Mordprozess



Alles zum Schlagwort "Mordprozess"


  • Prozesse

    Fr., 02.10.2020

    Mordprozess: Mutter nach Wettverlusten getötet?

    Ein Polizeiwagen steht vor dem Land- und Amtsgericht Paderborn.

    Paderborn (dpa/lnw) - Gegen eine Frau, die ihre Mutter nach Wettverlusten aus Habgier getötet haben soll, hat am Freitag der Mordprozess in Paderborn begonnen. Die 1973 geborene Angeklagte habe über ihren Verteidiger erklärt, sie werde sich zum Tatvorwurf nicht äußern, sagte eine Sprecherin des Landgerichts. Auf den Fall waren die Ermittler nach einem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der Autobahn 3 nahe Erlangen im September 2019 gestoßen. Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) - mit Dienstwagen und Fahrer unterwegs - war damals zufällig Augenzeuge geworden und hatte einer schwer verletzten Frau Ersthilfe geleistet. Die Angeklagte soll die Tat am Tag des Unfalls in Borchen bei Paderborn begangen haben.

  • Mordprozess gegen 37-jährigen Lengericher

    Fr., 25.09.2020

    „Plötzlich wie im Wahn“

    Noch am Tatabend hat die Polizei mit der Spurensicherung, auch vor dem Haus, begonnen.

    Im Prozess gegen eine 37-Jährigen Mann aus Lengerich, dem vorgeworfen wird, am 1. März einen Mann aus Ibbenbüren in seiner Wohnung erstochen zu haben, hat das Landgericht Münster am Freitag die Aussagen zweier Zeugen gehört.

  • Landgericht Münster

    Do., 24.09.2020

    Nebenbuhler ermordet: Lebenslange Haft für 27-jährigen Tecklenburger

    Landgericht Münster: Nebenbuhler ermordet: Lebenslange Haft für 27-jährigen Tecklenburger

    Im Mordprozess vor dem Landgericht Münster um einen am 19. Januar in Ibbenbüren getöteten 30-Jährigen hat die Zweite Große Strafkammer am Donnerstag das Urteil gesprochen. Der 27-jährige Angeklagte aus Tecklenburg muss wegen Mordes, versuchten Mordes und schwerer Brandstiftung lebenslang ins Gefängnis.

  • Mordprozess vor dem Landgericht Münster

    Di., 15.09.2020

    Plädoyers: Lebenslange Haftstrafe oder Freispruch?

    Im Mordprozess vor dem Landgericht Münster sind die Plädoyers gehalten worden.

    Vor dem Landgericht Münster muss sich ein Mann aus Tecklenburg verantworten. Ihm wird vorgeworfen, einen 30 Jahre alten Ibbenbürener mit zehn Stichen getötet zu haben. Die Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft, die Verteidigerin plädiert auf Freispruch. 

  • Mordprozess gegen 27-Jährigen

    Fr., 28.08.2020

    Gutachterin attestiert Schuldfähigkeit

    Der in Tecklenburg wohnhafte Mann soll den neuen Partner seiner Ehefrau aus Eifersucht mit zehn Messerstichen getötet und dann Feuer in dem Haus in Ibbenbüren gelegt haben.

    Narzisstische und dissoziale Züge“ hat die psychiatrische Gutachterin am sechsten Verhandlungstag vor dem Landgericht in Münster dem 27-jährigen Angeklagten bescheinigt, aber für eine „schwere seelische Abartigkeit“ gebe es keine Hinweise.

  • Prozesse

    Do., 20.08.2020

    Wuppertaler Unternehmerpaar: Neuer Mordprozess gestartet

    Der Angeklagte (M) sitzt zwischen seinen Anwälten.

    Neue Runde im spektakulären Mordfall Springmann: Ein neuer Prozess um den Tod des millionenschweren Wuppertaler Unternehmerpaars hat am Donnerstag begonnen. Es geht um den umstrittenen Freispruch eines mutmaßlichen Komplizen.

  • Mordprozess vor dem Landgericht

    Di., 18.08.2020

    Anruf in der Tatnacht

    Das Landgericht Münster

    Das Feuer, das ein 27 Jahre alter Tecklenburger gelegt hat, hätte weitere Bewohner des Hauses in Gefahr bringen können. Der junge Mann wird beschuldigt, einen 30 Jahre alten Ibbenbürener getötet zu haben.

  • Prozess

    Mo., 10.08.2020

    Angeklagter im Mordprozess: "Ich hatte Angst um mein Leben"

    Eine Bronzeplastik der römischen Göttin der Gerechtigkeit, Justitia.

    Ein 21-jähriger Mann wird auf offener Straße erstochen. Die Anklage spricht von Hass und Eifersucht. Jetzt steht der mutmaßliche Täter vor Gericht - und beruft sich auf Notwehr.

  • Mordprozess vor dem Landgericht geht weiter

    Mi., 29.07.2020

    Täter stach mit großer Wucht zu

    Vor dem Landgericht Münster wurde jetzt der Prozess gegen einen 27-Jährigen aus Tecklenburg fortgesetzt. Er soll in Ibbenbüren einen Mann getötet haben.

  • Mordprozess vor dem Landgericht: Beweisaufnahme hat begonnen

    Di., 21.07.2020

    Ehefrau fünf Stunden lang befragt

    Mordprozess vor dem Landgericht: Beweisaufnahme hat begonnen: Ehefrau fünf Stunden lang befragt

    Um Licht ins Dunkel um den gewaltsamen Tod eines 30-Jährigen im Januar in einem Haus in Ibbenbüren zu bringen, hat das Landgericht Münster am Dienstag fünf Stunden lang die Ehefrau des Angeklagten vernommen.