Nachtsicht



Alles zum Schlagwort "Nachtsicht"


  • Fotos mit Pixel-Smartphones

    Do., 15.11.2018

    Neuer Google-Kameramodus macht die Nacht fast zum Tag

    Weg bei Nacht mit «Nachtsicht»-Modus.

    Bei hellem Licht sehen die Fotos von fast allen Smartphones klasse aus. Wenn es aber schummrig wird, werden schnell große Unterschiede sichtbar. Google nimmt nun mit einer umfassenden Softwarelösung diese Herausforderung an.

  • Schrecklich und gut

    Mo., 13.03.2017

    Tatort: Nachtsicht

    Das Ermittler-Team aus Bremen.

    Im imaginären Wettstreit um den originellsten, ulkigsten oder sonstwie herausragenden Sonntagskrimi nimmt dieser „Tatort“ gewiss den Spitzenplatz in der Reihe besonders schrecklicher und düsterer Fälle ein.

  • „Nachtsicht“ - „Tatort“ aus Bremen

    So., 12.03.2017

    Ein Auto wird zur Mordwaffe

    Am Unglücksort finden

    Lautlos und nahezu unsichtbar gleitet das Auto durch die Dunkelheit – bis der Fahrer plötzlich das Schweinwerferlicht anschaltet und draufhält. Mehrfach überfährt der Mörder den wehrlosen Mann auf der Straße. Die Kommissare Lürsen (Sabine Postel) und Stedefreund (Oliver Mommsen) haben im neuen Bremer „Tatort: Nachtsicht“ von vornherein den Lackierer und ehemaligen Drogenabhängigen Kristian Friedland (Moritz Führmann) im Visier – seine Eltern aber blockieren die Ermittlungen gegen ihren Sohn hartnäckig.

  • Fassade des Schweigens

    So., 12.03.2017

    Tatort - Nachtsicht

    Die Schauspieler Sabine Postel als Hauptkommissarin Inga Lürsen und Oliver Mommsen als Hauptkommissar Nils Stedefreund ermitteln zum fünftletzten Mal gemeinsam in Bremen.

    Im Bremer Tatort «Nachtsicht» mordet ein Serienkiller bei Nacht. Er überfährt Menschen mit einem gepanzerten Auto. Die Kommissare müssen in einem Familiengeflecht aus Schweigen und Auflehnung ermitteln.

  • Technik

    Do., 24.03.2016

    Zur besseren Kontrolle: Fischauge für Hausüberwachung

    Die Kamera kann mit ihrem Fischaugen-Objektiv ganze Räume überwachen.

    Alles im Blick: Mit einer neuen Kamera kann ein 180-Grad-Blickwinkel erreicht werden. Mithilfe einer App können dann Bewegungen oder Geräusche an den Verbraucher gesendet werden.