Nebenerwerb



Alles zum Schlagwort "Nebenerwerb"


  • Landwirtschaft als Nebenerwerb: Besuch auf dem Hof Große Holling

    Fr., 04.08.2017

    Ein Arbeitstag, zwei Berufe

    Nach seinem Dienst als Metallbauer im Betrieb Münstermann in Westbevern steigt Bernd Große Holling in den Overall und kümmert sich um die Schweine auf dem heimischen Hof.

    „Wachsen oder weichen“ – das ist für den Strukturwandel in der Landwirtschaft, dem dieser Wirtschaftszweig schon seit Jahrzehnten unterworfen ist, zu einem geflügelten Wort geworden. Höfe werden aufgegeben oder zu immer größeren Einheiten verschmolzen. Notwendige Investitionen rechnen sich nur bei einer Expansion der Betriebe. In diesem Umfeld ist die Familie Große Holling in Alverskirchen einen eigenen Weg gegangen.

  • Jutta und Rainer Eckervogt

    Fr., 16.06.2017

    Landwirte aus Leidenschaft

    In den Ställen werden die Schweine auf ihr Schlachtgewicht gebracht. Jutta und Rainer Eckervogt betreiben den Hof im Nebenerwerb, aber mit voller Leidenschaft.

    Wenn andere Feierabend machen, sind sie Landwirt. Jutta und Rainer Eckervogt betreiben einen Hof im Nebenerwerb.

  • Bio-zertifiziertes Bier aus Lengerich

    Sa., 23.04.2016

    Mit Malz wird der Geschmack gesteuert

    Eine eigene Brauerei haben Björn Heemann (links) und Christian Schäfer vor sechs Jahren gegründet. Die beiden Lengericher betreiben ihr Hobby als Nebenerwerb. Abgefüllt wird ihr Teutoburger Pale Ale mit Bio-Zertifikat in Ostwestfalen.

    Aus ihrem Hobby ist ein Nebenerwerb geworden. Rund 4000 Flaschen Pale Ale aus ihrer Brauerei Lengerich bringen Björn Heemann und Christian Schäfer auf den Markt. Im Mai soll eine zweite Sorte – ein Weizen – auf den Markt kommen.

  • Nebenerwerb nicht zulässig

    Fr., 21.08.2015

    Landwirt muss Pension zurückzahlen

    Nebenerwerb nicht zulässig : Landwirt muss Pension zurückzahlen

    31 000 Euro zu viel gezahlter Pension muss ein ehemaliger Bahnbeamter aus Lüdinghausen zurückzahlen. Das entschied am Donnerstag das Verwaltungsgericht in Münster. Der ehemalige Beamte hatte seine Einkünfte als Nebenerwerbslandwirt verschwiegen.

  • Serie „Landwirtschaft im Wandel“

    Sa., 23.08.2014

    Nebenerwerb heißt nicht nebenbei

    Blick in einen der Ställe: Rund 900 Mastschweine produziert Markus Paßlick pro Jahr. Die Fütterung läuft automatisch, einmal am Tag kontrolliert der Nebenerwerbslandwirt die Tiere – oft zusammen mit Sohn Malte.

    Markus Paßlick arbeitet als Berater bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen. „Ein Glücksfall“, wie der Diplom-Ingenieur sagt. Doch zu Hause, auf dem Hof der Familie in der Oster-Bauerschaft, wartet noch ein „Zweitjob“, denn der 38-Jährige ist Nebenerwerbslandwirt.

  • Landwirtschaft im Nebenerwerb

    Di., 12.11.2013

    Boden lässt Bioanbau kaum zu

    Spuren der Genetzten Ackerschnecke sind an diesem Blatt deutlich zu sehen. Sie frisst auch das Korn.

    A ckerbau und Tierhaltung – im Münsterland seit Generationen eng miteinander verbunden. Auch auf dem Hof Volking zwischen Tönnishäuschen und Vorhelm tummelten sich noch vor gut zwei Jahrzehnten bis zu 1000 Mastschweine. Doch die Veränderung ließ sich nicht aufhalten: Wie die meisten Landwirte führt Martin Volking seinen Hof heute im Nebenerwerb, hat sich auf einen reinen Ackerbaubetrieb spezialisiert.

  • „Haus Tegeler“

    Mi., 06.11.2013

    Lehrer Pelle übergab Konzession

    Seit 125 Jahren besteht das „Haus Tegeler“ in Eggerode. Seine Geschichte begann im Oktober 1888, als Großvater Adolf Tegeler die Konzession für eine Schankwirtschaft von Lehrer Pelle übernahm. Ein Nebenerwerb war für Lehrer laut Gesetz nicht mehr erlaubt. Das war der Grundstein für das Haus Tegeler neben der Schmiede.

  • Alfred Helmig erntet Bio-Obst im Nebenerwerb – aber mit vollem Engagement

    Di., 10.09.2013

    Äpfel sind seine Leidenschaft

    Alfred Helmig prüft an einem seiner 200 Bäume, ob die Äpfel pflückreif sind. In den vergangenen zwei Jahren war die Ernte miserabel, dieses Jahr fällt für den Obstbauern sehr gut aus.

    Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm, und vielleicht hätte Alfred Helmig es ja auch zum Vollzeitlandwirt gebracht, wenn – aber darüber redet er nicht so gern. Viel lieber über seine 200 Apfelbäume, auf denen Obst mit sehr wohlklingenden Namen wächst.

  • Kreis Coesfeld

    Mo., 16.01.2012

    Immer mehr Betriebe im Nebenerwerb

  • Beruf & Bildung

    Di., 12.07.2011

    Existenzgründerinnen starten oft im Nebenerwerb