Militäreinrichtung



Alles zum Schlagwort "Militäreinrichtung"


  • Kriminalität

    Mi., 28.03.2018

    Verdächtige Pakete an Militäreinrichtungen: Mann gefasst

    Washington (dpa) - Nach dem Fund mehrerer verdächtiger Pakete in Militäreinrichtungen in der Umgebung der US-Hauptstadt Washington hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Der 43-Jährige stehe im Verdacht, die Pakete verschickt zu haben, teilte die Bundespolizei FBI mit. Am Montag waren beim Auslandsgeheimdienst CIA und mehreren Einrichtungen des Militärs in der Nähe Washingtons verdächtige Pakete gefunden worden. Nach Angaben des FBI enthielten sie «potenziell zerstörerisches Material».

  • Kriminalität

    Mi., 28.03.2018

    Verdächtige Pakete - Verdächtiger festgesetzt

    Washington (dpa) - Nach dem Fund mehrerer verdächtiger Pakete in Militäreinrichtungen in der Umgebung der US-Hauptstadt Washington hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Der 43-Jährige stehe im Verdacht, die Pakete verschickt zu haben, teilte die Bundespolizei FBI mit. Am Montag waren beim Auslandsgeheimdienst CIA und mehreren Einrichtungen des Militärs in der Nähe Washingtons verdächtige Pakete gefunden worden. Nach Angaben des FBI enthielten sie «potenziell zerstörerisches Material». Hintergründe zum Motiv blieben zunächst unklar.

  • Konflikte

    Do., 14.12.2017

    Israels Luftwaffe greift mehrere Hamas-Ziele an

    Gaza/Tel Aviv (dpa) - Nach neuen Raketenangriffen aus dem Gazastreifen hat Israels Luftwaffe drei Militäreinrichtungen der dort herrschenden radikal-islamischen Hamas bombardiert. In der Nacht seien Ziele beschossen worden, die zum Training und als Waffenlager dienten, teilte das israelische Militär mit. Israel habe insgesamt zehn Luftangriffe gegen Hamas-Ziele geflogen, hieß es aus Gaza. Die jüngste Runde der Gewalt ist die schwerste Eskalation zwischen Israel und der Hamas seit dem Gaza-Krieg im Jahre 2014.

  • Konflikte

    Di., 05.12.2017

    Israel greift syrische Militäreinrichtung bei Damaskus an

    Kairo (dpa) - Israel hat eine syrische Militäreinrichtung nordwestlich der Hauptstadt Damaskus angegriffen. Die Raketen seien am späten Abend von mutmaßlich israelischen Kriegsflugzeugen abgefeuert worden, teilte die Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Ein Ziel sei ein wissenschaftliches Forschungszentrum am Stadtrand gewesen. Nach Angaben einer syrischen Militärquelle wurden drei Raketen vom Luftabwehrsystem abgefangen. Israel äußerte sich bisher nicht zu dem Vorfall.

  • Computer-Spionage

    Mi., 11.10.2017

    Angeblich Militärdaten aus Seoul von Nordkorea gestohlen

    Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un zusammen mit Soldaten.

    Die USA und Südkorea haben geheime Pläne über potenzielle Angriffe auf nordkoreanische Militäreinrichtungen im Ernstfall entwickelt. Haben jetzt Hacker des Landes die brisanten Daten von Südkorea erbeutet? Die US-Streitkräfte demonstrieren derweil einmal mehr Stärke.

  • Konflikte

    Do., 07.09.2017

    Israelische Jets bombardieren Syriens Militär

    Damaskus (dpa) - Israelische Kampfflugzeuge haben laut syrischen Berichten in der Nacht eine Militäreinrichtung in Syrien angegriffen. Die syrische Armee teilte mit, bei der Bombardierung der Basis in der zentralsyrischen Provinz Hama seien zwei Soldaten getötet worden. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte erklärte, der Angriff habe einer Forschungseinrichtung und einem Lager für Kurz- und Mittelstreckenraketen gegolten. Dort hätten sich auch Kämpfer von ausländischen Milizen aufgehalten, die an der Seite des syrischen Regimes kämpften.

  • Kriminalität

    Sa., 18.07.2015

    Angreifer auf US-Militär war monatelang in Nahost

    Bislang suchen die Ermittler ergebnislos nach Hinweisen auf einen terroristischen Hintergrund des tödlichen Angriffs auf zwei US-Militäreinrichtungen.

    Der Todesschütze von Chattanooga soll ein unauffälliger junger Mann gewesen sein. Was ihn zum Angriff auf zwei Militäreinrichtungen bewog, liegt weiter im Dunkeln. Die Zahl der Toten steigt derweil auf insgesamt sechs.

  • Kriminalität

    Sa., 18.07.2015

    Angreifer auf US-Militär war monatelang in Nahost - sechster Toter

    Chattanooga (dpa) - Zwei Tage nach dem tödlichen Angriff auf zwei Militäreinrichtungen im US-Staat Tennessee gibt es keine Hinweise auf eine Verbindung zum internationalen Terrorismus. Die Behörden prüfen aber unter anderem, ob der 24 Jahre alte Täter bei einem monatelangen Aufenthalt in Jordanien im vergangenen Jahr radikalisiert wurde. Die Zahl der Toten nach den Attacken stieg inzwischen auf sechs: Ein 24 Jahre alter Matrose starb laut Medienberichten in einem Krankenhaus an seinen Schusswunden.

  • Kriminalität

    Sa., 18.07.2015

    Matrose stirbt - jetzt sechs Tote nach Angriff auf US-Militär

    Chattanooga (dpa) - Nach dem Angriff auf zwei Militäreinrichtungen im US-Staat Tennessee ist die Zahl der Toten auf sechs gestiegen. Ein junger Matrose ist jetzt an seinen Schusswunden gestorben, berichten US-Medien. Der Täter war vorgestern zu einem Rekrutierungsbüro der Armee und dann zu einem Marinestützpunkt nahe Chattanooga gefahren und hatte dort um sich geschossen. Vier Marineinfanteristen wurden getötet, drei weitere Menschen verwundet. Der Schütze starb dann bei einem Feuergefecht mit der Polizei.

  • Kriminalität

    Fr., 17.07.2015

    Entsetzen nach Angriff auf US-Militärs

    Chattanooga (dpa) - Die USA haben mit Entsetzen und verstärkten Sicherheitsvorkehrungen auf die tödliche Attacke auf zwei Militäreinrichtungen im Bundesstaat Tennessee reagiert. Obwohl das Motiv des Täters zunächst nicht bekannt war, nahmen die Behörden auch Terrorermittlungen auf. Bei dem Überfall auf die Einrichtungen in der Stadt Chattanooga hatte der Angreifer vier Marine-Angehörige erschossen. Mindestens vier Menschen wurden nach Polizei-Angaben verletzt. Dem FBI zufolge handelte es sich bei dem Schützen, der ebenfalls starb, um einen 24-Jährigen mit arabisch klingendem Namen.