Nasentropfen



Alles zum Schlagwort "Nasentropfen"


  • Erkältungszeit

    Di., 30.10.2018

    Bei verschnupftem Kind Kochsalzlösung statt Nasentropfen

    Statt abschwellender Produkte kommen bei erkälteten Kindern besser erstmal Nasentropfen mit Kochsalzlösung zum Einsatz.

    Die Zeit der Erkältungen hat begonnen. Wenn es die Kinder erwischt, raten Experten von abschwellenden Nasentropfen ab. Eltern sollen eher zur Kochsalzlösung greifen. Anders verhält es sich bei ernsteren Fällen wie einer Nasennebenhöhlenentzündung.

  • Ärzte haben alle Hände voll zu tun

    Di., 20.02.2018

    Alles im (Grippe-)Griff

    Die aktuelle Grippewelle sorgt dafür, dass Taschentücher und Nasentropfen Hochkonjunktur haben.

    Tempotaschentücher und Nasentropfen sind derzeit für viele unverzichtbare Accessoires. Wenn es sie nicht noch schlimmer erwischt hat und sie komplett flachliegen: Die Grippewelle schwappt in voller Stärke durchs Land. „Es ist viel, aber wir haben alles im Griff“, beschreibt Chefarzt Dr. Markus Eichler die Situation in der Notaufnahme des UKM Marienhospitals. Und auch wenn seine Abteilung im Moment unter Volllast arbeitet, werde niemand abgewiesen: „Wenn jemand kommt, ist das kein Problem.“

  • Nasentropfen und Zwiebeln

    Do., 09.02.2017

    Was Kindern bei Ohrenschmerzen hilft

    Bei Ohrenschmerzen helfen Nasentropfen. Sind die nicht zur Hand, können Eltern ein Zwiebelsäckchen aufs Ohr legen.

    Winter ist Schnupfnasen-Zeit. Hat es das Kind erwischt, kommen oft auch Ohrenschmerzen hinzu. Der Kinderarzt Hermann Josef Kahl erklärt, wie es dazu kommt und wie Eltern bei Ohrenschmerzen vorgehen sollten.