Mondscheinweg



Alles zum Schlagwort "Mondscheinweg"


  • Hohe Auflagen für „Klimaschutzsiedlung“

    Mi., 07.08.2019

    Baugebiet „Mondscheinweg“: Mittelweg oder alles auf Anfang ?

    Die Rahmenplanung zum Baugebiet „Mondscheinweg“ ist abgeschlossen. Sollte die Politik sich nun dem Projekt „100 Klimaschutzsiedlungen“ anschließen wollen, müsste das „Paket“ wohl noch einmal aufgeschnürt und umfassend angepasst werden.

    Der Antrag der CDU-Fraktion, das bereits fertig geplante Baugebiet „Mondscheinweg“ in eine „Klimaschutzsiedlung“ verwandeln zu wollen, hat für einen Knalleffekt vor der politischen Sommerpause gesorgt. Denn das von der Energieagentur NRW vergebene und geschützte Label ist an strenge Auflagen geknüpft.

  • „Klimaschutzsiedlung“

    Fr., 12.07.2019

    „Vorbildliches Baugebiet schaffen“

    Noch ist es ruhig am Mondscheinweg. Läuft es weiter nach Plan, dann sollen aber im kommenden Jahr die Erschließungsarbeiten beginnen. Die Grünen unterstützen nun den Antrag der CDU auf Planung einer „Klimaschutzsiedlung“.

    Nach dem überraschenden Antrag der CDU, das künftige Baugebiet „Mondscheinweg“ entgegen der bisherigen Planung nun als „Klimaschutzsiedlung“ zu realisieren, gibt es jetzt auch Unterstützung seitens der Grünen.

  • Baugebiet „Mondscheinweg“

    Di., 09.07.2019

    CDU fordert „Klimaschutzsiedlung“

    Bis Ende des Jahres sollte das Planverfahren für das künftige Baugebiet „Mondscheinweg“ eigentlich abgeschlossen sein. Nun stellt die CDU-Fraktion den Antrag, den bisherigen Entwurf mit Blick auf den Klimaschutz noch einmal zu ändern.

    Eigentlich war planerisch – fast – alles geregelt. Doch nun überrascht die CDU-Fraktion mit einem Antrag an Fachausschuss und Rat: Das künftige Baugebiet „Mondscheinweg“ soll eine „Klimaschutzsiedlung“ werden, fordert die Union. Im September wird darüber beraten.

  • Flachdächer

    Mi., 20.03.2019

    Grün oder nicht ?

    Das Natur-Kinder-Haus ist bislang eines der wenigen Objekte in der Stadt, dessen relativ flaches Dach begrünt ist. Geht es nach den Grünen, soll eine Bepflanzung auf ähnlichen Dächern im Baugebiet „Mondscheinweg“ verpflichtend werden.

    Sollten die für den Mehrfamilienhausbau im Areal „Mondscheinweg“ favorisierten Flachdachgebäude verpflichtend begrünt werden, oder nicht? Darüber diskutierte am Montagabend der Bauausschuss.

  • Baugebiet „Mondscheinweg“

    Di., 19.03.2019

    Platz für 192 neue Häuser

    Das Baugebiet „Mondscheinweg“ beschäftigte am Montag den Fachausschuss: Ergebnis: Eine Lärmschutzwand entlang der Konrad-Adenauer-Straße soll es nicht geben.

    Nach rund einjähriger Planung stand das Baugebiet „Mondscheinweg“ am Montagabend auf der Tagesordnung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Bau und Umwelt. Diskutiert wurde dabei unter anderem über die von einigen Bürgern befürchtete Lärmbelästigung durch den weiter zunehmenden Verkehr.

  • Baugebiet „Mondscheinweg“

    Do., 14.03.2019

    Flugschneise für nächtliche Jäger

    Eine nahe Bebauung entlang des Siedlungsbestands an der Riether Straße soll aus Artenschutzgründen ausgeschlossen werden. Stattdessen ist ein acht Meter breiter Gehölzkorridor vorgesehen, der vor allem der Zwergfledermaus als Flugschneise zu ihren Jagdgebieten dienen soll.

    Über ein Jahr ist es her, dass der Rat die Aufstellung des Bebauungsplanes „1.43 Mondscheinweg“ beschlossen hat. Am Montag nun steht das künftige, rund 13 Hektar große Baugebiet zwischen Riether Straße und Konrad-Adenau-Straße erneut auf der Tagesordnung des Bauausschusses.

  • Haushalt 2019

    Mi., 14.11.2018

    Es wird kräftig investiert

    Nach Jahren des Stillstands soll es mit dem Siedlungsbau im kommenden Jahr wieder voran gehen. Für die Erschließung und Vermarktung des Areal am Mondscheinweg sieht der Haushaltsplan Mittel in Höhe von 3,2 Millionen Euro vor.

    2019 soll es mit dem geplanten Baugebiet „Mondscheinweg“ endlich etwas werden. Das spiegelt sich auch im Entwurf des Haushaltsplanes wieder. Darin nämlich hat die Verwaltung die stattliche Summe von 3,2 Millionen Euro für Erwerb, Vermessung, Erschließung und Vermarktung des Areals eingeplant.

  • Für Menschen mit geistiger Behinderung

    So., 14.10.2018

    Wohnheim: Standort endlich gefunden

    Im ersten Abschnitt des Neubaugebietes „Mondscheinweg“ soll, das teilt die St.-Vincenz-Gesellschaft aus Ahlen mit, eine Einrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung entstehen.

    Lange war nach einem geeigneten Standort gesucht worden. Nun soll die geplante Wohneinrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung ins Neubaugebiet „Mondscheinweg“ integriert werden. Das teilt der Träger, die St.-Vincenz-Gesellschaft aus Ahlen mit.

  • 3500 Quadratmeter fehlen

    Di., 08.05.2018

    „Mondscheinweg II“ in den Sternen

    Links ja, rechts nein: So könnte es für die Entwicklung des Baugebiets „Mondscheinweg“ laufen, wenn es nicht gelingt, die letzten Eigentümer mit ins Boot zu holen.

    Das Baugebiet „Mondscheinweg“ wird wohlmöglich erheblich kleiner, als geplant. Grund sind bislang ungeklärte Grundstücksfragen.

  • Neues Baugebiet vorgestellt

    Mi., 28.02.2018

    Platz für 420 neue „Zuhause“

    Noch nicht fertig, aber schon überaus detailliert: So könnte sich die Planungsgruppe das künftige Baugebiet Mondscheinweg vorstellen. Interessantes Detail: Der Kreisverkehr, über den die Anbindung an Schützen- und Adenauerstraße erfolgen soll.

    Die ersten Pläne liegen auf dem Tisch: Ein Jahr nach Planungsbeginn wurden nun erste Details zum künftigen Baugebiet Mondscheinweg vorgestellt.