Nachtflug



Alles zum Schlagwort "Nachtflug"


  • Düsenjets der Bundeswehr

    Sa., 06.02.2021

    Nachtflüge im Südwesten von Münster

    Drei Kampfflugzeuge vom Typ Tornado.

    Wiederholt sind Düsenjets in den vergangenen Tagen in der Nähe von Amelsbüren zu hören gewesen.

  • Luftverkehr

    Do., 23.08.2018

    Nachtflug am Flughafen Dortmund nur eingeschränkt

    Ein Airbus A319-132 startet vom dem Flughafen in Hamburg.

    Münster/Dortmund (dpa/lnw) - Der Flughafen Dortmund darf seine Start- und Landezeiten nicht wie gewünscht in den späten Abend ausweiten. Das hat die Bezirksregierung Münster in einem sogenannten ergänzenden Verfahren entschieden. Wie die für Genehmigungen zuständige Landesluftfahrtbehörde am Donnerstag mitteilte, dürfen an dem Flughafen zwischen 22 und 23 Uhr pro Tag im Schnitt nur vier Landungen abgefertigt werden. Starts nach 22 Uhr sind demnach nicht mehr zulässig. Bei Verspätungen sind Landeausnahmen bis 23.30 Uhr erlaubt. Für verspätete Abflüge sind Ausnahmen bis 22.30 Uhr möglich. Aber: Mehr als 16 Ausnahmen pro Monat sind nicht in Ordnung. Bislang galt hier die Zahl 20.

  • Wachstum im Luftverkehr

    Mo., 09.07.2018

    Zahl der Nachtflüge auf Rekordstand

    Laut einem Medienbericht ist an den 16 internationalen deutschen Verkehrsflughäfen die Zahl der Starts und Landungen im Vergleich zu 2016 um rund 14 000 auf 215 843 gestiegen.

    Berlin (dpa) - Die Zahl der Nachtflüge in Deutschland hat 2017 einen neuen Rekordstand erreicht.

  • Luftverkehr

    Mo., 09.07.2018

    Bericht: Zahl der Nachtflüge auf Rekordstand

    Berlin (dpa) - Die Zahl der Nachtflüge in Deutschland hat 2017 einem Bericht zufolge einen neuen Rekordstand erreicht. An den 16 internationalen deutschen Verkehrsflughäfen stieg die Zahl der Starts und Landungen im Vergleich zu 2016 um rund 14 000 auf rund 216 000. Das berichtet die «Rheinische Post» unter Berufung auf eine Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine Anfrage der Grünen-Fraktion. Zehn Jahre zuvor lag die Zahl der Nachtflüge demnach noch unter der 200 000-Marke. Ursachen für die Zunahme der Nachtflüge sei zum einen das Wachstum im Luftverkehr insgesamt. Zum anderen liege es daran, dass Behörden gegen zunehmende Verspätungen nicht viel unternähmen.

  • Nachtflüge

    Do., 08.06.2017

    Grevens Grüne wollen Hermes-Zentrum am FMO verhindern

    Der Ausbau des Airportparks macht Grevens Grünen Kopfschmerzen.

    Grevens Grüne wollen das Hermes-Logistikzentrum am AirportPark am FMO verhindern. Sie fürchten mehr Nachtflüge. AirportPark-Chef Schröer hält das für „unbegründet“.

  • Misstrauen und Kontrolle

    Do., 01.12.2016

    Die Macht der Lüge: Fake News im Netz erkennen

    Misstrauen und Kontrolle : Die Macht der Lüge: Fake News im Netz erkennen

    Geheime Nachtflüge für Flüchtlinge nach Deutschland oder die Rückkehr eines Killerinsekts - das sind Nachrichten, die nicht der Wahrheit entsprechen. Sogenannte Fake News verbreiten sich im Netz aber trotzdem. Wie unterscheiden Leser Wahrheit von Lüge?

  • BI fordert:

    Di., 15.03.2016

    Kein Nachtflug und kein Frachtflug

    Auch die DHL zeigte schon einmal Interesse am Standort Greven.

    Unsere Zeitung hat darüber berichtet, dass es offenbar Interesse des US-Frachtflug-Giganten FedEX am FMO gibt. Die BI gegen den Ausbau des FMO appelliert nun an die Politik, sich gegen eine solche Entscheidung frühzeitig zu wehren.

  • BI gegen den Ausbau des FMO zum Fluglärm

    Mo., 15.04.2013

    „Immer mehr Politiker sind einsichtig“

    Nachtflug macht krank – dieser Überzeugung ist jedenfalls die Bürgerinitiative gegen den Ausbau des FMO und verweist auf eine Initiative gegen Nacht-Fluglärm aus der Ärzteschaft.

  • Vorstand der Bürgerinitiative gegen FMO-Ausbau

    Di., 05.03.2013

    Nachtflüge gefährden Gesundheit

    Mit dem Thema Nachtflüge hat sich die Bürgerinitiative (BI) gegen den Ausbau des FMO unter anderem während ihrer jüngsten Versammlung beschäftigt. Kritik wurde in diesem Zusammenhang an den bestehenden Regelungen geübt.

  • Greven

    Mo., 18.04.2011

    „Weniger Passagiere - mehr Nachtflüge“