Neuplanung



Alles zum Schlagwort "Neuplanung"


  • Barrierefreier Umbau der Stiftsstraße

    Do., 07.05.2020

    Verwaltung erhält Auftrag zur Neuplanung

    Die Platanen werden in der Stiftsstraße erhalten. Gleichzeitig soll die Barrierefreiheit verwirklicht werden.

    Die Verwaltung der Gemeinde Nottuln wird eine neue Planung für den barrierefreien Umbau der Stiftsstraße erstellen. Das entschied jetzt der Ausschuss für Gemeindeentwicklung.

  • Mietshäuser in Ledde

    Mi., 04.12.2019

    Neuplanung für vier Häuser

    Um dieses Gelände an der Sundernstraße in Ledde mit Mietshäusern bebauen zu können, muss der Bebauungsplan geändert werden. Darum geht es heute im Fachausschuss.

    Es ist mittlerweile fünf Jahre her, dass der Stadtrat den Bebauungsplan „Östlich der Sundernstraße“ geändert hat. Dort sollte eine Seniorenwohnanlage entstehen. Die wird mittlerweile an der Ledder Dorfstraße gebaut. Das Gelände an der Sundernstraße hat, wie bereits berichtet, die Sucasa-Gruppe aus Lengerich erworben, um dort Mietshäuser zu bauen.

  • Befürchtungen wegen Neuplanung

    Fr., 04.05.2018

    Skepsis an der Gallitzinstraße

    Eine Reihe von Anwohnern macht sich Sorgen, dass der geplante 2000-Quadratmeter-Markt unverträglich viel Verkehr bringen könnte – und möglicherweise Wertverluste bei ihren Häusern.

    Eine Reihe von Nachbarn der Gallitzinpassage haben Sorge wegen des dort geplanten 2000-Quadratmeter-Lebensmittelmarktes. Sie erwarten mehr Lärm und noch mehr Verkehr, der dann nicht mehr zu ertragen sei.

  • Grüner Weg und Steenbergstraße

    Fr., 03.03.2017

    „Müssen dringend Wohnraum schaffen“

    Zufrieden waren die Anwohner von Grüner Weg und Steenbergstraße nach der Ausschuss-Sitzung zu den Neuplanungen in ihrem Viertel nicht: Sogar die Ratssaaltüren knallten.

  • Neuplanung für den Bült

    Sa., 07.05.2016

    Eingriff in wichtige Verkehrsader in der City

    Der Bült 

    Der Bült ist eine der vielbefahrensten Straßen der Innenstadt. Jetzt soll sich dort einiges ändern. Das gefällt nicht jedem.

  • Neubau des naturwissenschaftlichen Trakts am Gymnasium

    Do., 08.10.2015

    „Das passt hinten und vorne nicht“

    Während der Bagger schon die Fläche nördlich des Gymnasiums Ost für den neuen naturwissenschaftlichen Trakt frei räumt, kritisiert Alt-Politiker Klaus Wilsmann das Preisgericht und das Verfahren, das den Entwurf des Stuttgarter Büros auf den ersten Platz brachte.

    Am Urteil des Preisgerichts zum Wettbewerb zur Neuplanung des naturwissenschaftlichen Trakts am Gymnasium und an den Arbeiten des Stuttgarter Büros Bez und Kock keimt Kritik auf. „Die Arbeit des Preisträgers ist so nicht verwendbar. Das passt alles vorne und hinten nicht“, kritisiert Klaus Wilsmann, selbst Architekt und vormals planungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion.

  • Niewerth spricht ein Machtwort

    Do., 26.09.2013

    Eine Baumreihe muss fallen

    Kahlschlag? Konzeptionelle Neuplanung? Abwarten? Handeln? Noch ein Gutachten? Die Mitglieder des Umweltausschusses konnten über die Vorgehensweise für den Spielplatz Langhansstraße keine Einigung erzielen.

  • Neuplanungen

    Sa., 02.03.2013

    Innenstadtnahes Wohnen im Orkotten

    Ein Blick in den Gildeweg auf die künftige Wohnanlage. So könnte sie aussehen. Bestandteil der Neuplanung ist auch eine Aufwertung des öffentlichen Straßenraums samt Bahnhofssüdseite.

    Bis zu 80 Wohneinheiten könnten innenstadtnah im Orkotten entstehen und damit die Neuordnung des Gewerbegebietes gemäß den Zielen des Integrierten Handlungs- und Entwicklungskonzeptes ein gutes Stück voranbringen.

  • Vohren: Anliegerinfo zur B 64n

    Sa., 12.01.2013

    Fledermaus und Straßenplan

    Bevor eine Umgehungsstraße auch nur in die Nähe der Realisierung rückt, hat der Gesetzgeber eine Reihe von Untersuchungen vorgegeben. Die Neuplanung der Trasse der B 64n in Vohren verzögert das Verfahren um mindestens zwei Jahre.

  • „Wir wollen eine Allee“

    Fr., 01.06.2012

    Alt Angelmodde: Anlieger laufen Sturm gegen Neuplanung mit einseitiger Baumreihe

    „Wir wollen eine Allee“ : Alt Angelmodde: Anlieger laufen Sturm gegen Neuplanung mit einseitiger Baumreihe

    Es brodelt in Angelmodde-Dorf. In der von alten Birken gesäumten Straße Alt Angelmodde müssen die Stadtwerke neue Strom-, Gas- und Wasserleitungen verlegen. Im Anschluss will das Tiefbauamt den durch Wurzeln beschädigten Regenwasserkanal und einige Hausanschlüsse erneuern. Die Folge: Sämtliche Bäume, die der Straße ihren besonderen Charakter verleihen, müssen fallen und sollen später lediglich einseitig auf der Ostseite wieder nachgepflanzt werden. Zudem sollen sich die Anlieger mit 67 200 Euro an den Kosten für den Gehweg beteiligen.