Naturstätte



Alles zum Schlagwort "Naturstätte"


  • Denkmäler

    So., 02.07.2017

    Unesco berät in Krakau über Welterbe - Deutsche Stätten nominiert

    Krakau (dpa) - Das Unesco-Welterbekomitee entscheidet ab heute in Krakau über die Aufnahme neuer Kultur- und Naturstätten in die begehrte Welterbeliste. 35 Stätten auf der ganzen Welt sind nominiert. Deutschland hat sich mit den Höhlen der ältesten Eiszeitkunst in Baden-Württemberg, dem Naumburger Dom und der hochmittelalterlichen Kulturlandschaft an Saale und Unstrut sowie Bauhausstätten in Dessau und Bernau beworben. Über die deutschen Anträge wird laut dem Deutschen Unesco-Komitee in Bonn voraussichtlich zwischen dem 7. und 9. Juli entschieden.

  • Unesco tagt in Krakau

    Do., 29.06.2017

    Drei deutsche Stätten hoffen auf Welterbetitel

    Die «Venus von Hohlen Fels» ist die älteste bekannte Menschenfigur der Welt.

    Gleich drei deutsche Stätten könnten in diesem Jahr in die Unesco-Welterbeliste aufgenommen werden. Für den Naumburger Dom ist es bereits der zweite Anlauf. Ob es diesmal klappt, entscheidet nun das Welterbekomitee in Krakau.

  • UN

    So., 28.06.2015

    Unesco entscheidet in Bonn über neue Welterbestätten

    Bonn (dpa) - In Bonn beginnt heute die Jahrestagung des Unesco-Welterbekomitees. Ein großes Thema während des bis zum 8. Juli dauernden Treffens ist die drohende Zerstörung von Palmyra und anderen Wiegen der Zivilisation in Syrien und im Irak. Das Komitee entscheidet auch über die Aufnahme neuer Kultur- und Naturstätten in das Welterbeverzeichnis. Aus Deutschland sind die Speicherstadt Hamburg und der Naumburger Dom nominiert. Außerdem ist Deutschland beteiligt an einer Sammelbewerbung unter isländischer Führung. Dabei geht es um Stätten der Wikingerkultur in Nordeuropa.

  • Kultur

    Sa., 30.06.2012

    Deutschland mit 37 Stätten auf der Welterbe-Liste

    Berlin (dpa) - Die Unesco hat mehr als 900 Kultur- und Naturstätten in mehr als 150 Ländern als Welterbe anerkannt. Das Elbtal in Dresden wurde 2009 wegen der umstrittenen Waldschlösschenbrücke wieder aus der Liste gestrichen.

  • Kultur

    Do., 28.06.2012

    Heiße Phase der Welterbe-Beratungen beginnt

    St. Petersburg (dpa) - Die Beratungen über neue Welterbe-Stätten gehen in die heiße Phase. In der russischen Metropole St. Petersburg entscheiden von diesem Freitag an die 21 Mitglieder des Welterbekomitees über Neuaufnahmen in die Liste schützenswerter Kultur- und Naturstätten, wie die Unesco am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa mitteilte.

  • Kultur Nachrichten

    Di., 08.07.2008

    Münster und das Weltkulturerbe