Neugestaltung



Alles zum Schlagwort "Neugestaltung"


  • Grundschule

    Mo., 18.11.2019

    „Entscheidungen müssen neu getroffen werden“

     In die Ludgeri-Hauptschule soll die künftige gemeinsame Grundschule einziehen.

    Die Schulpflegschaften der Borndal- und Johannes-Grundschule sind mit den bislang vorgestellten Plänen zur Neugestaltung der Schullandschaft nicht zufrieden. Sie bewerten die bislang präsentierten Ergebnisse „äußerst kritisch“ und fordern ein Schulzentrum mit zwei Schulen.

  • Bürgerversammlung zur Neugestaltung des Böckmannplatzes

    Sa., 16.11.2019

    Baubeginn schon im März 2020

    Die Sprakeler hörten genau zu, als die Planungen für den Böckmannplatz im Marienheim vorgestellt wurden.

    Jahrelang prägte struppiges Grün den Böckmannplatz. Das soll sich nun schnell ändern.

  • Astrid-Lindgren-Schule: Neugestaltung des Eingangsbereiches

    Fr., 15.11.2019

    Eintauchen in Astrid Lindgrens Welt

    Im neu gestalteten Eingangsbereich (v.l.): Konrektorin Marion Roperz, Fördervereinsvorsitzende Reinhild Lunau, Beisitzerin Melanie Thier, Benjamin Siems und Sarah Alt von „2lefthands“, Schatzmeisterin Monika Raestrup und Schulleiterin Karin Greßkämper.

    Michel aus Lönneberga, seine Schwester Ida, viele Tiere und Astrid Lindgren selber, entspannt unter einem Baum sitzend, begrüßen alle, die ab sofort die Eingangshalle der Astrid-Lindgren-Schule betreten. Pünktlich zum Geburtstag der Namensgeberin der Schule stellte Benjamin Siems von „2lefthands“ seine künstlerische Arbeit in der Schule fertig.

  • Vorbereitung für die Neugestaltung Reckenfelds

    Mi., 06.11.2019

    Drohne über der Ortsmitte

    Luftbild der Ortsmitte im Geoportal NRW. Die geplanten Drohnenaufnahmen werden einen kleineren Maßstab haben.

    Die Planungen für die Neugestaltung der Ortsmitte Reckenfelds kommen voran. Ab Mitte November ist eine Vermessung vor Ort erforderlich. Dabei wird eine Drohne das Areal vermessen.

  • Pläne für den Bremer Platz

    Di., 05.11.2019

    Werkstatt-Büro schlägt Entwurf vor

    Der Entwurf des Büros Brandenfels soll Grundlage weiterer Planungen für den Bremer Platz sein.

    Zwei neue Wege gliedern den Bremer Platz in unterschiedliche Zonen: Mit dieser Idee konnten die Landschaftsarchitekten des Büros „brandenfels – landscape + environment“ aus Münster beim Werkstatt-Verfahren zur Neugestaltung des Platzes Anwohner wie Beirat überzeugen. Jetzt erhielten sie den Zuschlag für die weitere Planung.

  • Bremer Platz: Dritte Werkstatt am Montag

    Fr., 25.10.2019

    Planer präsentieren Entwürfe

     

    Die Planungswerkstatt für die Neugestaltung des Bremer Platzes biegt auf die Zielgeraden ein. Am Montag (28. Oktober) präsentieren drei Landschaftsarchitekturbüros ihre Entwürfe. Teilnehmer an dieser dritten Werkstatt können danach ihr Votum abgeben.

  • Neugestaltung der Wilhelmstraße

    Do., 10.10.2019

    Maßnahme wird deutlich teurer

     Die Umgestaltung der wilhelmstraße wird deutlich teurer.

    Sebastian Sippel vom Büro „wbp Landschaftsarchitekten“ aus Bochum stellte am Dienstagabend im Bauausschuss die Pläne für die Neugestaltung der Wilhelmstraße vor. Sie orientiert sich weitgehend an den Gegebenheiten auf dem Marktplatz.

  • Auftakt für die Neugestaltung des Promenadenrings

    Sa., 05.10.2019

    Schach auf der grünen Wiese

    Auftakt für die Neugestaltung des Promenadenrings: die Umgestaltung der Grünfläche zwischen Emspromenade und Münsterwall. Auf den ersten Blick fällt die Fläche (Foto) im Einzugsgebiet des Seniorenheims, der Marienkirche, des Marien-Kindergartens und des Hauses der Familie gar nicht ins Auge.

    Auf den ersten Blick fällt die Fläche im Einzugsgebiet des Seniorenheims, der Marienkirche, des Marien-Kindergartens und des Hauses der Familie gar nicht ins Auge. Eine grüne Wiese – unscheinbar zwischen Volksbank und Öffentlichen Toiletten. Eingezäunt. Das soll sich jetzt ändern. Die Stadt legte im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) eine Planung vor, die bei den Politikern Anklang fand – und für die die Fördergelder (60 Prozent) bereits vorliegen. Auf der heute noch brachliegenden Fläche (kleines Foto) soll es künftig generationsübergreifende Angebote geben.

  • Schulhofvorplatz der Johannesschule wird saniert

    Fr., 27.09.2019

    Komplette Neugestaltung

    Der Schulhofvorplatz der Johannesschule ist in einem bedenklichen Zustand. Der Infrastrukturausschuss beschloss am Mittwoch, dass er komplett neu gestaltet wird.

    Der Schulhofvorplatz der Johannesschule ist in einem schlechten Zustand. Schon seit Jahren wünscht die Schulleitung eine Sanierung, und die ist nun greifbar nahe. Der Infrastrukturausschuss beschäftigte sich in seiner Sitzung am Mittwoch mit den beiden Maßnahmenvarianten, die vom Planungsbüro nts erarbeitet worden sind.

  • Appelhülsen

    Mi., 11.09.2019

    Pastorskamp: Workshop 8. Oktober

    Nach dem Sturm Friederike war die Standsicherheit der Hainbuchen im Pastorskamp nicht mehr gewährleistet.

    Der Termin steht: Am 8. Oktober will die Gemeinde mit den Anliegern des Pastorskamp über die Neugestaltung der Grünflächen sprechen.