Naturschutzgesetz



Alles zum Schlagwort "Naturschutzgesetz"


  • Streit um Naturschutzgesetz

    Do., 07.09.2017

    Landesregierung will mehr Rechte für Waldbauern und Jäger

    Streit um Naturschutzgesetz: Landesregierung will mehr Rechte für Waldbauern und Jäger

    Die neue NRW-Landesregierung plant offenbar grundlegende Veränderungen beim Landesnaturschutzgesetz und beim Landesjagdgesetz. 

  • Naturschutzgesetz

    Mi., 05.07.2017

    Brütende Vögel: Mit Heckenschnitt bis Ende Juli warten

    Von Juli bis September sind viele Vögel gerade flügge, vereinzelt wird sogar noch gebrütet.

    Ein prächtige Hecke möchte auch gezähmt werden. Doch Vorsicht: Vor dem Schneiden sollte das Buschwerk erst auf Bewohner untersucht werden. Das Naturschutzgesetz verbietet sogar das Kürzen in bestimmten Monaten.

  • Landtag

    Mo., 30.05.2016

    Breite Ablehnung gegen strenges Naturschutzgesetz in NRW

    Der nordrhein-westfälische Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) spricht.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Das geplante Naturschutzgesetz des grünen Landesumweltministers Johannes Remmel (Grüne) trifft in Nordrhein-Westfalen auf eine große Protestfront. Zu einer Sachverständigenanhörung am Montag gingen im Düsseldorfer Landtag rund 50 Stellungnahmen ein - überwiegend kritische bis ablehnende. Ein «Aktionsbündnis Ländlicher Raum» aus Waldbauern, Landwirten und 15 weiteren Verbänden kritisiert Überregulierung und Eingriffe ins Eigentumsrecht. Die Wirtschaft befürchtet Wettbewerbsnachteile. Remmel will mit seinem Gesetz das Artensterben bremsen. Umweltverbände begrüßen das Vorhaben - ihnen geht der Entwurf aber nicht weit genug.

  • Prozesse

    Sa., 09.04.2016

    NRW-Jagdfunktionär wegen illegaler Tierfallen vor Gericht

    Hat ein Präsidiumsmitglied des Jagdverbandes in NRW das Naturschutzgesetz nicht ganz so ernst genommen? Das prüft jetzt das Amtsgericht in Ahlen. Von Dienstag an wird verhandelt.

  • Neue Kritik an Remmel-Plänen

    Do., 29.10.2015

    17 Verbände gegen Entwurf des Naturschutzgesetzes in NRW

    Auch die Nutzung des Waldes soll durch das neue Gesetz eingeschränkt werden.

    Der Streit geht weiter: Die im „Aktionsbündnis ländlicher Raum“ zusammengeschlossenen Verbände haben erneut massive Kritik am vorgelegten Entwurf des Landesnaturschutzgesetz NRW geübt. „Ziel muss es sein, die Anwendung von Ordnungsrecht auf das Unvermeidbare zu beschränken und das Prinzip der Kooperation in den Mittelpunkt zu stellen“, schreiben die 17 Verbände, zu denen unter anderem die beiden Landwirtschaftsverbände Westfalen-Lippe, Rheinland, der Waldbauernverband, der Grundbesitzerverband und der Landesjagdverband NRW gehören.

  • Neues NRW-Naturschutzgesetz

    Do., 25.06.2015

    Das Artensterben stoppen

    Damit auch das Haselhuhn und die Wildkatze in NRW zu den nicht mehr gefährdeten Arten zählen, will das Land Wiesen sowie Weiden besser schützen und dafür Sorge tragen, dass in Feuchtgebieten das Grundwasser nicht mehr abgesenkt werden darf.

    Die Blumenwiesen muss man immer öfter suchen, die Hälfte aller Arten gelten inzwischen als bedroht: Umweltminister Johannes Remmel will mit dem neuen Naturschutzgesetz die Notbremse ziehen.

  • Auf frischer Tat ertappt

    Fr., 10.04.2015

    Quadfahrer wüten im Naturschutzgebiet

    Verboten 

    Ärger steht zwei Quadfahrern aus der Region ins Haus, die mit ihren Fahrzeugen auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz in Achmer unterwegs waren. Ihnen droht eine Geldbuße, außerdem hat Förster Rainer Schmidt Anzeige erstattet wegen Verstoßes gegen das Naturschutzgesetz.

  • Freizeit

    Mi., 08.10.2014

    Radikaler Heckenschnitt ist wieder erlaubt

    Hobbygärtner sollten beim Heckenschnitt abschnittsweise vorgehen. Foto: Kai Remmers

    Berlin (dpa/tmn) - Seit Anfang Oktober dürfen Hobbygärtner wieder ihre Hecken radikal schneiden. Den Sommer über war das laut Naturschutzgesetz verboten, um brütende Vögel zu schützen.

  • Umwelt

    Do., 28.08.2014

    Naturschutzbund NABU dringt auf neues Naturschutzgesetz  

    Der Naturschutzbund stellt den Jahresbericht 2013 vor. Foto: Jens Kalaene/Archiv

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Naturschutzbund NABU in NRW fordert die rot-grüne Landesregierung auf, zügig eine umfassende Naturschutzgesetzgebung auf den Weg zu bringen. Das von Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) angekündigte Maßnahmenpaket zum Erhalt von Tier- und Pflanzenarten sei zumindest ein erster Schritt, sagte am Donnerstag der NRW-Vorsitzende Josef Tumbrinck bei der Vorstellung des NABU-Jahresberichts 2013 in Düsseldorf.

  • NRW

    Mi., 11.07.2012

    Remmel kündigt neues NRW-Naturschutzgesetz an

    NRW : Remmel kündigt neues NRW-Naturschutzgesetz an

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die nordrhein-westfälische Landesregierung plant ein neues Naturschutzgesetz. Damit sollten Verschlechterungen durch die frühere schwarz-gelbe Koalition beim Naturschutz korrigiert werden, sagte Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) am Mittwoch in Düsseldorf. Remmel will die Regeln für Ausgleichsmaßnahmen beim Flächenverbrauch verschärfen. Für Bauvorhaben in Anspruch genommene Naturflächen müssten in gleicher Qualität ersetzt werden, nicht nur in gleicher Größe. Außerdem will die rot-grüne Landesregierung den Naturschutzverbänden mehr Mitwirkungsrechte bei der Landschaftsplanung einräumen. Der NRW-weite Biotopverbund soll auf 15 Prozent der Landesfläche ausgeweitet werden.