veröffentlicht hat, zeigen vielerorts zwar eine leichte Verbesserung, doch der Gehalt von gesundheitsschädlichem Stickstoffdioxid je Kubikmeter Luft lag immer noch deutlich über dem von der EU erlaubten Jahresmittelwert von 40 Mikrogramm.

  • Tendenz sinkend

    Mo., 17.06.2019

    Stickoxid-Wert 2018 in 57 Städten zu hoch

    Die für Diesel-Fahrverbote maßgeblichen Stickoxid-Werte sind im vergangenen Jahr in 57 Städten höher als erlaubt gewesen.

    Gute Nachricht für Stadtbewohner: Die Belastung der Luft durch Diesel-Abgase geht erneut zurück. Es reicht aber noch nicht, um die Grenzwerte überall einzuhalten und Fahrverbote auszuschließen.

  • Verkehr

    Mo., 17.06.2019

    Stickoxid-Werte in 25 NRW-Städten über dem Grenzwert

    Autos fahren an der Messstation Clevischer Ring des Landesumweltamtes vorbei.

    Immer noch wird in 25 NRW-Städten der EU-Grenzwert für das lungenschädliche Stickstoffdioxid nicht eingehalten. Das hat das Umweltbundesamt bekanntgegeben. Die Zahlen könnten die Debatte um Diesel-Fahrverbote wieder anheizen.

  • Verkehr

    Mo., 17.06.2019

    Stickoxid-Wert in Städten zu hoch: Höchster in Stuttgart

    Berlin/Stuttgart (dpa/lsw) - In 57 deutschen Städten ist die Luft im vergangenen Jahr zu stark mit gesundheitsschädlichem Stickstoffdioxid (NO2) belastet gewesen. Das waren acht Städte weniger als im Vorjahr, wie eine Auswertung des Umweltbundesamtes (UBA) zeigt. Die höchste Belastung hatte im Jahr 2018 Stuttgart mit 71 Mikrogramm vor Darmstadt mit 67 und München mit 66 Mikrogramm.