Missbrauchsbericht



Alles zum Schlagwort "Missbrauchsbericht"


  • Kirche

    Fr., 03.04.2020

    Woelki will Missbrauchsbericht nach Corona-Krise vorstellen

    Rainer Maria Woelki, Kardinal der römisch-katholischen Kirche und Erzbischof von Köln.

    Köln (dpa/lnw) - Der verschobene Bericht zum Umgang mit Missbrauchsfällen im Erzbistum Köln soll nach Angaben von Kardinal Rainer Woelki möglichst bald nach der Corona-Krise veröffentlicht werden. Der unabhängige Bericht einer Münchner Rechtsanwaltskanzlei werde noch in diesem Jahr vorgelegt, «und zwar so früh wie möglich», sagte Woelki in einem Interview des «Kölner Stadt-Anzeiger» (Samstagsausgabe). Woelki hatte die für März geplante Vorstellung des Berichts kurzfristig abgesagt und dies mit einer unklaren Rechtslage begründet.

  • Kirche

    Di., 10.03.2020

    Rechtliche Unklarheit: Woelki verschiebt Missbrauchsbericht

    Rainer Maria Woelki, Kardinal der römisch-katholischen Kirche, Erzbischof von Köln.

    Köln (dpa/lnw) - Der Kölner Erzbischof Rainer Woelki hat die Vorstellung eines Berichts zum Umgang mit Missbrauchsfällen kurzfristig verschoben. Ein neuer Termin wurde noch nicht mitgeteilt. Der Grund sei eine unklare Rechtslage, teilte das Erzbistum am Dienstag mit. Es war geplant, bei der Präsentation am Donnerstag auch diejenigen zu benennen, die im Erzbistum dafür verantwortlich waren, dass Missbrauchsfälle nicht konsequent aufgedeckt und geahndet wurden. Diese «identifizierbare Nennung der früheren Verantwortungsträger» sei aber noch nicht in all ihren Rechtsaspekten «abschließend geklärt». Es gebe «erhebliche Zweifel an der Rechtssicherheit».