Naturschutzstiftung



Alles zum Schlagwort "Naturschutzstiftung"


  • Pflegeaktion der Naturschutzstiftung

    Do., 10.10.2019

    Schweißtreibend und lohnend

    Eine rund 20-köpfige Truppe rückte der Brombeere auf den offenen Sandflächen in den Püppkesbergen zu Leibe.

    Weg mit den Büschen! In den Püppkesbergen räumten Naturschützer auf. Die Heide soll wiederkommen.

  • Eine Bilanz der Naturschutzstiftung Kreis Steinfurt

    Mi., 22.05.2019

    Bewahren, entwickeln, fördern

    Vor Ort überzeugten sich die Vertreter der Kreispolitik, der Städte und Gemeinden, der Land- und Forstwirtschaft sowie des ehrenamtlichem und behördlichen Naturschutzes an insgesamt sechs Standorten davon, was die Naturschutzstiftung bislang geleistet hat.

    2003 hat der Kreis Steinfurt die Naturschutzstiftung ins Leben gerufen. Das langjährige Bestehen haben aktive und ehemalige Mitglieder aus Kuratorium und Beirat jetzt zum Anlass genommen, um sich mit Mitarbeitern der Stiftung und des Umwelt- und Planungsamtes des Kreises ein Bild über umgesetzte und geplante Naturschutzmaßnahmen zu machen.

  • Sasse beteiligt sich an Naturschutz-Projekten

    Do., 01.06.2017

    100 000-Euro-Marke geknackt

    Schafe in der Wacholderheide in der Bardel. Die Renaturierung des Wacholderhains am Kloster ist eines von acht Naturschutzprojekten, die von der Feinbrennerei Sasse unterstützt werden.

    Gute Nachricht für den Naturschutz in der Region: „Wir haben beim Grafschafter Kräuterwacholder einen stabilen Absatz, sodass er weiter nennenswerte Beträge für den Naturschutz bringen wird“, sagte Rüdiger Sasse, Inhaber der Feinbrennerei Sasse am Mittwoch.

  • Neue Vechte

    Sa., 22.04.2017

    Wildnis mitten im Ort

    Udo Schneiders, Geschäftsführer der Naturschutzstiftung des Kreises Steinfurt, stellt die Anpflanzungen auf Kocks Insel vor. Das Biotop wird als Wildnisgebiet künftig sich selber überlassen und soll Heimat für seltene Vögel und Amphibien werden. Im Zen­trum des Eilands gibt es einen Teich. Mit Röhrichtmatten werden Pflanzen wie Schilf und Iris im Biotop angesiedelt.

    Mitten im Ort entsteht derzeit ein neues Biotop, das Wildnischarakter bekommen soll. Die Naturschutzstiftung des Kreises Steinfurt hat einen Teil von Kocks Insel umgestaltet, um so seltenen Pflanzen und Tieren Ansiedlungsmöglichkeiten zu bieten.

  • Tiere

    Mo., 16.01.2017

    Trotz Rechtsstreit: Stiftung unterstützt Wisentprojekt

    Wisent in Bad Berleburg.

    Bad Berleburg (dpa/lnw) - Die ausgewilderte Wisentherde im Rothaargebirge bekommt finanzielle Unterstützung. Trotz der unsicheren Zukunft des Artenschutzprojekts wegen eines Rechtsstreits will die Europäische Tier- und Naturschutzstiftung (ETN) dem Trägerverein in den kommenden drei Jahren mit jeweils über 100 000 Euro helfen, wie die Stiftung und der Verein am Montag in Bad Berleburg erklärten. Mit dem Geld soll unter anderem Personal bezahlt werden, etwa für die wissenschaftliche Begleitung des Projekts.

  • Naturschutzstiftung macht aus einem Euro fünf

    Do., 29.12.2016

    Ganz schön effizient

    Großbaustelle „Neue Vechte Metelen“:  Mit Unterstützung der Naturschutzstiftung entsteht im Rahmen dieses Effizienzprojekts eine Fischtreppe, bei der erstmals im Kreis Holzstämme statt Beton für die Aufsteigestufen eingesetzt werden. Das kleine Foto zeigt den Stiftungs-Geschäftsführer Udo Schneiders.

    Für Projekte zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie gibt es reichlich Geld vom Land. Das Problem: Den Kommunen fehlen die erforderlichen Eigenmittel. Hier springt jetzt die Naturschutzstiftung des Kreises Steinfurt mit ihrem „Effizienzmodell“ ein.

  • Naturschützer im Einsatz

    Mi., 23.11.2016

    Kampf der gemeinen Brombeere

    Das kann Pieksen: Daher rücken die Helfer den Brombeeren mit Handschuhen zu Leibe.

    Hartnäckigkeit führt nicht selten zum Erfolg. Das gilt ganz besonders, wenn es darum geht, der gemeinen Brombeere Einhalt zu bieten.

  • Umgestaltung des Wacholderhains am Kloster Bardel

    Do., 27.10.2016

    Schafe bekommen neues Zuhause am Kloster Bardel

    Rüdiger Sasse und Manuela Monzka vor dem ehemaligen Schweinestall, der für die Schafherde umgebaut wird.

    Die Umgestaltung des Wacholderhains am Kloster Bardel ist abgeschlossen. Jetzt sollen dort weidende Schafe ein neues Zuhause bekommen und die heimische Natur langfristig erhalten. Ein alter, ungenutzter Stall wird dafür mit Hilfe der Brennerei Sasse umgebaut.

  • Aktion in den Wentruper Bergen

    Fr., 16.09.2016

    Brombeeren rupfen für seltene Arten

    Geschafft: Brombeeren rupfen ist kein Kindergeburtstag, haben die freiwilligen Helfer festgestellt.

    Zahlreiche Freiwillige sind kürzlich der Einladung der Naturschutzstiftung und der Biologischen Station Kreis Steinfurt gefolgt, Brombeerbüsche in den Wentruper bergen zu entfernen. Denn dort sollen auf einer Fläche selten gewordene Arten, wie Besenheide, Sandsegge oder Silbergras wieder mehr Raum für ihre Ausbreitung bekommen.

  • Freiwillige gesucht

    Mo., 05.09.2016

    Mensch gegen Brombeere

    Auf der offenen Dünenfläche in den Wentruper Bergen wollen Freiwillige der Brombeere Einhalt gebieten und so typische Dünenpflanzen schützen.

    Der Kampf geht in eine neue Runde. Am kommenden Samstag (10. September) heißt es wieder: Mensch gegen Brombeere. Ort des Geschehens sind die Wentruper Berge. Auf der dortigen offenen Dünenfläche treffen sich dann wieder freiwillige Helfer von Naturschutzstiftung, Biologischer Station und Landschaftsbehörde, um der Brombeere Einhalt zu gebieten.