Mundschutzmaske



Alles zum Schlagwort "Mundschutzmaske"


  • Initiative der Textilgruppe Warendorf

    So., 10.05.2020

    2000 Masken für den guten Zweck

    Einige der Näherinnen sind in dieser Collage abgebildet. Manchmal war an der Aktion sogar die ganze Familie beteiligt.

    Rund 2000 Mundschutzmasken hat ein Arbeitskreis aus fast 50 Frauen genäht. Ein Teil der Masken ist an das Seniorenzentrum Eichenhof übergeben worden. Mit der Aktion verbindet sich auch eine Erinnerung an die Textilindustrie.

  • Geschäft an der Oststraße

    Mi., 29.04.2020

    Handydiebe trugen Mundschutzmasken

    Geschäft an der Oststraße: Handydiebe trugen Mundschutzmasken

    Auch Kriminelle halten sich an die seit Montag geltende Pflicht zum Tragen von Mundschutzmasken in Geschäften.

  • Lokale Wirtschaft

    Di., 21.04.2020

    Mundschutz für die Lkw-Fahrer

    Natascha Schürmann näht Mundschutzmasken für die Lkw-Fahrer. Einer der ersten, der einen solchen Schutz erhielt, war der langjährige Mitarbeiter Jörg Meier.

    Natascha Schürmann näht in ihrer Freizeit sehr gerne. Davon profitieren nun ihre Kollegen: Denn Natascha Schürmann hat Mundschutzmasken für die Lkw-Fahrer der Hollenhorst Speditionsgesellschaft genäht.

  • Schutzmasken fürs Seniorenheim

    Do., 16.04.2020

    „Nu män tou!“ und Landfrauen an einem Strang

    Ingo Kielmann (von links), Elfriede Hötzel, Elke Bierbaum, Annette Beermann, Ilse Nowak und Hans-Jürgen Mäscher demonstrieren, wie wichtig die Schutzmasken für alle sind.

    Das selbst gesetzte Ziel – 200 Masken – haben Marketinginitiative „Nu män tou!“ und Landfrauen weit übertroffen. 500 selbst genähte Mundschutzmasken haben sie jetzt im Seniorenheim Haus Widum überreicht.

  • Nähteam in Warendorf

    Fr., 10.04.2020

    „Drive-in-Schalter“: Mundschutz zum Mitnehmen

    Warendorf näht gegen Corona: Baumwollstoff zuschneiden. Falten legen. Mit Stecknadeln fixieren. Naht setzen. Stoffbänder befestigen. Fertig ist die Schutzmaske.

    Ein ganzes Nähteam ist in einem Wohnhaus am Diekamp seit drei Wochen mit der Herstellung von Mundschutzmasken beschäftigt. Wegen der vielen Anfragen beginnen Heike Uphoff und ihr Team – die jüngste Näherin ist fünf Jahre alt, die älteste 80 - oft schon um 6 Uhr in der Frühe mit dem Nähen.

  • Untersuchung

    Do., 09.04.2020

    Ingenieure: Staubsaugerbeutel am besten für Eigenbau-Maske

    Eine selbstgebastelte Mundschutzmaske über der Kästner-Bronzeplastik in Dresden. Ingenieuren zufolge haben Staubsaugerbeutel für eine Maske der Marke Eigenbau hervorragende Filtereigenschaften.

    Wegen des Engpasses an Mundschutzmasken greifen viele Menschen in Deutschland zur Marke Eigenbau. Ingenieure behaupten, dass Staubsaugerbeutel dafür sehr gute Filtereigenschaften mitbringen. Am Menschen geprüft wurden solche Masken allerdings nicht.

  • Marketing-Initiative „Nu män tou!“ näht Mundschutzmasken wie am Fließband

    Do., 02.04.2020

    Gemeinsam für die Pflegekräfte

    „Nu män tou!“ sucht weitere Helfer, die Lust haben, Mundschutzmasken für das Seniorenheim Haus Widum zu nähen.

    Als Mitglieder der Marketing-Initiative „Nu män tou!“ ihre Idee publik machten, Mundschutzmasken für das Seniorenheim Haus Widum zu nähen, liefen sie bei der Einrichtungsleiterin und den Mitarbeitern offene Türen ein. Viele Frauen und Männer meldeten sich, um dabei zu sein. Nun sucht der Verein weitere Helfer, die mit anpacken.