Negativzins



Alles zum Schlagwort "Negativzins"


  • Staatlicher Schutz für Sparer

    Do., 21.11.2019

    Söder fordert steuerlichen Ausgleich für Negativzinsen

    CSU-Chef Markus Söder fordert für Bankkunden einen steuerlichen Ausgleich von Negativzinsen.

    Wer sein Geld auf dem Bankkonto lagert, hofft normalerweise auf Zinsen, also einen kleinen Gewinn ohne Risiko. In Zeiten von Nullzinsen klappt das aber nicht - es kann sogar umgekehrt laufen. Muss die Politik die Sparer schützen?

  • Negativzinsen für Privatkunden

    Do., 21.11.2019

    Der Schrecken aller Sparer

    Straf- oder Negativzinsen zahlen im Moment vor allem Großkunden wie Unternehmen. Sollte die Null-Zins-Politik der EZB weiter anhalten oder sich noch verschärfen, rechnen alle Geldinstitute aber mit Auswirkungen auch für den kleinen Sparer.

    Der kleine Sparer muss Negativzinsen zahlen – und das schon ab dem ersten Cent. Mit dieser Nachricht machte jetzt die Volksbank Fürstenfeldbruck von sich reden. Unsere Zeitung nahm das zum Anlass und fragte bei den heimischen Geldinstituten nach, ob auch sie Negativzinsen planen. Diese sind schließlich der Schrecken aller Sparer.

  • Banken

    Do., 21.11.2019

    Söder fordert staatlichen Ausgleich für Negativzinsen

    Berlin (dpa) - CSU-Chef Markus Söder hat die Niedrigzinspolitik der EZB scharf kritisiert und einen staatlichen Ausgleich für Negativzinsen gefordert.«Der Staat sollte nicht tatenlos zusehen, wie das Sparen immer weiter erschwert wird, sagte der bayerische Ministerpräsident der «Passauer Neuen Presse». Es brauche jetzt einen Masterplan, wie man die Sparer schützt und von Negativzinsen befreit. Das Zinstief belastet die Banken. Einige Institute sehen sich daher gezwungen, nun auch von ihren Kunden Negativzinsen zu kassieren.

  • Banken

    Mi., 20.11.2019

    Genossenschaftsverband zu Negativzinsen

    München (dpa) - Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank hat nach Einschätzung des Genossenschaftsverbands Bayern paradoxe Folgen: Banken versuchen, mit Hilfe von Negativzinsen neue Kunden abzuwehren, die Geld anlegen wollen. GVB-Präsident Jürgen Gros nimmt seine Kollegen bei den Volks- und Raiffeisenbanken in Schutz: «Faktisch aber geht es darum, gegenüber Neukunden ein Signal zu setzen, deren Einlagen Kosten verursachen würden», sagte Gros der Deutschen Presse-Agentur.

  • Wenn Sparer draufzahlen

    Mo., 18.11.2019

    Minuszinsen bei Tagesgeld: Was Bankkunden wissen müssen

    Verdrehte Welt: Bei Tagesgeld müssen inzwischen mitunter die Kunden der Bank Zinsen zahlen - die Institute sprechen oft von einem Verwahrentgelt.

    Zinsen zahlen mittlerweile manchmal die Bankkunden - auf Einlagen auf dem Tagesgeldkonto. Angst vor einer Änderung über Nacht müssen sie aber nicht haben. Was Verbraucher wissen sollten.

  • Negativzinsen, Filialschließungen und neue Konkurrenz

    Di., 12.11.2019

    Wie die Kreissparkasse in rauer See Kurs hält

    Negativzinsen, Filialschließungen und neue Konkurrenz: Wie die Kreissparkasse in rauer See Kurs hält

    Es sind unruhige Zeiten für die Banken. Dauerniedrig- oder gar Negativzinsen, eine ausufernde Regulatorik und neue Player auf dem Finanzsektor wie etwa große Internetkonzerne setzen den Kreditinstituten zu. Auch an der Kreissparkasse Steinfurt geht die Entwicklung nicht spurlos vorbei.

  • Stichprobe bei Tagesgeld

    Di., 05.11.2019

    Negativzinsen auch für Privatkonto unter 100.000 Euro

    Für das Ersparte keine Zinsen bekommen, sondern selbst welche zahlen: Erstmals erhebt ein Geldinstitut jetzt Negativzinsen auch auf Tagesgeldeinlagen zwischen 75 000 und 100 000 Euro.

    Geld auf dem Konto liegen zu lassen, kostet - das gilt inzwischen für Privatkunden verschiedener Geldinstitute. Negativzinsen können aber nicht einfach so eingeführt werden, sagen Verbraucherschützer.

  • Anachronismus oder Appell?

    Mi., 30.10.2019

    Welche Bedeutung hat der Weltspartag im Zinstief

    Trotz fehlender Zinsen setzen viel Deutsche immer noch auf das gute alte Sparbuch.

    Steigende Gebühren, Negativzinsen, gekündigte Prämienverträge - Banken und Sparkassen locken ihre Kunden derzeit nicht unbedingt. Fürs Sparen wird dennoch tapfer geworben - aus guter Tradition.

  • Deutsche trauen Aktien nicht

    Di., 29.10.2019

    Anachronismus oder Appell? Weltspartag im Zinstief

    Eine Ein-Euro-Münze steht neben einem Sparbuch.

    Steigende Gebühren, Negativzinsen, gekündigte Prämienverträge - Banken und Sparkassen locken ihre Kunden derzeit nicht unbedingt. Fürs Sparen wird dennoch tapfer geworben - aus guter Tradition.

  • Volksbank zieht positive Bilanz für das vergangene Jahr

    Mi., 09.10.2019

    Volksbank schließt Negativzinsen nicht aus

    Die Euregio-Mitarbeiterinnen Desiree Brüning (l.) und Marie-Lou Perou stellten das Konzept und die Arbeitsweise des deutsch-niederländischen Kommunalverbands Euregio vor.

    Die Welt scheint für die Banken derzeit alles andere als rosarot. Die Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank drückt mächtig aufs Gemüt. Und da taucht ein weiteres Schreckensgespenst am Horizont auf: Negativzinsen. Während der Infoveranstaltung der Volksbank Gronau-Ahaus wurde Vorstandsmitglied Michael Kersting gefragt, ob die Volksbank plane, Negativzinsen einzuführen.