Nachweis



Alles zum Schlagwort "Nachweis"


  • Nachweis für den Lebenslauf

    Mo., 20.04.2020

    Haben Praktikanten Anspruch auf ein Arbeitszeugnis?

    Dr. Nathalie Oberthür ist Fachanwältin für Arbeitsrecht.

    Wer ein paar Wochen in ein Unternehmen reinschnuppert, erhofft sich nicht das große Geld, aber Berufserfahrung und Referenzen. Doch haben Praktikanten auch Anspruch auf ein Arbeitszeugnis?

  • Natur

    Mo., 30.12.2019

    Junge Wölfe wandern: Mehr Nachweise und ein auffälliger Fall

    Katharina Stenglein, Wolfsexpertin beim Naturschutzbund Nabu, sitzt hinter einem Foto eines Wolfes.

    2019 haben sich Wölfe in NRW öfter bemerkbar gemacht. Auch durch Raubzüge in Schafherden. Bislang leben im bevölkerungsreichsten Bundesland drei sesshafte Wölfe in weit voneinander getrennten Gebieten.

  • Nachweis durch Wildtierkamera

    Mi., 23.10.2019

    13 Jahre nach Bruno: Wieder Bär in Bayern gesichtet

    Das Foto einer Wildtierkamera im Landkreis Garmisch-Partenkirchen zeigt einen Braunbären.

    Er mochte Honig und Schafe: Der junge Braunbär Bruno hielt mit seinen Eskapaden vor gut 13 Jahren die Behörden in Bayern auf Trab - und endete ausgestopft im Museum. Jetzt hat wieder ein Artgenosse die Tatzen auf bayerischen Boden gesetzt. Bisher bleibt er brav.

  • Genetischer Nachweis

    Di., 07.05.2019

    Wolfsriss in Westerkappeln ist bestätigt

    Wolfsberater Jan-Dirk Hubbert vom Regionalforstamt Münsterland hatte nach dem Riss am 27. März die genetischen Spuren gesichert. Die Untersuchungen haben eindeutig ergeben, dass ein Wolf das Damtier getötet hat.

    Jetzt ist es amtlich: In Westerkappeln war ein Wolf unterwegs. Das Tier hatte im März innerhalb von 15 Tagen zweimal Damwild in einem Zuchtgehege in der Bauerschaft Westerbeck gerissen. Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) hat dies am Dienstag bestätigt.

  • Naturschutz

    Sa., 04.08.2018

    NRW: Bislang acht Nachweise von Wölfen in diesem Jahr

    Ein Wolf.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Wölfe wurden bislang achtmal in diesem Jahr in Nordrhein-Westfalen nachweislich registriert. Zuletzt sei im Juli ein Tier auf dem Truppenübungsplatz Senne zwischen Bielefeld und Paderborn fotografiert worden, teilte das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz der Deutschen Presse-Agentur mit. In sechs Fällen waren Fotos der Beleg. Zwei Nachweise gab es durch genetische Fingerabdrucke, nachdem Nutztiere getötet worden waren.

  • Nachweis entscheidend

    Fr., 08.12.2017

    Anlieger frei: Autofahrer müssen Ziel angeben

    Das Missachten des Anlieger-Frei-Schildes ist kein Kavaliersdelikt. Aufahrer müssen ihr Fahrtziel benennen können.

    Bei vielen Autofahrern gilt es immer noch als Kavaliersdelikt: Schnell mal die Abkürzung durch eine Anliegerstraße nehmen und womöglich ein paar Minuten Fahrtzeit einsparen. Doch das kann teuer werden.

  • Wenn Sterne explodieren

    Di., 03.10.2017

    Physik-Nobelpreis für den Nachweis von Gravitationswellen

    Auf einem Monitor sind die diesjährigen Nobelpreisgewinner für Physik zu sehen.

    Der Nachweis von Gravitationswellen ist für die Astronomie revolutionär. Damit könnte man womöglich bald die ersten Sekunden des Urknalls untersuchen - und etliches mehr. Drei US-Forscher bekommen für den Coup nun den Physik-Nobelpreis.

  • Nobelpreise

    Di., 03.10.2017

    Physik-Nobelpreis für Nachweis der Gravitationswellen

    Stockholm (dpa) - Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr an die drei US-Forscher Rainer Weiss, Barry Barish und Kip Thorne für den ersten direkten Nachweis im All entstehender Gravitationswellen. Das teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften in Stockholm mit. Den Forscher sei es gelungen, «dass vier Jahrzehnte der Forschung darin mündeten, dass schließlich Gravitationswellen beobachtet werden konnten», hieß es von den Juroren. Albert Einstein hatte die Gravitationswellen schon vor 100 Jahren mit seiner Relativitätstheorie beschrieben, aber nicht nachgewiesen.

  • Nobelpreise

    Di., 03.10.2017

    Physik-Nobelpreis für Nachweis der Gravitationswellen

    Stockholm (dpa) - Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr an die drei US-Forscher Rainer Weiss, Barry Barish und Kip Thorne für den ersten direkten Nachweis im All entstehender Gravitationswellen. Das teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften in Stockholm mit.

  • Nobelpreise

    Di., 03.10.2017

    Physik-Nobelpreis für Nachweis der Gravitationswellen

    Stockholm (dpa) - Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr an die drei US-Forscher Rainer Weiss, Barry Barish und Kip Thorne für den ersten direkten Nachweis im All entstehender Gravitationswellen. Das teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften am Dienstag in Stockholm mit.