Nachrüstung



Alles zum Schlagwort "Nachrüstung"


  • Dialog mit Moskau

    Fr., 04.01.2019

    Nato-Staaten droht Debatte über atomare Nachrüstung

    Dialog mit Moskau: Nato-Staaten droht Debatte über atomare Nachrüstung

    In wenigen Wochen läuft ein US-Ultimatum zu russischen Mittelstreckenraketen aus. Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg will lieber nicht darüber spekulieren, worüber dann im Bündnis debattiert werden muss.

  • Jahreswechsel

    Fr., 04.01.2019

    Nato-Staaten droht Debatte über atomare Nachrüstung

    Brüssel (dpa) - Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg schließt eine Diskussion über eine atomare Nachrüstung in Europa nicht mehr aus. Sollte Russland an seinen Marschflugkörpern vom Typ SSC-8 festhalten, bleibe dem Verteidigungsbündnis «nichts anderes übrig, als zu reagieren», sagte er der dpa. Über mögliche Elemente einer Reaktion wolle er nicht spekulieren, da dies «eine schwierige Situation nur noch schwieriger» machen würde. Stoltenberg betonte, dass er weiter auf den Dialog mit Moskau setze. Eine erste Debatte zur Nachrüstung könnte es beim Verteidigungsministertreffen im Februar geben.

  • Maßnahmenpaket des Bundes

    Fr., 28.12.2018

    Volkswagen rät von Diesel-Nachrüstungen ab

    Die Hardware-Nachrüstungen, Umbauten am Motor, sind Teil eines Maßnahmenpakets der Bundesregierung für bessere Luft in Städten.

    In der Dieselkrise bleiben die Fronten verhärtet. Kaum legt der Verkehrsminister technische Vorschriften für Hardware-Nachrüstungen vor, meldet sich Volkswagen zu Wort - mit einer eindeutigen Botschaft an die Kundschaft.

  • Prozesse

    Mi., 21.11.2018

    Gericht verdonnert Halter von Diesel-Pkw zu Software-Update

    Mainz (dpa) - Wenn ein Halter eine angeordnete Nachrüstung an seinem Dieselauto verweigert, darf der Betrieb des Wagens untersagt werden. Das hat das Verwaltungsgericht Mainz entschieden. In dem betroffenen Pkw der VW-Tochtermarke Seat war eine der im Dieselskandal aufgeflogenen unzulässigen Abschalteinrichtungen zur Abgasreinigung eingebaut. Die sorgt auf dem Prüfstand für niedrigere Abgaswerte als im Straßenverkehr. Der Halter wollte keine Nachrüstung. Diese sei nachteilig und daher unzumutbar, erklrte er. Daraufhin untersagte die Zulassungsbehörde kurzfristig den Betrieb des Autos.

  • Verkehr

    Mi., 24.10.2018

    Braun: Noch keine Einigung mit Autobauern über Nachrüstungen

    Berlin (dpa) - Bei den Verhandlungen zwischen der Bundesregierung und den Autoherstellern über die Finanzierung von Hardware-Nachrüstungen bei älteren Dieselfahrzeugen gibt es nach wie vor keine Einigung. Das sagte Kanzleramtsminister Helge Braun in Berlin bei der Vorstellung des Maßnahmen-Pakets gegen Fahrverbote. Die Regierung sei in «intensiven Verhandlungen» mit der Industrie. Die Hersteller wollen die Kosten der Hardware-Nachrüstungen nur zu 80 Prozent übernehmen - und nicht wie von der Koalition gefordert vollständig.

  • Verkehr

    Mi., 24.10.2018

    Bundesregierung will Tempo bei Diesel-Nachrüstungen

    Berlin (dpa) - Die große Koalition will bei den Vorbereitungen für Hardware-Nachrüstungen älterer Diesel-Fahrzeuge aufs Tempo drücken. Kurz vor der Landtagswahl in Hessen verabschiedete das Kabinett in Berlin einen Arbeitsplan, nach dem die Regeln für die technischen Nachrüstungen der Abgasreinigung schon Anfang 2019 in Kraft treten sollen, obwohl grundlegende Fragen wie die Finanzierung noch nicht geklärt sind. Die Nachrüstungen sollen dafür sorgen, dass die Luft in Städten sauberer wird.

  • Bislang keine Einigung

    Fr., 19.10.2018

    Bund und Länder: Autobauer bei Nachrüstungen in der Pflicht

    Frank Horch (parteilos), Verkehrssenator von Hamburg, gibt zum Beginn der Konferenz der Verkehrsminister der Bundesländer ein Interview.

    Mit Extra-Rabatten für Dieselbesitzer, die einen neuen Wagen kaufen, haben die Autobauer kaum Probleme. Bei Hardware-Nachrüstungen für alte Diesel sieht das anders aus. Bund und Länder erhöhen den Druck.

  • Stickoxid-Belastung

    Fr., 19.10.2018

    Bundesrat pocht auf Hardware-Nachrüstungen älterer Diesel

    Blick in den Bundesrat in Berlin.

    Berlin (dpa) - Die Bundesländer pochen im Kampf gegen Luftverschmutzung und Fahrverbote auf Hardware-Nachrüstungen von Dieselautos.

  • Nachrüstung statt Schlupfloch

    So., 14.10.2018

    Autofahrer-Club warnt vor Ausnahmen bei Diesel-Fahrverboten

    Die technischen Vorgaben des Bundesverkehrsministeriums für die Diesel-Nachrüstung fehlen noch. Was auch fehlt, sind finanzielle Zusagen der Autobauer.

    Nachrüsten statt nachgeben - für den Auto Club Europa ist die Sache klar. Immer neue Schlupflöcher bei den anstehenden Einschränkungen für Diesel-Autos in Städten seien jedenfalls der falsche Weg.

  • Es geht um Milliarden

    Do., 11.10.2018

    Koalition streitet über mögliche Bußgelder für Autobauer

    Verkehrsminister Andreas Scheuer lehnt Bußgelder gegen Autohersteller ab.

    Erst vor einer Woche einigten sich Union und SPD nach langem Ringen auf neue Maßnahmen gegen Diesel-Fahrverbote. Doch die Hersteller wollen bei technischen Nachrüstungen nicht mitziehen. Das sorgt nun erneut für einen Konflikt in der Koalition.