Muttermilch



Alles zum Schlagwort "Muttermilch"


  • Polizei muss einschreiten

    Mo., 02.12.2019

    Schwarzfahrerin bespritzt Kontrolleur mit Muttermilch

    Das Symbolbild zeigt einen Fahrkartenautomaten des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr.

    Gelsenkirchen (dpa) - Eine Schwarzfahrerin hat einen Ticketkontrolleur in einer Gelsenkirchener Straßenbahn mit Muttermilch bespritzt. Wie die Polizei mitteilte, entblößte die 31-Jährige ihre Brust, als ihre Personalien aufgenommen werden sollten.

  • Kriminalität

    Mo., 02.12.2019

    Schwarzfahrerin bespritzt Kontrolleur mit Muttermilch

    Ein Mitarbeiter der Hochbahn überprüft am in einer U-Bahn die Fahrscheine von Reisenden.

    Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Eine Frau (31) hat einen Ticketkontrolleur in Gelsenkirchen mit Muttermilch bespritzt, nachdem sie beim Schwarzfahren erwischt worden war. Wie die Polizei am Montag mitteilte, entblößte die Frau ihre Brust, als ihre Personalien aufgenommen werden sollten. Nach der Spritzattacke werde gegen die Frau wegen Körperverletzung ermittelt.

  • Anhänger aus Muttermilch

    Mo., 22.07.2019

    Dieser Schmuck wird zur Erinnerung an die Stillzeit

    Schmuckdesignerin Melanie Käpple fertigt Schmuck aus Muttermilch.

    Muttermilch ist nur Babynahrung? Nicht für Melanie Käpple. Die Duisburgerin stellt Schmuck aus der ganz besonderen Flüssigkeit her. Das sorgt für lange Wartelisten - aber auch für gerümpfte Nasen.

  • Mode

    Mo., 22.07.2019

    Duisburgerin stellt Schmuck aus Muttermilch her

    Mode: Duisburgerin stellt Schmuck aus Muttermilch her

    Muttermilch ist nur Babynahrung? Nicht in Duisburg. Melanie Käpple stellt Schmuck aus der Flüssigkeit her. Das sorgt für lange Wartelisten - aber auch gerümpfte Nasen.

  • Muttermilch reicht vollkommen

    Mo., 12.11.2018

    Gestillte Babys brauchen keinen zusätzlichen Tee

    Muttermilch ist eine Vollernährung. Werden Babys gestillt, muss keine zusätzliche Flüssigkeit gegeben werden.

    Die Inhaltsstoffe der Muttermilch bieten eine perfekt auf die Bedürfnisse des Babys abgestimmte Vollnahrung. Daher brauchen gestillte Babys in den ersten Monaten keine weiteren Getränke. Ab wann sollte zusätzliche Flüssigkeit gegeben werden?

  • «Anlegen, Anlegen, Anlegen»

    Mo., 01.10.2018

    Stehen Mütter in Deutschland unter Still-Druck?

    Kinderärzte und Hebammen propagieren: Muttermilch ist das Beste für Neugeborene. Sich gegen das Stillen zu entscheiden, fällt Müttern daher schwer.

    Dass Muttermilch am besten für ein neugeborenes Babys ist, steht außer Frage. Hersteller von Ersatzmilch bauen diese Information inzwischen sogar in ihre Werbung ein. Die verbreitete Befürwortung des Stillens kann Mütter aber auch unter Druck setzen.

  • Spezielle Ernährung notwendig?

    Mo., 14.05.2018

    Verdacht auf Kuhmilchallergie mit Kinderarzt besprechen

    Auf Kuhmilch basierende Babynahrung kann bei Kindern Allergien auslösen. Treten Beschwerden auf, ist ein Kinderarzt zu konsultieren.

    Für Neugeborene ist Muttermilch das Beste. Auf Kuhmilch reagieren einige Babys dagegen allergisch. Dies ist an Symptomen wie Durchfall oder Bauchweh zu erkennen. Bei Verdacht sollten Eltern schnell handeln und mit ihrem Kind einen Arzt aufsuchen.

  • Wenn Frauen die Brust geben

    Mo., 02.10.2017

    Weltstillwoche: Mütter zwischen Wunsch und Wirklichkeit

    Das Stillen ist gesund für Mutter und Kind. Doch bei Frauen herrscht dabei oft eine große Verunsicherung.

    Bestes Fast Food der Welt - das ist Muttermilch für Experten. Auch unter Müttern hat sich das herumgesprochen. Trotzdem stillen viele nicht allzu lang. Warum eigentlich?

  • Gesundheit

    Di., 01.08.2017

    40 Prozent der Babys bis sechs Monate werden ausschließlich gestillt

    New York (dpa) – Nur rund 40 Prozent aller Babys unter sechs Monaten weltweit werden einer UN-Studie zufolge ausschließlich gestillt. «Muttermilch ist wie eine erste Impfung für das Kind, sie schützt das Baby vor möglicherweise tödlichen Infektionen und gibt ihm all die Nahrung, die es braucht, um zu überleben und zu gedeihen». Das sagte der Chef der Weltgesundheitsorganisation, Tedros Adhanom Ghebreyesus. Erstellt hat die Studie eine von der WHO und der UN-Kinderschutzorganisation Unicef gemeinsam geleitete globale Initiative für das Stillen.

  • Kinderernährung

    Di., 04.07.2017

    Folgemilch für Kleinkinder nur ergänzend anbieten

    Kleinkinder sollten nicht ausschließlich mit Folgemilch ernährt werden.

    In den ersten Monaten bekommen Babys in der Regel Muttermilch oder Säuglingsmilch. Für Kleinkinder gibt es dann spezielle Folgemilch. Diese sollte jedoch nur ein Teil der Ernährung sein.