Nadelöhr



Alles zum Schlagwort "Nadelöhr"


  • Gemeinderat diskutiert 1978 über Anbindung der Friedhofstraße

    Mi., 02.10.2019

    „Pfiffiges Pflaster“ für das Nadelöhr

    Um dieses „Nadelöhr“ ging es in der Sitzung des Lienener Rates. Er beschloss, dass Pfähle die Fußgänger schützen sollen.

    Die Sicherheit der Fußgänger hatte oberste Priorität, als der Gemeinderat 1978 über die Anbindung der Friedhofstraße an die Hauptstraße diskutierte. Zwei Stunden lang drehte sich damals alles um Hochborde und Poller. Darüber berichtete damals der Landbote.

  • Protest gegen Verkehr auf der Altenhammstraße

    Sa., 07.09.2019

    Anlieger bleiben auf dem Gaspedal

    Die Altenhammstraße bleibt im Fokus von Rat und Verwaltung, weil die Anlieger Druck machen.

    Erste Zahlen zum Verkehr auf dem Altenhamm in Herbern: In der Ratssitzung präsentierte Bauamtsleiter Klaus van Roje auf Bürgerfrage von Anwohnern des Herberner Nadelöhrs frische Daten.

  • Info-Arbeit an der Wolbecker Straße

    Do., 25.07.2019

    Polizei-Präsenz im Nadelöhr

    Die Polizeibeamten Stefanie Mirbach und Marcus Schulze an ihrem Info-Stand an der Wolbecker Straße.

    Die Wolbecker Straße ist ein Unfallschwerpunkt. Unsere Zeitung war dabei, als zwei Polizeibeamte das Geschehen näher beobachteten und Aufklärung betrieben.

  • Straße von Hormus

    So., 21.07.2019

    Nadelöhr der Weltwirtschaft im Zentrum des Iran-Konflikts

    Ein Schnellboot der iranischen Revolutionsgarde fährt in Sichtweite des festgesetzten britischen Öltankers «Stena Impero».

    Der Iran steht mit dem Rücken zur Wand. Jetzt setzt Teheran auf Eskalation in der Straße von Hormus. Es ist eine gefährliche Strategie. Das Säbelrasseln am Golf könnte leicht eskalieren.

  • Pläne für Haus Nordhorn an der Martinistraße umstritten

    Sa., 06.07.2019

    Pläne für ein Nadelöhr

    Ästhetisch verbesserungswürdig – das fand die Mehrheit im ASU-Ausschuss und schickte diese Entwürfe in den Gestaltungsbeirat.

    26 Wohnungen, jede vierte öffentlich gefördert. Und das anstatt eines Gebäudes, von dem Stadtplaner Matthias Herding etwas despektierlich als „Bruchbude“ sprach. Am Donnerstag wurden im ASU-Ausschuss die Pläne für das Haus Nordhorn an der Martinistraße vorgestellt. Bei der Diskussion ging es gleich ums große Ganze.

  • Hochwasserschutz-Maßnahme

    Mi., 03.07.2019

    B 54 wird bei Nienberge zum Nadelöhr

    Die B 54 wird bei Nienberge zum Nadelöhr (hier ein Archivbild). Grund ist eine Baumaßnahme für den Hochwasserschutz.

    Die B 54 wird bei Nienberge zum Nadelöhr: Ab Mittwoch (3. Juli) steht in beide Fahrtrichtungen jeweils nur eine Spur zur Verfügung.

  • A31-Knotenpunkte

    Di., 16.04.2019

    B 70 wird erst zum Nadelöhr, dann gesperrt

    Die Zu- und Abfahrten der A 31 in Kombination mit der Zufahrt zum Gewerbegebiet und der kreuzenden B 70 sind längst an ihre Grenzen der Leistungsfähigkeit angelangt. Das soll sich nun mit einer neuen Ampelanlage ändern.

    Ab Juni starten die Bauarbeiten an den beiden Knotenpunkten der A31. Ende September soll auch die B70 folgen. Heeker Autofahrer müssen sich auf deutliche Einschränkungen einstellen.

  • Straßenbauarbeiten

    Mi., 27.03.2019

    Steinfurter Straße wird zum Nadelöhr

    Die Steinfurter Straße wird wieder zum Nadelöhr: Wegen Bauarbeiten ist sie bis voraussichtlich Mitte nächster Woche nur einspurig befahrbar. 

    Von Mittwoch bis voraussichtlich Mitte nächster Woche baut die Stadtwerke-Tochter Münsternetz an der Steinfurter Straße. Autofahrer müssen mit Behinderungen rechnen.

  • Baustart an der Gartenstraße steht bevor

    Di., 19.02.2019

    Hauptverkehrsachse wird Nadelöhr

    Die Gartenstraße wird zunächst zwischen Herrenstraße und Hausnummer 32 komplett gesperrt. Zunächst werden neue Wasserleitungen verlegt, die Straßenbaumaßnahmen folgen anschließend.

    Ab Montag wird es eng, dann starten die ersten Arbeiten auf der Gartenstraße, die für etwa ein Jahr voll gesperrt sein wird. Nicht nur rund 12 000 Autos rauschen dort bisher täglich über den Asphalt, auch die Auswirkungen auf den Busverkehr sind erheblich.

  • Sicherheitspersonal

    Do., 10.01.2019

    Warnstreik an drei großen Flughäfen trifft Zehntausende

    Vom Streik betroffene Passagiere, warten am Flughafen Stuttgart auf einen Bus, der sie zum Baden-Airport bringen soll, um von dort aus auf einen Ersatzflug auszuweichen.

    Die Sicherheitsschleusen sind ein Nadelöhr an den Flughäfen. Wenn dort die Arbeit ruht, geht fast nichts mehr an Airports - Passagiere kommen nicht durch, Koffer und andere Fracht können nicht überprüft werden. Das bekamen am Donnerstag viele Flugreisende zu spüren.