Mobilfunkstandard



Alles zum Schlagwort "Mobilfunkstandard"


  • Telekommunikation

    Mi., 26.06.2019

    Grünes Licht für sechs 5G-Modellregionen

    Berlin (dpa) - Der neue Mobilfunkstandard 5G wird in bundesweit sechs Modellregionen besonders gefördert. Der Haushaltsausschuss des Bundestags gab dafür die notwendigen Gelder in Höhe von insgesamt 44 Millionen Euro frei. Die Modellregionen befinden sich in Hamburg, Aachen und Kaiserslautern sowie in der Lausitz, rund um Braunschweig und Wolfsburg und in der nordbayerischen Region Amberg-Weiden. Die Fördergelder des Bundes sollen dazu dienen, dass «die Potenziale von 5G anschaulich und praxisnah entwickelt, erprobt und demonstriert werden».

  • Telekommunikation

    Mi., 26.06.2019

    Grünes Licht für sechs 5G-Modellregionen

    Eine grüne Ampel steht vor dem Kunstwerk "Himmelsstürmer" des US-Künstlers Jonathan Borowsky.

    Berlin/Aachen (dpa) - Der neue Mobilfunkstandard 5G wird in bundesweit sechs Modellregionen, darunter in Aachen, besonders gefördert. Der Haushaltsausschuss des Bundestags gab dafür am Mittwoch die notwendigen Gelder in Höhe von insgesamt 44 Millionen Euro frei. Die weiteren Modellregionen befinden sich in Hamburg, Kaiserslautern sowie in der Lausitz, rund um Braunschweig und Wolfsburg und in der nordbayerischen Region Amberg-Weiden. Die Fördergelder des Bundes sollen dem Beschluss zufolge dazu dienen, dass «die Potenziale von 5G anschaulich und praxisnah entwickelt, erprobt und demonstriert werden». Das Kürzel 5G steht für die fünfte Mobilfunkgeneration. Die Übertragung ist etwa 100 Mal schneller als der aktuelle Standard 4G, auch LTE genannt.

  • Funklöcher an den Milchkannen

    Di., 25.06.2019

    Grüne sehen Anschluss ländlicher Regionen an die Digitalisierung gefährdet

    Bleiben ländliche Regionen auch beim Thema 5G abgehängt?

    Beim Ausbau der Glasfasernetze und des neuen Mobilfunkstandards 5G könnten insbesondere die ländlichen Regionen in NRW vom Fortschritt abgekoppelt werden. Diese Mahnung findet sich in einem Positionspapier der Grünen zur digitalen Infrastruktur, das die Fraktion noch vor der Sommerpause beschließen will. Darin kritisieren sie insbesondere das Vorgehen von NRW-Digitalminister Andreas Pinkwart (FDP), der beim Glasfaserausbau auf die Netzbetreiber setze. Die investierten aber nur in rentablen Gebieten, in den Ballungsräumen.

  • Neuer Mobilfunkstandard

    Mi., 15.05.2019

    Samsung kündigt erstes 5G-Smartphone für Juni an

    Samsung bringt das Galaxy S10 in der 5G-Version bald auch in Deutschland heraus.

    Noch sind 5G-Netze für Verbraucher in Deutschland nicht verfügbar. Doch Samsung will schon bald ein Smartphone anbieten, das den schnellen Mobilfunkstandard unterstützt. Im Juni soll es nach Europa kommen.

  • Telekommunikation

    Mi., 15.05.2019

    Samsung kündigt erstes 5G-Smartphone für Juni an

    Schwalbach (dpa) - Samsung will ein erstes Smartphone mit Unterstützung des schnellen Mobilfunkstandard 5G noch im Juni in Europa auf den Markt bringen. In Deutschland werde das Modell Galaxy S10 in der 5G-Version zunächst über die Deutsche Telekom und Vodafone verfügbar sein, kündigte das Unternehmen an. Einen genauen Stichtag nannte das Unternehmen nicht. Bislang gibt es noch keine kommerziell verfügbaren 5G-Netze in Deutschland. Die Auktion der Frequenzen für den neuen Standard ist noch nicht abgeschlossen.

  • Ultraschnelles Netz

    Do., 04.04.2019

    5G-Netze für Smartphones in Südkorea und den USA gestartet

    Hwang Chang-gyu (2.v.l), Vorstandsvorsitzender der KT Corp., einem der Mobilfunkanbieter Südkoreas: Südkorea hat am Vortag eines der weltweit ersten 5G-Kommunikationsnetze gestartet.

    Beim Aufbau des superschnellen Mobilfunkstandards 5G geht es nicht nur um Technik, sondern auch ums Prestige. Netzbetreiber in Südkorea und den USA beanspruchen für sich, bei er kommerziellen Nutzung von 5G für Smartphones die ersten zu sein.

  • Technologiekonzern

    Sa., 23.03.2019

    Bosch rüstet Fabriken für Mobilfunkstandard 5G

    Rüstet seine Fabriken für den neuen Mobilfunkstandard 5G: der Autozulieferer und Technologiekonzern Bosch.

    Die Auktion der Frequenzen für den neuesten Mobilfunkstandard läuft. Bis das Netz steht, dürfte es noch dauern. Doch in der Industrie bereitet man sich längst vor.

  • Auktion startet

    Mi., 20.03.2019

    Was der Mobilfunkstandard 5G verspricht

    5G kann die Daten rund hundert Mal schneller transportieren als das aktuelle LTE (4G). Das eröffnet neue Möglichkeiten etwa bei der Robotersteuerung oder der Vernetzung selbstfahrender Fahrzeuge.

    Der Ausbau des mobilen Netzes ist in Deutschland viele Jahre auf der Strecke geblieben. Um so größer sind die Erwartungen, die nun in den neuen Standard 5G gesteckt werden. Was können Verbraucher konkret erwarten?

  • Potenzielle «Anfälligkeiten»

    Di., 12.03.2019

    EU-Parlament sorgt sich über 5G-Technologie aus China

    Besonders gegen Huawei gibt es derzeit Vorwürfe, er stehe der chinesischen Regierung zu nahe und könne von Behörden des Landes zur Zusammenarbeit gezwungen werden. Huawei weist die Anschuldigungen zurück.

    Straßburg (dpa) - Das EU-Parlament hat vor möglichen Gefahren durch chinesische Technologie beim Aufbau des schnellen Mobilfunkstandards 5G gewarnt.

  • Flächendeckende Versorgung?

    Mo., 11.03.2019

    Warum 5G nicht an jeder Milchkanne verfügbar sein wird

    «5G ist nicht an jeder Milchkanne notwendig», sagte Forschungsministerin Anja Karliczek noch im vergangenen November.

    Mit dem Mobilfunkstandard 5G sind hohe Erwartungen verbunden. In den Gegenden mit großen Funklöchern hoffen die Handy-Nutzer auf Besserung. Doch ausgerechnet die 5G-Frequenzen, die nun versteigert werden, eignen sich kaum für eine flächendeckende Versorgung.