Mindestabstand



Alles zum Schlagwort "Mindestabstand"


  • Parteien

    Sa., 07.12.2019

    SPD gegen pauschale Abstände für Windräder

    Berlin (dpa) - Die SPD hat vor einem Scheitern des geplanten starken Ausbaus erneuerbarer Energien gewarnt. Hintergrund sind die geplanten Mindestabstände von Windrädern zu Kommunen. Pauschale überzogene Mindestabstände seien «nicht geeignet», nötige Flächen für die Windenergie zur Verfügung zu stellen, heißt es in einem Beschluss, den der SPD-Parteitag mit großer Mehrheit fasste. Die Abstände müssten technisch und rechtlich herleitbar sein. Der Entwurf für ein Kohleausstiegsgesetz sieht ein Mindestabstand von 1000 Metern von Windrädern zur Wohnbebauung schon bei mehr als fünf Häusern vor.

  • Mindestabstand von 1000 Metern

    Fr., 15.11.2019

    Immer mehr Gegenwind für Windkraftpläne der Bundesregierung

    Hunderte Einwohner aus Gemeinden Mecklenburg-Vorpommerns protestieren gegen den weiteren Ausbau der Windkraft.

    Ein Kilometer Abstand zwischen Windrädern und Siedlungen - ja oder nein? Darüber, und ob fünf Häuser eine Siedlung sind, ist ein offener Streit ausgebrochen. Peter Altmaier bekommt aus den eigenen Reihen Rückendeckung. Die Umweltminister setzen hingegen ein Zeichen.

  • Streit um Mindestabstand

    Mi., 13.11.2019

    Windkraft in der Krise: Jobabbau und Kritik an der Regierung

    Arbeiter des Windkraftbauers Enercon bei Wartungsarbeiten im niedersächsischen Gestorf.

    Die Pläne für einen größeren Mindestabstand für Windräder bringen der Bundesregierung eine Menge Kritik aus der Branche ein. Der Anlagenbauer Enercon ist mit seinem geplanten Abbau von 3000 Jobs nur das prominenteste Gesicht der Windkraft-Krise.

  • Urteile

    Fr., 25.10.2019

    OVG zu Spielhallen: Kein Bestandsschutz mehr für Betreiber

    Ein Mann sitzt an Spielautomaten im einem Spielzentrum.

    Münster (dpa/lnw) - Spielhallenbetreiber in Nordrhein-Westfalen können sich nach zwei Urteilen des Oberverwaltungsgerichts (OVG) Münster nicht länger auf Härtefallregelungen oder Bestandsschutz berufen, wenn sie den Mindestabstand zu Mitbewerbern, Kindergärten oder Schulen nicht einhalten. Ab sofort dürfen Genehmigungen zum Betrieb von Spielhallen durch die Kommunen in NRW nur noch nach einem gesetzlich vorgeschriebenen Auswahlverfahren erteilt werden, teilte das OVG am Freitag mit.

  • Diskussion mit Bundes- und Landespolitikern

    Fr., 25.01.2019

    Mindestabstand von 1500 Metern

    Der Bundestagsabgeordnete Marc Henrichmann diskutierte gemeinsam mit seinen CDU-Landtagskollegen Wilhelm Korth und Dietmar Panske mit der Initiative Gegenwind.

    Die Bürgerinitiative Gegenwind Havixbeck-Hohenholte intensiviert den Austausch mit der Politik: Nacheinander trifft sie sich mit allen im Gemeinderat vertretenen Fraktionen, jetzt diskutierte sie zudem mit den heimischen Bundestags- und Landtagsabgeordneten Marc Henrichmann, Wilhelm Korth und Dietmar Panske.

  • Mindestabstand

    Do., 12.10.2017

    Wie nah dürfen sich Flugzeuge kommen?

    Der Mindestabstand zwischen zwei Flugzeugen hängt von der Distanz zu einem Flughafen, dem Gewicht und der Wirbelschleppenkategorie ab.

    Auch in der Luft gibt es einen Mindestabstand zwischen Flugzeugen. Allerdings ist er komplizierter geregelt als auf den Straßen. Dabei spielen gleich mehrere Faktoren eine große Rolle.

  • Protest gegen Windräder in Sandrup

    Fr., 08.09.2017

    „Einfach zu nah dran“

    Bürger aus Sandrup wehren sich gegen die Stadtwerke-Planung, Windräder in nur 380 Metern Entfernung von ihrer Siedlung zu bauen.

    Während im neuen Landtag im Koalitionsvertrag für Windräder ein Mindestabstand von 1500 Metern beschlossen worden sei, sollen „hier Anlagen in einem Abstand von nur 380 Metern“ von der Wohnbebauung gebaut werden, stellt Burkhard Bölling von der Interessengemeinschaft Sandrup fest. Sie wendet sich gegen den Bau von zwei Windrädern nah an ihrer Siedlung und wird sich juristischen Beistands versichern.

  • Windkraft-Branche beklagt Gegenwind

    Di., 29.08.2017

    61 Firmen warnen Laschet vor Kahlschlag

    Windkraft-Branche beklagt Gegenwind : 61 Firmen warnen Laschet vor Kahlschlag

    Mit einem Brandbrief an die neue Landesregierung haben sich 61 Unternehmen gegen die von CDU und FDP geplante Einschränkung für neue Windkraftanlagen positioniert. 

  • Windkonzentrationszonen

    Do., 10.08.2017

    Verfahren auf Eis legen

    Die FDP möchte das Verfahren zur Festlegung neuer Konzentrationszonen für Windkraftanlagen in Drensteinfurt unterbrechen.

    Die FDP möchte das Verfahren zur Festlegung neuer Konzentrationszonen für Windkraftanlagen in Drensteinfurt auf Eis legen.

  • Bürgerinformation am 4. September vertagt

    Mi., 02.08.2017

    Windenergie: Zwei der fünf Zonen wackeln

    Unsicher sind Bürgermeister Sebastian Täger (l.) und Mitarbeiter Carsten Busche, welche Auswirkungen die angekündigten Abstandsregelungen für die Windkraftnutzung haben.

    Wann und wie Windenergie auf dem Sendener Gemeindegebiet genutzt werden kann, bleibt weiterhin unklar. Die im Koalitionsvertrag von CDU und FDP vorgesehene Erweiterung des Mindestabstandes zur Wohnbebauung könnte zwei geplante Vorrangzonen ins Wanken bringen.