Naturschutzgebiet



Alles zum Schlagwort "Naturschutzgebiet"


  • Eine Heimat für Knoblauchkröte

    Mo., 18.11.2019

    Hörstel bekommt besonderes Naturschutzgebiet

    Eine Heimat für Knoblauchkröte: Hörstel bekommt besonderes Naturschutzgebiet

    Der Lebensraum für bestimmte Tierarten ist im Kreis Steinfurt – und darüber hinaus – akut bedroht. Ein sogenanntes Life-Projekt mit dem eher überregional klingenden Namen „Atlantische Sandlandschaften“ versucht, einer besonders seltenen Froschlurch-Art ein Biotop zu schaffen: Der „Heideweiher Bloome“ bei Hörstel wird als Lebensraum der Knoblauchkröte hergerichtet.

  • Rupert-Neudeck-Gymnasium

    Mi., 13.11.2019

    Dem See auf den Grund gegangen

    Auf dem Heiligen Meer und im Labor beschäftigte sich der Biologie-Leistungskurs mit dem Thema „See“.

    Das Naturschutzgebiet Heiliges Meer ist ein sehr geeignetes Anschauungs- und Forschungsobjekt für Biologie-Leistungskurse und Gruppen verschiedener Universitäten. Jetzt unternahm der Bio-Leistungskurs des Gymnasiums eine dreitägige Exkursion dorthin. Die Schüler nahmen das Ökosystem genau unter die Lupe.

  • Das Rüenberger Venn gehört zu den letzten Hochmoorgebieten im Kreis

    Mo., 11.11.2019

    Sensibles Kleinod am Drilandsee

    Einen Teil der Flächen verpachtet der Kreis an Landwirte zur Bewirtschaftung. Die weidenden Tiere verhindern, dass sich Baumbewuchs festsetzen kann.Patrick Lückel mit der Karte des Rüenberger Venns

    Bei einem Gang durch das Rüenberger Venn stößt man auf einen erstaunlichen Artenreichtum. Das Naturschutzgebiet gehört zu den kleinsten im Kreis Borken und ist eines der letzten Hochmoorgebiete. Eigentlich ist das Betreten des Gebiets außerhalb ausgewiesener Wege verboten. Mit einem Biologen des Kreises gab es eine Ausnahme für die WN.

  • Naturschutz

    Do., 17.10.2019

    Wasserbüffel sollen Kölner Naturschutzgebiet feucht halten

    Köln (dpa/lnw) - Köln bekommt im Frühjahr ungewöhnlichen, tierischen Zuzug: In einem Naturschutzgebiet im Kölner Stadtteil Dünnwald sollen Wasserbüffel dafür sorgen, dass eine Sumpffläche feucht bleibt. Der Lebensraum vieler Arten sei dort zunehmend bedroht, weil sich Bäume und Sträucher auf Wiesen ausbreiteten und die Fläche zunehmend verwalde, teilte die Stadt am Donnerstag mit.

  • Naturschutzzentrum

    Do., 12.09.2019

    Notwendige Biotoppflege

    Biotoppflege: Ein Trecker mit Front- und Heckmähwerk mähte in kurzer Zeit die Flächen.

    Im Naturschutzgebiet „Nonnenbach Nottulner Berg“ sind zwei Drittel der Fläche am Donnerstag gemäht worden. Eine notwendig Pflegemaßnahme, so das zuständige Naturschutzzentrum.

  • Naturschutzgebiete

    Sa., 31.08.2019

    Rückzugsgebiete vor der Haustür

    Im Oldemölls Venneken und im Donseler Feld bestimmt zum Großteil die Natur das Geschehen.

    Neben den Dinkelwiesen und der Dinkelniederung sind in Heek zwei weitere Naturschutzgebiete ausgewiesen: Das Oldemölls Venneken und das Donseler Feld. Auch die haben wir uns zusammen mit dem Naturschutzbeauftragen für Heek, Martin Rulle, näher unter die Lupe genommen.

  • Waldbrandgefahr im Naturschutzgebiet Wersener Heide steigt

    Fr., 30.08.2019

    Alle Tümpel ausgetrocknet

    Knochentrocken: Die Naturerbefläche Wersener Heide mit dem ehemaligen Truppenübungsplatz im Grenzgebiet Halen-Westerkappeln-Achmer am 27. August 2019.

    Im Wersener Holz hat die Dürre sichtbare Folgen: Die letzten Pfützen im Hiedwweiher Deipe Briäke Tiefes Reck sind verschwunden, auch das Regenrückhaltebecken Ossenmoor in Halen ist bis auf einen kleinen Rest am Einlass ausgetrocknet. Was passiert, wenn hier ein Waldbrand ausbricht ? Kann die Feuerwehr die Löschwasserversorgung sicherstellen ?

  • Naturschutzgebiete

    Mi., 28.08.2019

    Seltene Arten werden heimisch

    Naturschutzbeauftragter Martin Rulle kümmert sich seit 2005 um die Heeker Naturschutzgebiete.

    Farbenfrohe Pflanzen und Vögel können aufmerksame Beobachter auch ganz in der Nähe sehen. Das Betreten der Heeker Naturschutzgebiete Dinkelniederung und Dinkelwiesen sollte mit Rücksicht auf die Natur dennoch vorsichtig geschehen.

  • Landschaftsschutzgebiet Nordholt

    Do., 22.08.2019

    Quartier für seltene Fledermäuse

    An den Wegen, die in das Naturschutzgebiet Nordholt hineinführen, hat der Kreis Coesfeld die entsprechende Beschilderung aufgestellt. Auf der kleinen Tafel werden Hinweise zum richtigen Verhalten gegeben.

    Das Naturschutzgebiet Nordholt bei Havixbeck ist ein wertvoller Bereich für die Tier- und Pflanzenwelt. Besondere Bedeutung hat der Wald nördlich des Hauses Stapel unter anderem als Quartier von Fledermäusen.

  • Spaziergang im Naturschutzgebiet Bockholter Berge

    Mi., 21.08.2019

    Picknick in der Heidelandschaft

    Die Herde Moorschnucken dient als „wollige Rasenmäher“ der NABU-Naturschutzstation.

    Am kommenden Samstag (24. August) lädt die NABU-Naturschutztstation Münsterland zu einem Spaziergang durch die wild-romantische Heidelandschaft im Naturschutzgebiet Bockholter Berge bei Gimbte ein.