Motorradfahren



Alles zum Schlagwort "Motorradfahren"


  • Mehr Schutz für Biker

    Di., 28.07.2020

    Airbagjacken haben gutes Schutzpotenzial

    Airbagjacken sollen Motorradfahrer bei einem Unfall zusätzlich schützen. Der ADAC hat drei Modelle getestet - und sie alle für «gut» befunden.

    Bei Unfällen sind Biker nur durch ihre Kleidung geschützt. Spezielle Airbagjacken sollen das Motorradfahren sicherer machen. Die neueste Generation ist laut ADAC vielversprechend.

  • Verkehr

    Mi., 08.04.2020

    Polizei: Motorradfahren in Corona-Zeiten «unsolidarisch»

    Ein Motorrad liegt nach einem Unfall auf der Straße.

    Soest (dpa/lnw) - Wer in Corona-Zeiten Motorradtouren unternimmt, handelt nach Einschätzung der Polizei in Südwestfalen unsolidarisch. «Die Betten in unseren Krankenhäusern brauchen wir derzeit für andere Herausforderungen», betonte die Polizei in Soest mit Blick auf Unfallrisiken beim Motorradfahren. Gerade in diesen schwierigen Wochen solle sich jeder Biker fragen, ob es aktuell wirklich der «richtige Zeitpunkt» für einen motorisierten Ausflug sei.

  • Kradfahrer werden verletzt

    So., 05.04.2020

    Unfälle mit Motorradfahrern

    Kradfahrer werden verletzt: Unfälle mit Motorradfahrern

    Bei Unfällen mit Motorradfahren wurden am Wochenende mehrere Menschen verletzt.

  • Autoführerschein reicht als Basis

    Do., 13.02.2020

    B 196 – die neue Lizenz zum Motorradfahren

    Auch Grundfahrübungen gehören zum Programm für Interessenten, die mit einem allgemeinen Führerschein Motorräder bis 125 ccm fahren wollen - die neue Klasse B196 macht es möglich

    Motorradfahren – mit einem Autoführerschein? Eine Gesetzesänderung macht das jetzt unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Der Code heißt B 196. Es gibt durchaus Interesse.

  • Fahrschulen mit neuen Lehrgängen

    Di., 21.01.2020

    Führerschein B 196 – Motorradfahren ohne Prüfung

    Fahrlehrer Ulf Imort begrüßt die Idee, unter bestimmten Bedingungen mit einem Autoführerschein Motorrad fahren zu dürfen.

    Motorradfahren – mit einem Autoführerschein? Diese Möglichkeit gibt es jetzt – unter bestimmten Bedingungen. Fahrlehrer Ulf Imort findet die Idee gut - und freut sich über die Nachfrage.

  • Gesetz der Straße

    Fr., 19.07.2019

    Haftet Biker ohne Schutzhose bei Unfall zwangsläufig mit?

    Für Motorradfahrer gilt lediglich eine Helmpflicht. Wer keine Schutzhose oder -jacke trägt, verletzt aber unter Umständen die Sorgfaltspflicht.

    Motorradfahren ohne Schutzkleidung kann leichtsinnig sein. So ist bei einem Unfall mit schwereren Verletzungen zu rechnen. Doch trägt ein beteiligter Autofahrer daher weniger Verantwortung?

  • Gruppendynamik auf zwei Rädern

    Fr., 28.06.2019

    Wie Motorradfahren in der Gruppe am besten funktioniert

    Bei einer Gruppen-Tour sollten erfahrene Biker am Anfang und am Ende der Kolonne fahren.

    Erlebnisreich, aber ohne Risiko - so soll die Motorrad-Tour in der Gruppe werden. Damit das klappt, muss es beim Fahren in einer Kolonne klare Regeln geben.

  • 125er-Modelle bis zu 15 PS

    Do., 20.06.2019

    Autofahrer sollen ohne Prüfung aufs Motorrad dürfen

    Eine Yamaha 125 TDR (vorn) und eine italienische Gagiva Super City, zwei Maschinen der 125er Klasse, bei einer Spazierfahrt.

    Motorradfahren ist für viele Spaß und Freiheit pur, es ist aber auch riskant. Auf Modellen mit bis zu 15 PS sollen bald auch Autofahrer unterwegs sein dürfen - nach ein paar Fahrstunden, aber ohne Prüfung. Experten halten davon überhaupt nichts.

  • Scharfe Kritik

    Do., 20.06.2019

    Autofahrer sollen ohne Prüfung aufs Motorrad dürfen

    Wer einen Auto-Führerschein hat, soll künftig leichte Motorräder - 125er genannt - auch ohne zusätzlichen Motorradführerschein fahren dürfen.

    Motorradfahren ist für viele Spaß und Freiheit pur, es ist aber auch riskant. Auf Modellen mit bis zu 15 PS sollen bald auch Autofahrer unterwegs sein dürfen - nach ein paar Fahrstunden, aber ohne Prüfung. Experten halten davon überhaupt nichts.

  • Sein härtester Kampf

    Di., 28.05.2019

    Justin Klute startet beim berüchtigten Erzbergrodeo

    Die wahre Herausforderung: Vier Stunden Zeit haben die Teilnehmer beim Erzbergrodeo, um aus dem Boden einer Tagebaugrube den Erzberg heraufzufahren.Endurofahrer Justin Klute mit seinem Motorrad, einer KTM EXC 300, in Seeste. Ohne Sponsoren wäre sein Sport kaum möglich.

    „Das ist wohl das Härteste, was ich je gemacht habe. Es ist mehr ein Kampf als Motorradfahren.“ Das sagt Justin Klute über das berüchtigte Erzbergrodeo in der in die österreichische Steiermark. Am Wochenende geht der Westerkappelner neben der Weltelite an den Start.