Neubauplan



Alles zum Schlagwort "Neubauplan"


  • Rathaus und Stadthalle

    Di., 18.06.2019

    Architekten stellen Neubaupläne infrage

    Die Verwaltungsspitze mit Bürgermeister Dr. Alexander Berger, Stadtbaurat Andreas Mentz und Kämmerer Dirk Schlebes (erste Reihe, v.l.) musste sich bei der gut besuchten Veranstaltung am Montagabend in der Lohnhalle viele kritische Fragen anhören.

    Aus Sicht der Ahlener Architekten sprechen mehr Gründe für eine Erhaltung und Sanierung des Rathauses (Plan A) als für einen Neubau (Plan B). Das verdeutlichten Silke Anna Linnemann, Stefanie Schürmann, Christian Tripp, Agnes Weber, Carsten Heitfeld und Matthias Blume – Hartmut Rogalla ließ sich wegen Urlaubs entschuldigen – am Montagabend im Konferenzzentrum der Lohnhalle auf der Zeche.

  • GdP begrüßt Neubaupläne des Polizei

    Mo., 13.05.2019

    Ja zum Hafenviertel – Kritik an Lewe

     Das Polizeipräsidium am Friesenring.

    Die Gewerkschaft der Polizei hat sich in einer Pressemitteilung positiv zu den Plänen für ein neues Polizeipräsidium in Münster geäußert. Vor allem bestehe in diesem Zusammenhang die Möglichkeit, aus vielen kleinen, veralteten Standorten einen großen, modernen zu machen.

  • BMA präsentiert Fassadenentwürfe

    Mo., 06.05.2019

    Neubaupläne fürs Rathaus treffen auf Skepsis

    Rolf Leismann erläuterte interessierten Bürgern die Intention der BMA mit ihren Vorschlägen zur Rathausfassade.

    Ahlens Rathaus mit grünen und blauen Lamellen? Diese Variante war Favorit bei einer Präsentation eigener Fassadenentwürfe, mit denen die BMA in die Fußgängerzone ging.

  • Neubau ist kommende Woche Thema im Planungs- und Bauausschuss

    Mi., 27.02.2019

    Aldi präsentiert überarbeitete Pläne

    Auf dem Grundstück am Kreisverkehr Lengericher Straße/Tecklenburger Straße, wo jetzt noch das Blumenhaus „Sti(e)lwerk“ beheimatet ist, sollen ein Aldi-Markt und ein Wohngebäude errichtet werden.

    Geht es jetzt doch schneller als gedacht? Nachdem Aldi für seine Neubaupläne am Kreisverkehr mitten im Ort vor fünf Monaten von den Lokalpolitikern ordentlich Prügel einstecken musste und die den Vertretern des Discounters einiges an Hausaufgaben mit auf den Weg gaben, taucht das Thema nun überraschend auf der Tagesordnung für die Sitzung des Planungs- und Bauausschusses am kommenden Donnerstag, 7. März, auf.

  • Veränderungen rum um St. Josef

    So., 24.02.2019

    Neubaupläne gehen noch weiter

    Der Abriss der Josefskirche schreitet rasch voran. Ab der kommenden Woche weicht auch der Turm.

    Nicht nur die Josefskirche weicht, das ganze Areal ändert sein Gesicht. Sobald das neue Josefszentrum fertig ist, wird das jetzige Gemeindehaus abgerissen. An gleicher Stelle könnte ein Neubau entstehen.

  • „Haus Werlemann“

    Fr., 08.02.2019

    Rotbuche ist gefällt

    Von der Rotbuche mit über drei Metern Stammumfang sind nur noch Teile übrig.

    Ist die alte Rotbuche hinter dem ehemaligen Hotel „Haus Werlemann“ angesichts der Neubaupläne zu retten? Diese Frage tauchte jüngst in der Lokalpolitik auf. Am Freitag wurde der Baum gefällt.

  • Fragen an die Stadtverwaltung

    Di., 04.12.2018

    Aldi-Neubau: CDU bleibt skeptisch

    Neben dem Edeka entsteht ein neuer Aldi. Die CDU sorgt sich, dass die Dominanz der Parkplätze in der Ortsmitte verstärkt wird.

    Die CDU steht den mehrheitlich beschlossenen Neubauplänen von Aldi in der Ortsmitte weiterhin kritisch gegenüber und hat daher Fragen an Stadtentwickler Matthias Herding formuliert.

  • Kirchstraße: Anlieger sind von Neubauplänen nicht begeistert

    Do., 20.09.2018

    Schatten und fehlende Stellplätze

    Die Bebauung der Kirchstraße – beginnend hinter dem Restaurant Etcetera – stößt insbesondere bei den Anliegern auf der gegenüberliegenden Seite auf wenig Gegenliebe.

    Das geplante neue Wohn- und Geschäftshaus an der Kirchstraße stößt bei einigen Anwohnern auf heftige Kritik – zu viel Schatten und zu wenige Stellplätze, so der Vorwurf. Die Mehrheit der Kommunalpolitiker hat mit dem Bauvorhaben keine Probleme und erhofft sich eine Attraktivitätssteigerung.

  • Nach Entscheidung der Denkmalpfleger

    Sa., 08.09.2018

    Pfarrgemeinde will Neubaupläne für Pastorat jetzt konkret angehen

    Blick ins Badezimmer des Pfarrhauses von St. Agatha. Experten halten das Gebäude nicht für ein Denkmal.

    Nachdem jetzt per Expertise von Denkmalpflegern feststeht, dass das bestehende Pfarrhaus kein Denkmal ist, will die Kirchengemeinde St. Agatha die nächsten Schritte auf dem Weg zu einem Neubau gehen. Das machte Pfarrer Thorsten Brüggemann am Freitag im Gespräch mit der WN-Redaktion deutlich.

  • Neubaupläne für die Mühlenstraße

    Sa., 30.06.2018

    74 Wohnungen an den Gleisen

    In acht Gebäuden sollen insgesamt 74 Wohnungen mit zusammen knapp 5600 Quadratmeter Fläche entstehen.

    78 Wohneinheiten verteilt auf acht Gebäude – an der Mühlenstraße plant eine Familie ein großes Projekt, das dringend benötigten Wohnraum (inklusive Sozialwohnungen) zur Verfügung stellen soll.