Nachwelt



Alles zum Schlagwort "Nachwelt"


  • Bergfried-Reste für Nachwelt erhalten?

    Mo., 13.01.2020

    „Für Gronau ein fantastischer Fund“

    Stehen in historischer Kulisse (v.l.): Bürgermeister Rainer Doetkotte, Archäologe Christian Golüke (Archäologie am Hellweg), Stadtbaurat Ralf Groß-Holtick, Stadtarchivar Gerd Lippert, Archäologin Sarah Gonschorek, Erste Beigeordnete Sandra Cichon und Wolfram Essling-Wintzer, Wissenschaftlicher Referent der Archäologie des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL).

    Sorgfältig sind die Steine in einem noch erhaltenen Teilstück des Turmrunds geschichtet. „Die sind gut vermörtelt, das hält“, lobt Golüke die Baumeister, die in der Vergangenheit den Bergfried gemauert haben. Die Reste tauchen jetzt in der Hertie-Baugrube aus der Geschichte wieder auf. Und werfen die Frage auf, wie sie dauerhaft zu erhalten sind.

  • Mersmann-Figuren sind restaurierungsbedürftig

    Sa., 11.01.2020

    Künstlerisches Erbe der Nachwelt erhalten

    Gertrud Kleingräber weist auf das stark beschädigte Gesicht der „Frau mit Spiegel“. Restaurierungsbedürftig ist auch die „Amazone“ vor ihrem Haus, die der Gemeinde Senden gehört.

    Der 1975 verstorbene Künstler Paul Mersmann hat drei überlebensgroße Kunstwerke in seinem Garten an der Münsterstraße hinterlassen. Mittlerweile sind die denkmalgeschützten Statuen stark restaurierungsbedürftig. Gertrud Kleingräber setzt sich für ihren Erhalt ein.

  • Heimatverein möchte historische Feldscheune der Nachwelt erhalten

    Do., 26.12.2019

    Aus Alt mach neue Nutzung

    Gemeinsam mit Martin Schulze Forsthövel (l.) und dessen Vater Karl Schulze Forsthövel (2.v.r.) nahmen Agnes Wiesker und Karl Schulze Höping die Fachwerkscheune in Augenaschein.

    Der Heimatverein Senden möchte die vermutlich aus dem Jahr 1865 stammende Fachwerkscheune des ehemaligen Hofes Schulze Schölling abbauen und ortsnah wieder aufbauen. Dann soll das historische Gebäude auf verschiedene Weise öffentlich genutzt werden können.

  • Gemeinde Westerkappeln lobt erstmals Heimatpreis aus

    Mi., 27.03.2019

    Heimaterbe soll für die Nachwelt erhalten bleiben

    Das Westerkappelner Zentrum aus der Luft betrachtet – für viele ist das Heimat. Heimat kann aber viel mehr sein. Verschiedenen Facetten werden möglicherweise beim Heimatpreis sichtbar, den die Gemeinde jetzt erstmals auslobt.

    Die Gemeinde Westerkappeln lobt erstmals einen Heimatpreis aus. Für den ersten Platz gibt es 3000 Euro zu gewinnen. Vorgeschlagen werden könne alle, die sich dafür engagieren, dass das Westerkappelner Heimaterbe für die Nachwelt erhalten und erlebbar bleibt.

  • Zeitzeugen sollen ihre Geschichte erzählen

    Mi., 05.12.2018

    Grenz-Erfahrungen für Nachwelt retten

    Der Grenzübergang Glanerbrug in den 1960er-Jahren. Das Portal „Euregio-History.net“ sammelt Grenzgeschichten.

    Das deutsch-niederländische Grenzgebiet hat eine wechselvolle und spannende gemeinsame Geschichte. Diese wird – auch wegen der Sprache – oft getrennt erzählt und endet an der Staatsgrenze. Das Projekt „Euregio-History.net“ bringt diese Geschichte aus einer neuen Perspektive ans Licht: Zeitzeugen berichten aus erster Hand. Das Portal sammelt und bewahrt diese Geschichten, die mit Bildern, Karten und Fotos illustriert werden und auf Deutsch und auf Niederländisch erscheinen.

  • Sammeln für die Nachwelt

    Fr., 23.02.2018

    Kaiser verspeiste Seezunge

    Um die Vergangenheit für die Nachwelt zu erhalten, sammelt Gerd-Peter Bragulla auch Exponate aus dem Lebensalltag vergangenen Generationen, wie diese Trompete von Adolphe Sax (um 1845.) und den Volksempfänger aus der NS-Zeit....

    Wer das von außen unscheinbar wirkende Haus von Gerd-Peter Bragulla betritt stolpert in eine Zeitmaschine. Überall stehen Dutzende an Vitrinen und Schränke mit gesammelten Exponaten. Zeitgeschichte zum Anfassen. In loser Form stellen wir Ihnen die Sammelleidenschaft des Wolbeckers vor. Heute: die geschichtliche Sammlung.

  • Wörtersuche

    Fr., 12.01.2018

    Die komplette Liste der typischen Grevener Begriffe  

    Die Jury hat getagt

    Welche Grevener Worte sind es wert, der Nachwelt erhalten zu bleiben? Hier ist die komplette Liste mit Erklärungen der Begriffe.

  • Zehnte Ausgabe des Jahrbuches fertig

    Sa., 23.06.2012

    Schulalltag auf 128 Seiten für Nachwelt verewigt

    Zehnte Ausgabe des Jahrbuches fertig : Schulalltag auf 128 Seiten für Nachwelt verewigt

    Rechtzeitig zur Entlassung der Zehner-Klassen liegt die aktuelle Ausgabedes Jahrbuches der Fridtjof-Nansen-Realschule seit Freitag vor – prallvoll mit Ereignissen, Daten, Fakten und Fotos vom Schulleben im Schuljahr 2011/2012.