Mutterzentrum



Alles zum Schlagwort "Mutterzentrum"


  • Offener Ganztag

    Fr., 08.12.2017

    „Ja“ zum Mütterzentrum

    Die „dunklen Wolken“ über der Drensteinfurter OGS haben sich „verzogen“. Alle Beteiligten sprachen sich mit deutlichen Worten dafür aus, dass das Angebot auch weiterhin in den Händen des Mütterzentrums Beckum bleibt.

    Die Diskussion um die Offene Ganztagsbetreuung hatte hohe Wellen geschlagen. Wie berichtet, hatte die Stadt angekündigt, die Betreuung für das gesamte Stadtgebiet möglicherweise komplett neu auszuschreiben. Dieser Gedanke ist nun vom Tisch. Das Mütterzentrum Beckum bleibt – und soll auch die Ortsteile übernehmen.

  • Hoher Besuch

    Do., 07.12.2017

    Nikolaus überrascht Gäste des MuM

    Der Nikolaus hatte für die jüngsten Besucher einige Überraschungs-Tüten parat.

    „Nikolaus komm‘ in unser Haus...“ Diesem fröhlichem Gesang folgte der Nikolaus gleich zwei Mal und besuchte Mehrgenerationenhaus und Mütterzentrum (MuM). Mit einem Sack voller Mandarinen und einer kleinen Tüte überraschte er die großen und kleinen Besucher – am Vormittag die Kleinsten, am Nachmittag die Großen.

  • OGS-Trägerschaft

    Mi., 22.11.2017

    „Nicht einverstanden“

    Wie geht es weiter mit der Drensteinfurter OGS? Darüber wird der Schulausschuss – links bei einem vergangenen Ortstermin – in der nächsten Sitzung beraten.

    Mit dem Vorschlag des Bürgermeisters, die OGS-Trägerschaft auch für die KvG-Grundschule neu auszuschreiben, ist die CDU-Fraktion „nicht einverstanden“. Sie will das Mütterzentrum Beckum im Boot behalten. Dessen Geschäftsführerin Lisa Heese hat von den Plänen erst auf Nachfrage erfahren.

  • Interview mit Janina Enning

    Mi., 27.09.2017

    „Man begegnet sich auf Augenhöhe“

    Sie präsentieren mit Freude das Programm des MuM für den Herbst und Winter mit zahlreichen Ergänzungen: Janina Enning (l.) als neue pädagogische Leiterin sowie Kollegin Karen Paterson (ebenfalls pädagogische Leitung).

    Wechsel im Leitungs-Team: Nachdem Angela Mörth das Mehrgenerationenhaus und Mütterzentrum (MuM) verlassen hat, um sich einer neuen Herausforderung zu stellen, galt es, die Stelle der pädagogischen Leitung neu zu besetzen. Dieser Herausforderung stellt sich nun Janina Enning. Mit unserem Redakteur Kay Böckling sprach die 33-jährige Sozialarbeiterin und Sozialpädagogin über sich, das MuM und dessen Zukunft.

  • Zum Weltkindertag

    Mi., 27.09.2017

    MuM wird zum Riesenspielplatz

    Anlässlich des Weltkindertags veranstaltete das MuM ein buntes Fest, bei dem sich die Einrichtung in einen riesigen Spielplatz verwandelte.

    In einen riesigen Spielplatz verwandelte sich jetzt anlässlich des Weltkindertags das Mehrgenerationenhaus und Mütterzentrum (MuM). Diesen Tag feierte man in Kooperation mit dem Fachwerk, den „Frühe Hilfen in Münster“ und dem Familienzentrum Toppheide.

  • Internationaler Kochenabend

    So., 27.08.2017

    Motto: „Essen ohne Grenzen“

    Kulinarische Vielfalt schufen und genossen der Verein Talant und die Aktiven des SPD-Ortsvereins im MuM.

    Gemeinsames Essen kann verbinden: Im Gievenbecker Mehrgenerationenhaus und Mütterzentrum MuM hatten der Verein Talant und die SPD Münster-West zu einem internationalen Kochabend eingeladen.

  • Förderung durch die Stadt

    Mi., 02.08.2017

    MuM bleibt am Gescherweg

    Das MuM hat seit Jahren einen festen Sitz am Gescherweg 87. Der Fortbestand der Einrichtung ist jetzt gesichert – und mehr Räume stehen dem Stadtteilhaus auch zur Verfügung.

    Singen, Basteln und Beratung: Für viele Gievenbecker gehört das Mehrgenerationenhaus und Mütterzentrum (MuM) zum Alltag. Und auch in Zukunft bleibt das Haus dem Stadtteil erhalten.

  • Großtagespflege

    Fr., 12.05.2017

    Kindernest im Stadtkern

    Lena Lüning (oben rechts) und drei Kolleginnen arbeiten in der Großtagespflege an der Bahnhofstraße.

    Seit Anfang Januar werden an der Bahnhofstraße in einer Großtagespflege Kinder betreut.

  • Frauentag im Mum

    So., 12.03.2017

    „Man fühlt sich richtig wohl!“

    Auch die fernöstliche  Entspannungstechnik „Tai Chi“ konnten die Frauen beim Verwöhntag ausprobieren.

    Einen Frauen-Verwöhntag veranstaltete das Mehrgenerationenhaus und Mütterzentrum (Mum).

  • Neues Programm ist fertig

    Do., 02.03.2017

    MuM will neue Impulse setzen

    Eltern und Kinder profitieren gleichermaßen vom neuen MuM-Programm, bei dem für jede Altersstufe etwas dabei ist.

    Die Erfolgsformel ist simpel und zugleich effektiv: „Wir wollen Bewährtes bewahren und sind dennoch bemüht, immer wieder neue Impulse im und für den Stadtteil zu setzen“, sagt Angela Mörth, pädagogische Leiterin des Mehrgenerationenhauses und Mütterzentrums (MuM) mit Blick auf das neue Programm. Dies ist nun erschienen und liegt an verschiedenen Stellen in Gievenbeck aus.