Missbrauchsprozess



Alles zum Schlagwort "Missbrauchsprozess"


  • Missbrauchsprozess

    Do., 21.01.2021

    Beteiligte müssen Gutachten selbst lesen

    Missbrauchsprozess gegen Adrian V. vor dem Landgericht Münster

    Viel zu lesen hatten die Prozessbeteiligten am 18. Verhandlungstag im Missbrauchsprozess gegen Adrian V. 89 Seiten umfasste das Gutachten aus dem früheren Verfahren.

  • Missbrauchsprozess gegen Adrian V.

    Di., 12.01.2021

    Zeuge sagt zu Gewalt-Chats aus

    Ein Zeuge aus Köln sagte am Dienstag zu Chat-Verläufen mit Adrian V. (Foto) aus.

    Welche Gewaltfantasien hatte der Hauptbeschuldigte im Missbrauchskomplex Münster? Dazu sagte am Mittwoch ein Zeuge aus Köln vor dem Landgericht aus.

  • Missbrauchsprozess gegen Adrian V.

    Di., 15.12.2020

    Ein eingestelltes Verfahren – und viele Videos

    Das Gericht hat ein weiteres Verfahren gegen Adrian V. vorläufig eingestellt, weil aktuell bereits zwei Anklagen wegen schweren sexuellen Missbrauchs gegen den Münsteraner (vorne, l.) verhandelt werden.

    Gegen den Hauptbeschuldigten im Missbrauchsfall Münster – der 27-jährige Adrian V. – gibt es ein drittes Verfahren. Doch das wird vorläufig eingestellt – aus Sicht der Justiz mit guten Gründen.

  • Prozess im Missbrauchsfall Münster

    Mi., 09.12.2020

    Angeklagter Enrico L. ergreift erneut das Wort

    Achter Verhandlungstag im Missbrauchsprozess gegen Adrian V. und weitere Angeklagte: Enrico L. (vorne mit Ordner vor dem Gesicht) ließ sich am Mittwoch zwei Stunden lang zur Sache ein.

    Eigentlich wollte das Gericht im Missbrauchsprozess gegen Adrian V. beim Verhandlungstag am Mittwoch erste Videos aus der Gartenlaube anschauen. Doch es kam anders.

  • Polizisten sagen im Missbrauchsprozess aus

    Do., 03.12.2020

    Unmengen an Daten und Spielzeug bei Adrian V. gefunden

    Bislang hat nur Enrico L. (l.) etwas zu den Vorwürfen gesagt; rechts der Hauptbeschuldigte Adrian V. aus Münster

    Im Missbrauchsprozess gegen Adrian V. haben Polizisten ausgesagt. Sie berichten von Unmengen von Daten, die bei einer Durchsuchung in dessen Wohnung sichergestellt wurden – und sehr viel Spielzeug. [mit Video]

  • Prozess im Missbrauchsfall Münster

    Do., 03.12.2020

    Polizist sagt aus: „Die Mutter hat uns nicht geholfen“

    Der Hauptbeschuldigte im Missbrauchskomplex Münster verbirgt am Donnerstag sein Gesicht mit einem blauen Aktendeckel.

    Fortsetzung im Missbrauchsprozess: Bei 26 unterschiedlichen Gelegenheiten soll Adrian V. seinen Ziehsohn schwer sexuell missbraucht haben. Als Beamte den Jungen im Mai händeringend suchen, hilft die Mutter des Zehnjährigen aber nicht dabei.

  • Missbrauchsfall Münster

    Fr., 13.11.2020

    Neue Festnahme - Angeklagte halten sich bedeckt

    Missbrauchsfall Münster: Neue Festnahme - Angeklagte halten sich bedeckt

    [Mit Video] Die Angeklagten im Missbrauchsprozess um Adrian V. halten sich auch am zweiten Prozesstag bedeckt. Unterdessen gibt es eine weitere Festnahme in dem Komplex.

  • Missbrauchsfall Münster

    Fr., 13.11.2020

    Reue ist am ersten Prozesstag kaum auszumachen

    Marco S. aus Hannover kommt in den Gerichtssaal: Er gehört zu den fünf Angeklagten im Missbrauchsprozess.

    Als der Hauptbeschuldigte im Missbrauchsprozess von Münster am Donnerstagmittag den Saal im Landgericht betritt, verbirgt er sein Gesicht. Doch Reue ist in den wenigen Minuten, in denen die Öffentlichkeit dem Prozess beiwohnt, weder bei ihm noch bei den anderen Angeklagten auszumachen.

  • Missbrauchsprozess

    Do., 08.10.2020

    Gutachterin: Anschuldigungen sind glaubwürdig - Staatsanwalt fordert sechs Jahre Haft

    Missbrauchsprozess: Gutachterin: Anschuldigungen sind glaubwürdig - Staatsanwalt fordert sechs Jahre Haft

    Ein 58-Jähriger soll seine Tochter zwischen 2007 und 2015 vielfach missbraucht haben. Eine speziell ausgebildete Psychologin hält die Aussage der heute 20-Jährigen für sehr glaubwürdig. Ihr Vater streitet die Vorwürfe ab.

  • Zum Schutz des Opfers

    Do., 03.09.2020

    Missbrauchsprozess in Göttingen hinter verschlossenen Türen

    In Göttingen wird verhandelt.

    Fünf Mädchen soll ein 49-Jähriger teils schwer sexuell missbraucht haben. Auf die Spur kamen ihm Fahnder durch den Missbrauchskomplex in Lügde. Einer der Haupttäter von Lügde könnte in dem Prozess eine wichtige Rolle spielen.