Milchpreis



Alles zum Schlagwort "Milchpreis"


  • Bürener Bauer erklärt, warum ein fairer Milchpreis wichtig ist

    So., 27.01.2019

    Kühe machen eine Menge Arbeit

    Seine 95 Milchkühe muss Piet Jongsma zweimal am Tag melken und füttern. Dazu kommt die Versorgung der 15 bis 25 kurz vorm Kalben stehenden Kühe im gegenüber abgeteilten, mit Stroh ausgestreuten Trockensteherstall und der in Extraställen untergebrachten rund 80 Kälber.

    Die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) fordert nach dem Dürresommer 2018 faire Milchpreise. Rentable Erzeugerpreise müssten bei über 40 Cent pro Liter liegen. Das meint auch der Bürener Landwirt Piet Jongsma. Er erklärt, warum das wichtig ist und wie sich der Sommer auch auf die wenigen Milchviehbetriebe in der Gemeinde Lotte ausgewirkt hat.

  • Lebensmittel

    Di., 08.01.2019

    Keine Preissprünge bei Milchprodukten in Sicht

    Milch wird in ein Glas gegossen.

    Nach dem Dürresommer 2018 schießt der Milchpreis dennoch nicht in die Höhe. Nicht überall ist das Viehfutter zu Lasten der Milchbauern knapp geworden. Risiken gibt es dagegen durch den Brexit und den Handelsstreit zwischen den USA und China.

  • Streit um Milchpreise

    Mo., 15.10.2018

    Aldi in Australien in der Kritik

    Aldi-Filiale in Sydney: Der deutsche Discounter steht in Australien wegen eines Streits um Milchpreise in der Kritik.

    Sydney (dpa) – Der deutsche Discounter Aldi sieht sich in Australien massiver Kritik ausgesetzt. Landwirtschaftsminister David Littleproud warf dem Unternehmen beim Sender ABC vor, rein gar nichts zu tun, um die einheimischen, von der Dürre gebeutelten Milchbauern zu unterstützen.

  • Aldi in der Vorreiterrolle

    Do., 03.05.2018

    Preissturz bei Milch - Butter wird teurer

    Die zuletzt wieder gestiegene Milchmenge drückt die Milchpreise.

    Aldi legt vor und senkt den Milchpreis - und die Konkurrenz zieht nach. Die Verbraucher dürfte es freuen, doch sie müssen dafür mehr für Butter bezahlen. Die Milchviehhalter sind besorgt.

  • Agrar

    Do., 03.05.2018

    Milchpreise sinken deutlich

    Düsseldorf (dpa) - In den Supermarktregalen zeichnet sich ein deutlicher Preisrückgang bei der Milch ab. Der Discounter Aldi Süd kündigte auf Nachfrage an, seine Preise für den Liter frische Vollmilch von heute an um 9 auf 69 Cent zu senken. Butter hingegen wird für die Kunden wieder teurer. Aldi Süd plant, den Preis für das 250-Gramm-Stück um 20 Cent auf 1,79 Euro zu erhöhen. Der 1. Mai ist der Stichtag für neue Halbjahres-Lieferverträge zwischen Molkereien und Handelskonzernen für Trinkmilch sowie eine Reihe von Milchprodukten in unteren Preislagen.

  • Sinkende Milchpreise

    Fr., 16.03.2018

    Milchbauern: Lage noch angespannter als 2017

    Die Milchbauern sorgen sich um die Preisstabilität.

    Berlin (dpa) - Die Milcherzeuger in Deutschland haben es nach Branchenangaben weiter schwer. «Die Marktlage ist angespannter als im Jahr 2017, sie hat sich jedoch im Vergleich zum Jahreswechsel stabilisiert», sagte Milchbauernpräsident Karsten Schmal in Berlin.

  • Agrar

    Do., 01.03.2018

    DMK: Bauern können mit besseren Milchpreisen rechnen

    Milchkühe stehen nebeneinander.

    Karow (dpa) - Die Milchbauern können nach Einschätzung der Molkereigruppe DMK langfristig mit Preisen zwischen 30 und 40 Cent pro Liter Milch rechnen. Diese Prognose nannte am Donnerstag der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Milchkontors (DMK), Thomas Stürtz, beim Milchbauerntag des Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern. Die DMK ist mit 23 Standorten bundesweit der größte deutsche Milchverarbeiter, darunter 4 in Mecklenburg-Vorpommern. Forderungen nach staatlichen Mengenreduzierungsprogrammen lehnte Stürtz ab. Das Einzugsgebiet der DMK-Genossenschaft umfasst Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Hamburg, Bremen, Nordrhein-Westfalen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Hessen, Thüringen und Rheinland-Pfalz.

  • Versammlung der Milchviehhalter

    Di., 16.01.2018

    Der Milchpreis fällt wohl weiter

    Versammlung der Milchviehhalter: Der Milchpreis fällt wohl weiter

    Die Situation in der Milchwirtschaft gibt Anlass zur Sorge. Auf iener Versammlung jedenfalls stellten die betroffenen Landwirte fest, dass der Milchpreis wohl weiter sinken werde.

  • Landwirtschaft

    Fr., 12.01.2018

    "Das vernichtet Bauernkapital, Tag für Tag"

    Landwirtschaft: "Das vernichtet Bauernkapital, Tag für Tag"

    Schweinepest, Konkurrenz aus Osteuropa, stagnierende Milchpreise: Westfalens Bauernpräsident Johannes Röring sieht große Herausforderungen am Horizont. Beim traditionellen Presseabend übte er außerdem deutliche Kritik an den großen Schlachtbetrieben.

  • Molkereien sollen Bonus zahlen

    Do., 14.12.2017

    „Milchpreis nicht wieder kaputt melken“

    Um die Verluste der letzten Jahre auszugleichen, liefern viele Landwirte derzeit besonders viel Milch. Dadurch droht die Gefahr einer neuen Milchpreiskrise.

    Die Milchpreise waren gerade wieder in die Höhe gegangen, da droht jetzt die nächste Milchpreis-Krise.