Modellprojekt



Alles zum Schlagwort "Modellprojekt"


  • Einzigartiges Modellprojekt

    Fr., 21.08.2020

    Berliner Friedrichstraße soll ohne Autos wieder aufblühen

    Menschen flanieren mitten auf der Friedrichstraße. Das Modellprojekt zur autofreien Friedrichstraße in Berlin wird jetzt in die Tat umgesetzt.

    Um den öffentlichen Raum ist in vielen Großstädten ein Kampf entbrannt. In Berlin soll es für Autos in Zukunft deutlich weniger Platz geben. Wie das funktionieren kann, soll sich nun in der Friedrichstraße zeigen.

  • Ferienfreizeit in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern

    Fr., 28.02.2020

    Modellprojekt auf dem Emshof

    Organisieren in den Sommerferien ein Modellprojekt auf dem Emshof (v.l.): Hanna Lambers (Lebenshilfe Münster), Ute Wichelhaus (Emshof), Marita Badde (Kinder und Jugendeinrichtung Albatros) und Manon Tietmeyer (Paulushof Mecklenbeck)

    Ein Modellprojekt bei der Ferienbetreuung wird im Sommer auf dem Emshof umgesetzt.

  • Modellprojekt hat sich bewährt

    Mi., 15.01.2020

    Gebündelte Kompetenz

    Vertreter aller vier Hilfsorganisationen teilen sich den Bereitschaftsdienst. Zum 20-jährigen Bestehen des Modellprojektes bedankten sich Berufsfeuerwehrchef Gottfried Wingler-Scholz (2.v.r.) und Stadtrat Wolfgang Heuer (4.v.r.) bei den Aktiven für das Engagement.

    Münsters vier Hilfsorganisationen treten gemeinsam mit einem Leiter auf, wenn es große Einsatzlagen zu bewältigen gibt. Das Modellprojekt aus Münster hat sich inzwischen bundesweit etabliert.

  • Modellprojekt zu digitalen Fallakten

    Fr., 15.11.2019

    Ärzte wollen raus aus der digitalen Wüste

    Modellprojekt zu digitalen Fallakten: Ärzte wollen raus aus der digitalen Wüste

    Immer dann, wenn mehrere Ärz­te gemeinsam ei­nen Patienten betreuen, fallen sie kommunikativ zurück in die Steinzeit. Das soll sich ändern. Darum ist jetzt ein landesweites Modellprojekt zur digitalen Fallakte an den Start gegangen. Auch im Münsterland machen Klinik- und Hausärzte mit.

  • Gesellschaft

    Mo., 04.11.2019

    «Run in my shoes»: Projekt gegen Antisemitismus

    Nordrhein-Westfalens Integrationsstaatssekretärin Serap Güler spricht während einer Pressekonferenz.

    Was hilft gegen Antisemitismus unter Jugendlichen? Zum Beispiel ein Perspektivwechsel. «Run in my shoes» ist der Titel eines Modellprojekts in Essen. Wenn es gut läuft, soll es auch in anderen Kommunen zum Einsatz kommen.

  • Weitere Fördermittel für „Sieben auf einen Streich“

    Do., 03.10.2019

    Modellprojekt des Landes geht in die nächste Runde

    Die Profiteure, Organisatoren, Sponsoren und Experten freuen sich über Mittelzusage der KfW Bank zur finanziellen Förderung des Sanierungsmanagements in sieben Pilotkommunen des Kreises Steinfurt und Start eines neuen Quartierskonzepts.

    Das landesweite Modellprojekt „Sieben auf einen Streich“ mit den sieben Pilotkommunen Westerkappeln, Lotte, Ibbenbüren, Mettingen, Metelen, Neuenkirchen und Wettringen geht in die nächste Runde. Mit der Zusage der KfW-Bank für weitere Fördermittel in Höhe von 470 000 Euro fließen weitere Mittel in den Kreis, um die energetische Nachhaltigkeit in Wohngebieten voran zu treiben.

  • Modellprojekt „Sieben auf einen Streich“

    Mi., 02.10.2019

    Eigentlich sind es acht

    Die Profiteure, Organisatoren, Sponsoren und Experten freuen sich über Mittelzusage der KfW Bank zur finanziellen Förderung des Sanierungsmanagements in sieben Pilotkommunen des Kreises Steinfurt und Start eines neuen Quartierskonzepts.

    Das landesweite Modellprojekt „Sieben auf einem Streich“ hat jetzt Fördermittel in Höhe von 470 000 Euro erhalten. Mit dem Projekt soll die energetische Nachhaltigkeit in Wohngebieten von sieben, respektive acht Kommunen des Kreises Steinfurt vorangetrieben werden.

  • «Gebraucht werden»

    Fr., 02.08.2019

    Soli-Grundeinkommen als Alternative zu Hartz IV?

    Im Beisein von Bürgermeister Michael Müller (hinten) unterzeichnet Rahim Nagibulla (M) den ersten Arbeitsvertrag im Rahmen des bundesweit einmaligen Projekts «Solidarisches Grundeinkommen».

    Das Hartz IV-System wird in Deutschland vielfach in Frage gestellt - auch innerhalb der SPD, die es einst schuf. In Berlin läuft nun ein Modellprojekt, das Alternativen aufzeigen will.

  • Arbeit

    Fr., 02.08.2019

    Projekt Grundeinkommen: Erste Teilnehmer unterschreiben

    Berlin (dpa) - Im Rahmen des Modellprojekts zum solidarischen Grundeinkommen in Berlin unterzeichnen heute Vormittag die ersten Arbeitslosen ihre Arbeitsverträge. Das Projekt soll Alternativen zu Hartz IV aufzeigen. Berlin finanziert dabei rund 1000 Arbeitslosen sozialversicherungspflichtige Jobs im gemeinnützigen Bereich bei Landesunternehmen, in der Verwaltung oder bei sozialen Trägern. Die Teilnehmer arbeiten zum Beispiel als Hausmeister oder übernehmen unterstützende Tätigkeiten in Schulen, Kitas und Pflegeeinrichtungen - mit Aussicht auf eine dauerhafte Beschäftigung.

  • Berliner Modellprojekt

    Sa., 20.07.2019

    BA-Chef Scheele sieht solidarisches Grundeinkommen kritisch

    Detlef Scheele, Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit (BA).

    Reguläre Jobs für Menschen, die drohen, in die Langzeitarbeitslosigkeit abzurutschen - diese Idee steckt hinter dem Berliner Modell des solidarischen Grundeinkommens. Professionelle Jobvermittler sehen die jüngst gestartete Förderung dennoch kritisch.