Netzwerk



Alles zum Schlagwort "Netzwerk"


  • Distanzunterricht an der Verbundschule – eine Bilanz

    Sa., 20.02.2021

    Ohne das neue Netzwerk fast undenkbar

    Martin Wachter an seinem Verbundschul-Computer, mit dem er seinen Schülern des Abschlussjahrgangs via iServ gerade neue Mathe-Aufgaben gestellt hat.

    Die Schüler kehren zurück. Zumindest die Grundschüler und die Schüler der Abschlussklassen. Ein kleiner Schritt zurück zu einem erhofften geregelten Schulleben mit Präsenzunterricht. Die Zeit des Distanzunterrichts an der Verbundschule Everswinkel wäre ohne die im vergangenen Jahr freigeschaltete Schulplattform „iServ“ eine Katastrophe geworden, meint der kommissarische Schulleiter Martin Wachter. Durch das neue Netzwerk war vieles möglich und bleibt möglich. Vor allem kann der Kontakt zu den Schülern gehalten werden. Eine erste Bilanz.

  • Zurückhaltung

    Sa., 06.02.2021

    Thea Dorn meidet soziale Netzwerke

    Die Autorin Thea Dorn für innere Freiheit.

    Sie gibt mehrere Gründe an, warum sie sich im Internet sehr zurückhält. Einer davon sei, dass sie nicht aus Angst vor einem Shitstorm verkrampfen wolle, sagt sie.

  • Netzwerke am Laufen halten

    Mo., 01.02.2021

    Wie werde ich IT-Systemelektroniker/in?

    IT-Systemelektroniker sind sowohl Elektronik- als auch IT-Fachkraft: Sie lesen zum Beispiel Anlagen mithilfe ihres Computers aus.

    Sie sind Handwerker und Notdienst: IT-Systemelektroniker bauen Technikanlagen auf und sind bei Problemen zur Stelle. In der zunehmend digitalisierten Arbeitswelt kommt kaum eine Branche ohne sie aus.

  • Netzwerk in Hiltrup und Amelsbüren

    Fr., 29.01.2021

    Hilfe auf dem Weg zur Impfung

    Wie in Zeiten der Pandemie üblich, finden Abstimmungstreffen der beteiligten Akteure virtuell statt.

    Ein Netzwerk aus Vereinen und Institutionen, die in Hiltrup und Amelsbüren aktiv sind, bietet über 80-jährigen Personen Unterstützung bei der Vereinbarung von Impfterminen an.

  • Infektionsgefahr

    Mi., 27.01.2021

    Netzwerk für Humanität und Bleiberecht kritisiert Zustände in der ZUE Ibbenbüren

    Infektionsgefahr: Netzwerk für Humanität und Bleiberecht kritisiert Zustände in der ZUE Ibbenbüren

    Digital trafen sich jetzt die Aktiven im Netzwerk für Humanität und Bleiberecht. Dabei zeigte sich, dass die Pandemie für die Arbeit mit und für Geflüchtete schwerwiegende Folgen hat: Veranstaltungen und Kurse können nicht oder nur digital durchgeführt werden, Kontaktmöglichkeiten sind drastisch eingeschränkt und somit Unterstützungsangebote auf ein Minimum reduziert. Gerade deshalb wird der Austausch über die Belange der Geflüchteten in der Region als wichtig angesehen.

  • Ochtruper Ratsfraktionen zu Donald Trumps Rolle in den sozialen Netzwerken

    Sa., 16.01.2021

    Meinungsfreiheit oder Hetze?

    Trump-Unterstützer haben das Kapitol gestürmt. Daraufhin wurden unter anderem Social-Media-Accounts des US-Präsidenten gesperrt.

    Nachdem seine Anhänger das Kapitol gestürmt haben, wurden die wichtigsten Social-Media-Kanäle des US-Präsidenten Donald Trumps gesperrt. Um diese Stummschaltung ist eine Debatte entbrannt. Ochtrups Lokalpolitiker äußern sich dazu.

  • Gesellschaft

    Fr., 15.01.2021

    Philosoph Gabriel: Soziale Netzwerke bedrohen Impferfolg

    Der Philosoph Markus Gabriel.

    Bonn (dpa) - Der Philosoph Markus Gabriel sieht in sozialen Netzwerken eine große Gefahr für den Erfolg der Corona-Impfungen. «Die sozialen Netzwerke können den Impfstoff diskreditieren», sagte der Bonner Professor und Autor des Bestsellers «Moralischer Fortschritt in dunklen Zeiten» der Deutschen Presse-Agentur. «Die sozialen Netzwerke halte ich neben der Pandemie für das Hauptproblem unserer Tage. Denn die nächste Wolke, die von dort kommt, ist die Impfskepsis.»

  • Popstar

    Do., 07.01.2021

    Selena Gomez gibt sozialen Netzwerken Mitschuld an Unruhen

    Selena Gomez nimmt Stellung zu den Unruhen in den USA.

    Die Sängerin ist auf Dienste wie Facebook oder Twitter nicht gut zu sprechen. Diese böten auch «Menschen mit Hass im Herzen» eine Plattform.

  • Evangelische Kirchengemeinde präsentiert sich in sozialen Netzwerken

    Fr., 11.12.2020

    Lukas auf virtuellen Wegen

    Freuen sich über den Online-Auftritt (v.l.): Dr. Dirk Dütemeyer, Judith Schäfer, Dr. Veit Christoph Baecker, Dr. Kolja Koeniger und Peter Hellbrügger-Dierks

    Aktuell erreicht die Gemeinde Hunderte Interessierter in sozialen Netzwerken wie Instagram oder Youtube – Tendenz steigend. Die Lukas-Gemeinde hat neue Plattformen für sich entdeckt.

  • In sozialen Netzwerken

    Di., 03.11.2020

    Hoffenheims Sessegnon rassistisch beleidigt

    Wurde in sozialen Netzwerken rassistisch beleidigt: Hoffenheims Ryan Sessegnon (r).

    Sinsheim (dpa) - Der englische Fußball-Profi Ryan Sessegnon ist in sozialen Netzwerken rassistisch beleidigt worden. Sein Club TSG 1899 Hoffenheim verurteilte in der Nacht zu Dienstag auf Twitter die Angriffe.