Mordversuch



Alles zum Schlagwort "Mordversuch"


  • Gericht sieht Heimtücke

    Di., 18.02.2020

    Mordversuch mit Auto: Mann zu zehn Jahren Haft verurteilt

    Der 47-Jährige (r) muss zehn Jahre ins Gefängnis.

    Ein Mann lauert im Jahr 2018 seiner Ex-Freundin auf und fährt sie mit dem Auto an - bis heute leidet sie unter den Folgen der Attacke. Der Täter ist nun in Trier zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden.

  • Landgericht

    Do., 12.12.2019

    Dreifacher Mordversuch: Autofahrer muss ins Gefängnis

    Schwerer Unfall auf der B 67 in Bocholt: Dieses Auto wurde von einem entgegenkommenden Wagen gerammt, dessen Fahrer nach Polizeierkenntnissen unter Alkoholeinfluss stand.

    Münster/Bocholt - Er fuhr absichtlich in den Gegenverkehr: Das Landgericht in Münster hat am Donnerstag einen Bocholter verurteilt. Der Vorwurf: versuchter Mord. Dabei hatte die Verteidigung einen Freispruch gefordert.

  • Prozesse

    Mi., 11.12.2019

    Mehrfacher Mordversuch: Urteil nach Silvester-Fahrt erwartet

    Das Land-, Amts- und Arbeitsgericht in Essen (Nordrhein-Westfalen).

    Ein Autofahrer fährt an Silvester gezielt auf Personen mit Migrationshintergrund zu. Schnell wird klar: Der Mann leidet unter Wahnvorstellungen. Jetzt wollen die Richter das Urteil sprechen.

  • Kriminalität

    Mo., 09.12.2019

    Motorradpolizisten bedrängt: Haftbefehl wegen Mordversuch

    Eine Laserpistole hängt an einem Polizeimotorrad "Victory Cross Country Tour" in Zschopau (Sachsen).

    Hamm/Ahlen (dpa/lnw) - Weil er versucht haben soll, einen Motorradpolizisten bei Tempo 130 von der Straße zu drängen, ist gegen einen 24-Jährigen Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen worden. Das haben Polizei und Staatsanwaltschaft in Hamm am Montag mitgeteilt.

  • Brandstiftung: ja – Mordversuch: nein

    Fr., 29.11.2019

    Bewährungsstrafe für 20-Jährigen nach Feuer in Velen

    Das Feuer war verheerend: Fast eine Million Euro Sachschaden entstand am 21. August 2017 beim Brand in einem Mehrfamilienhaus in Velen. Eine Tötungsabsicht aber sah das Gericht nicht.

    Er wollte einen Brand legen – doch was er da wirklich anrichten würde, war ihm nicht bewusst. Davon jedenfalls geht die 1. Große Strafkammer des münsterischen Landgerichts aus und verurteilte einen damals 18-Jährigen wegen schwerer Brandstiftung zu einer Jugendstrafe von einem Jahr und zehn Monaten Haft auf Bewährung und 200 Sozialstunden. 

  • Ausstrahlung bei "Aktenzeichen XY"

    Do., 14.11.2019

    Mordversuch aus dem Hinterhalt: Neue Hinweise durch TV-Beitrag

    Ein 28 Kilo schwerer Bakenfuß zerschmetterte die Auto-Frontscheibe.

    Der 55-jährige Fahrer eines Kleinwagen ahnte nichts, als plötzlich ein Betonfuß auf sein Auto krachte. Zum Glück ging die Geschichte am 10. Oktober 2018 vom Schaden her vergleichsweise glimpflich aus. Für die Polizei war dies kein „Dumme-Jungen-Streich“. Sie setzte eine Mordkommission ein. Knapp ein Jahr später wurde der Fall am vergangenen Mittwoch (13. November 2019) in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY-ungelöst“ vorgestellt.

  • Mordversuch?

    Do., 19.09.2019

    Mordfall Lübcke: Ermittlung wegen weiterer Bluttat

    Stephan E., Tatverdächtiger im Fall des ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke, wird nach einem Haftprüfungstermin beim Bundesgerichtshof zu einem Hubschrauber gebracht.

    Hat der mutmaßliche Mörder des Kasseler Regierungspräsidenten schon früher versucht, einen Mann zu töten? Die Bundesanwaltschaft übernimmt weitere Ermittlungen gegen Stephan E. Es geht um eine Messerattacke gegen einen Asylbewerber.

  • Nach Mordversuch in Westerkappeln

    Mi., 11.09.2019

    Tatwaffe „geborgt“ - Vater räumt Mitschuld ein

    Mit einer Heckler & Koch-Pistole – hier eine ähnliche 9-Kaliber-Polizeidienstwaffe – hatte Ostern 2018 ein damals 16-jähriger Westerkappelner fast einen Menschen umgebracht. Seinem Vater, dem die Pistole gehörte, wird eine Mitschuld zugeschrieben. Er muss sich vor Gericht wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz und fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

    In der Nacht zu Ostermontag vergangenen Jahres hatte ein damals 16-Jähriger einen ahnungslosen 22-Jährigen aus nichtigen Gründen mit zwei Pistolenschüssen beinah umgebracht. Der junge Mann und seine beiden, wenig älteren Komplizen sitzen deshalb hinter Gittern. Der Vater des Haupttäters trägt wohl eine Mitschuld an diesem Verbrechen.

  • 27-Jähriger durch Stiche schwer verletzt

    Mi., 24.07.2019

    Nach Mordversuch mit Messer in Rheine: Zwei weitere Beschuldigte in U-Haft

    27-Jähriger durch Stiche schwer verletzt: Nach Mordversuch mit Messer in Rheine: Zwei weitere Beschuldigte in U-Haft

    Eine Gruppe von mehreren Personen hat am Samstag (13. Juli) auf der Kolpingstraße einen jungen Mann angegriffen und durch Schläge, Tritte und Messerstiche lebensbedrohlich verletzt. Kurz nach der Tat gab es die ersten Festnahmen. In dieser Woche hat die Polizei zwei weitere Verdächtige festnehmen können.

  • Prozesse

    Di., 23.07.2019

    Mordversuch an Tochter: Siebeneinhalb Jahre Haft für Vater

    Trier (dpa) - Weil er seine schwerkranke Tochter töten wollte, ist ein Vater zu siebeneinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das Landgericht Trier sprach den 63-Jährigen des versuchten Mordes und der gefährlichen Körperverletzung schuldig. Der Vater hatte ihr mit einem Messer lebensgefährliche Verletzungen zugefügt. Die 36-Jährige leidet an einer unheilbaren Augenkrankheit mit fortschreitender Erblindung. Zuletzt kamen Angst- und Panikattacken dazu. Der Vater hatte gestanden, dass er seine Tochter töten wollte, um sie von ihrem Leiden zu erlösen.