Neuauszählung



Alles zum Schlagwort "Neuauszählung"


  • Neuauszählung

    Mo., 24.02.2020

    FDP nur mit einer Abgeordneten in Hamburgischer Bürgerschaft

    Gesenkte Köpfe: FDP-Chef Christian Lindner und die Hamburger Spitzenkandidatin Anna von Treuenfels-Frowein.

    Nach einer 24-stündigen Zitterpartie steht fest: Die FDP hat ganz knapp den Wiedereinzug in die Hamburgische Bürgerschaft verpasst. Aber ihre Spitzenkandidatin erringt ein Mandat in ihrem Wahlkreis. Dagegen muss CDU-Spitzenkandidat Weinberg eine Niederlage einstecken.

  • Wahlen

    Mo., 12.11.2018

    US-Wahlen: Trump gegen Neuauszählung der Stimmen in Florida

    Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat sich vehement gegen die laufende Neuauszählung von mehreren politischen Rennen der US-Wahlen in Florida ausgesprochen. Im Rennen um den offenen Senatssitz und den Gouverneursposten in dem Bundesstaat sollten die beiden republikanischen Kandidaten Rick Scott und Ron DeSantis zu Siegern erklärt werden, verlangte Trump in einem Tweet. Neue Stimmzettel seien aus dem Nichts aufgetaucht, und viele Stimmzettel fehlten oder seien gefälscht. Belege für seine Behauptungen lieferte Trump nicht.

  • Trump sagt: Betrugsversuch

    So., 11.11.2018

    US-Wahlen: Neuauszählung von Stimmen in Florida

    Donald Trump, US-Präsident, spricht während einer Pressekonferenz im Ostsaal des Weißen Hauses.

    Mehrere Tage ist die US-Wahl schon her, aber vorbei ist sie noch nicht. In Florida werden zwei Rennen neu ausgezählt, weil die Ergebnisse so knapp sind. Trump und seinen Republikanern passt das gar nicht. Warum sind sie so nervös?

  • Wahlen

    So., 11.11.2018

    US-Wahlen: Neuauszählung von Stimmen in Florida

    Miami (dpa) - Mehrere Tage nach den US-Wahlen haben die Verantwortlichen in Florida eine Neuauszählung der Stimmen bei zwei vielbeachteten politischen Rennen in dem Bundesstaat angeordnet. Bei der Abstimmung über einen Senatssitz und das Gouverneursamt in Florida lagen die Kandidaten von Demokraten und Republikanern am Ende weniger als 0,5 Prozentpunkte auseinander. Die Wahlgesetze in Florida sehen für einen solchen Fall eine maschinelle Neuauszählung der Stimmen vor. US-Präsident Donald Trump meinte, dass es dabei nicht mit rechten Dingen zugehe und sprach von Betrugsversuchen.

  • Wahlen

    Sa., 10.11.2018

    US-Wahlen: Neuauszählung der Stimmen in Florida

    Miami (dpa) - In Florida kommt es wegen des knappen Wahlausgangs zu einer Neuauszählung der Stimmen in zwei vielbeachteten Rennen der US-Wahlen. Das meldeten mehrere US-Medien übereinstimmend unter Berufung auf Behördenvertreter in Florida. Die Wahlgesetze in dem Bundesstaat sehen eine maschinelle Neuauszählung der Stimmen vor, sofern der Unterschied zwischen zwei Kandidaten 0,5 Prozentpunkte unterschreitet. Dies ist demnach nun der Fall - sowohl im Rennen um einen Senatssitz des Bundesstaates als auch im Rennen um den Gouverneursposten in Florida.

  • US-Senat und Gouverneursposten

    Fr., 09.11.2018

    Florida vor Neuauszählung: Trump will «Betrug» aufklären

    US-Präsident Donald Trump muss noch auf die Wahlergebnisse aus Florida warten.

    Schon wieder Florida. Ging bei den Wahlen in dem Sonnenstaat der USA alles mit rechten Dingen zu? Der Staatschef äußert Zweifel. Doch seine Überparteilichkeit ist nicht über jeden Zweifel erhaben.

  • Gespräche über Ampelkoalition

    Fr., 09.11.2018

    Neuauszählung in Hessen: SPD sieht Chance für Machtwechsel

    In Frankfurter Wahlbezirken hatte bei der hessischen Landtagswahl teils erhebliche Pannen mit falsch übermittelten Werten gegeben.

    In manchen Wahlbezirken gab es falsch übermittelte Werte, in anderen Teilen des Landes wird neu ausgezählt: Die SPD wittert nun Morgenluft in Hessen.

  • Landtag

    Mi., 06.09.2017

    Wahlprüfungsausschuss gegen Neuauszählung der Landtagswahl

    Der Landeswahlleiter Wolfgang Schellen im Landtag in Düsseldorf.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die nordrhein-westfälische Landtagswahl wird mit großer Wahrscheinlichkeit nicht neu ausgezählt. Der Wahlprüfungsausschuss des Landtags hat die von der AfD geforderte Neuauszählung aller Zweitstimmen der NRW-Wahl abgelehnt und einen entsprechenden Antrag der rechtspopulistischen Partei am Mittwoch mehrheitlich zurückverwiesen. Die AfD sah sich «massiv um Stimmen betrogen».

  • Wahlen

    Do., 24.08.2017

    Wahlleiter gegen AfD-Antrag: Keine Neuauszählung der Wahl

    Der Landeswahlleiter Wolfgang Schellen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Landeswahlleiter für Nordrhein-Westfalen hat sich gegen die von der AfD geforderte Neuauszählung der Landtagswahl vom Mai ausgesprochen. In seinem Votum an den Wahlprüfungsausschuss des Landtags empfiehlt Wahlleiter Wolfgang Schellen, den AfD-Einspruch zurückzuweisen. Er sei nicht ausreichend fundiert und genüge den rechtlichen Anforderungen nicht. Die rechtspopulistische Partei sieht sich «massiv um Stimmen betrogen» und hatte eine Neuauszählung aller Zweitstimmen verlangt. Die «Westdeutsche Zeitung» hatte zuerst über die Empfehlung des Landeswahlleiters berichtet.

  • Wahlen

    Do., 27.07.2017

    AfD will Neuauszählung der NRW-Landtagswahl

    Zwei Poster mit der Aufschrift «Alternative für Deutschland.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Knapp zweieinhalb Monate nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen fordert die AfD eine Neuauszählung aller Zweitstimmen. Die Partei sei «massiv um Stimmen betrogen» worden, sagte der Essener AfD-Chef Stefan Keuter am Donnerstag vor Journalisten in Düsseldorf. Es gehe im Ergebnis um mehr als ein Mandat. Die AfD war bei der Wahl am 14. Mai mit 16 Abgeordneten in den NRW-Landtag eingezogen.