Murmeltier



Alles zum Schlagwort "Murmeltier"


  • Volleyball: Bundesliga Frauen

    Mo., 23.09.2019

    Testspiel-Trilogie gegen Paris für den USC

    Demi Korevaar (l.) und Juliane Langgemach treffen dreimal auf Paris. 

    Und täglich grüßt das Murmeltier. Gleich dreimal hintereinander treffen die Frauen des USC Münster am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag auf den französischen Erstligisten Stade Francais Paris Saint Cloud. Los geht es in Buldern.

  • Fußball: Westfalen-Pokal

    Mi., 04.09.2019

    Schmerzhaftes Preußen-Aus in der Pokal-Lotterie

    Wie sich die Bilder gleichen: Fassungslose Preußen nach dem Pokal-Aus – für Nico Brandenburger (M.) und Maurice Litka (l.) eine neue Erfahrung, Philipp Hoffmann (r.) kennt das Elend schon

    Wenn es doch nur das Murmeltier wäre, dass Jahr für Jahr grüßt. Nein, es ist der SV Rödinghausen, der wieder einmal seine Grußbotschaft an den SC Preußen Münster entsendet. Wir sind weiter, lautet die, und ihr nicht ...

  • Fußball: Kreispokal

    Mi., 04.09.2019

    Täglich grüßt bei SW Havixbeck das Murmeltier

    Fehlt weiterhin: Chris Abstiens.

    Vor wenigen Tagen verlor SW Havixbeck in der Meisterschaft gegen Davaria Davensberg. Am Donnerstag stehen sich die beiden Teams im Kreispokal erneut gegenüber.

  • Fußball: Kreisliga A Tecklenburg

    Sa., 10.08.2019

    Althaus trotzt Personalmisere

    Ihm bleibt nicht anderes übrig als zu improvisieren: Falke-Trainer Holger Athaus.

    Vor dem Saisonstart grüßt bei SC Falke Saerbeck täglich das Murmeltier. Denn: Wie im vergangenen Jahr beschäftigen Trainer Holger Althaus vor allem Personalschwierigkeiten.

  • Geplante Gülleaufbereitungsanlage scheitert im Rat

    So., 26.05.2019

    Überdimensioniert für die Region

    Wohin mit der überschüssigen Gülle? Die Pläne für den Bau einer Aufbereitungsanlage im Dorf hat der Saerbecker Rat einstimmig abgelehnt.

    Und täglich grüßt das Murmeltier . . . Naja, nicht ganz. Das zeitliche Fenster ist bei politischen Prozessen etwas größer. Doch schon zum vierten Mal erteilte der Gemeinderat in seiner Sitzung am Donnerstagsabend den Plänen für den Bau einer Gülleaufbereitungsanlage eine Absage – einstimmig.

  • Fußball: Landesliga Frauen

    Di., 23.04.2019

    Grüße vom Murmeltier

    Gefahr erkannt, aber noch lange nicht gebannt: Fortuna Gronaus Fußballerinnen belegen – Stand heute – einen Nichtabstiegsplatz. Entschieden ist noch nichts.

    Mit dem letzten Nachholspiel beim SuS Concordia Flaesheim begann er, der Endspurt um den Klassenerhalt. Nach einem letzten Heimspiel Ende Mai ebenfalls gegen die Concordia werden Fortuna Gronaus Fußballerinnen wissen, ob sie der Landesliga erhalten bleiben.

  • St. Georg Hohenholte

    So., 17.03.2019

    Frühling und junge Murmeltiere

    Im Rahmen der Fastenaktion wurde am Samstag in Hohenholte der Dokumentarfilm „Frühling in Europa – von den Alpen bis zum Polarkreis“ gezeigt.

    „Frühling in Europa – von den Alpen bis zum Polarkreis“. Das ist ein Dokumentarfilm, den die Hohenholter zwei ihrer Einwohner zu verdanken haben: Heidi Engelhardt und Thomas Willers.

  • Schach: Verbandsliga

    Do., 21.02.2019

    Das Metelener Murmeltier lässt grüßen

    Robert Focke (r.) sicherte der Metelener Reserve den 4:2-Erfolg in Reken.

    In der Schach-Verbandsliga musste sich der SK Metelen erneut knapp geschlagen geben. Beim SK Gescher verloren die Denksportler aus der Vechtegemeinde mit 3,5:4,5. Die SK-Reserve sorgte hingegen in Reken für eine Überraschung.

  • Netzreaktionen

    Mo., 18.02.2019

    "Murmeltier"-Tatort sorgt für Aufsehen

    Netzreaktionen: "Murmeltier"-Tatort sorgt für Aufsehen

    Der neue Tatort "Murot und das Murmeltier" mit Ulrich Tukur in der Zeitschleife sorgte bei Twitter für eine rege Diskussion. Hier gibt es eine Zusammenstellung verschiedener Beiträge zu der ungewöhnlichen Folge.

  • „Tatort“ Murot und das Murmeltier

    Mo., 18.02.2019

    Mit jedem Anlauf etwas verrückter

    „Tatort“ Murot und das Murmeltier: Mit jedem Anlauf etwas verrückter

    Alles andere als normal: Der Sonntagskrimi im Ersten überraschte die Zuschauer mit einer Geschichte jenseits der festen „Tatort“-Sehgewohnheiten. Nach 14 Minuten war Kommissar Murot tot. Doch damit fing dieser „Tatort“ erst richtig an. Eine Kurz-Kritik.