Niedrigzins



Alles zum Schlagwort "Niedrigzins"


  • Commerzbank

    Fr., 27.09.2019

    Das letzte Aufgebot: Sparen sich Deutschlands Banken gesund?

    Blitze zeichnen sich am nächtlichen Himmel hinter der Zentrale der Commerzbank ab.

    Deutschlands Banken sind auf Schrumpfkurs. Niedrigzinsen, harter Wettbewerb und die Digitalisierung machen der Branche zu schaffen. Mit günstigeren Bedingungen ist auf absehbare Zeit nicht zu rechnen. Braucht es noch radikalere Schritte?

  • Wie stehen Kreditinstitute da?

    Mo., 23.09.2019

    Deutsche Aufseher veröffentlichen Ergebnisse von Bankentests

    Wie stehen die Banken in Deutschland da? In Frankfurt werden die Ergebnisse der vierten Niedrigzinsumfrage inklusive Stresstest vorgestellt.

    Frankfurt/Main (dpa) - Wie sehr zehren die Niedrigzinsen an der Substanz der Banken in Deutschland? Welche Risiken schlummern in der Immobilienfinanzierung? Antworten auf diese und weitere Fragen geben die Aufseher von Bundesbank und Bafin heute.

  • Banken

    Mo., 23.09.2019

    Deutsche Aufseher veröffentlichen Ergebnisse von Bankentests

    Frankfurt/Main (dpa) - Wie sehr zehren die Niedrigzinsen an der Substanz der Banken in Deutschland? Welche Risiken schlummern in der Immobilienfinanzierung? Antworten auf diese und weitere Fragen geben die Aufseher von Bundesbank und Bafin heute Vormittag. In Frankfurt stellen Bundesbank-Vorstand Joachim Wuermeling und der oberste Bankenaufseher der Finanzaufsicht Bafin, Raimund Röseler, die Ergebnisse der vierten Niedrigzinsumfrage inklusive Stresstest vor.

  • Anhörung im EU-Parlament

    Mi., 04.09.2019

    Lagardes EZB-Schwerpunkte: Niedrigzinsen, Klima, Digitales

    Christine Lagarde, die designierte EZB-Präsidentin, bei einer Befragung im Wirtschafts- und Währungsausschuss im Europaparlament.

    Ab November soll die bisherige IWF-Chefin Lagarde die Europäische Zentralbank führen. Bei ihrer Anhörung im EU-Parlament zeigt sie sich offen für eine Fortführung der lockeren Geldpolitik. Unterschiede zu ihrem Amtsvorgänger Mario Draghi werden dennoch deutlich.

  • Folge der Niedrigzinsen

    Di., 20.08.2019

    Anruf beim Kundenberater könnte bald teuer werden

    Bald nur Kostenpflichtig? Eine Frau füllt ein Überweisungsformular aus.

    Die Zinsflaute nagt an den Erträgen der Kreditinstitute. Parken sie Geld bei der EZB, müssen sie zudem Strafzinsen zahlen. Für Bankkunden heißt das: Kostenlos war gestern. Es gibt aber noch Ausnahmen.

  • Umfrage

    Di., 13.08.2019

    Welche Sparformen bei Anlegern derzeit hoch im Kurs stehen

    Traditionelle Sparformen wie das Sparbuch bleiben trotz des Niedrigzinses angesagt.

    Der anhaltende Niedrigzins macht es Sparern schwer. Eine hohe Rendite lässt sich derzeit wohl nur mit Aktien erzielen. Doch hier kann das Risiko ebenfalls hoch sein. Wie legen Verbraucher ihr Geld also am liebsten an? Eine Umfrage zeigt es.

  • Börsen

    Do., 25.07.2019

    Wall Street: Aussicht auf Niedrigzinsen beflügelt nicht mehr

    New York (dpa) - Der Glaube an weiterhin großzügige Währungshüter war für die Anleger an den US-Börsen kein Kaufargument mehr. Am Tag nachdem der marktbreite S&P 500 und die Nasdaq-Indizes neue Rekorde schrieben ging es nun für alle New Yorker Indizes bergab. Der Dow Jones Industrial fiel um 0,47 Prozent auf 27 140 Punkte. Der Kurs des Euro schwankte nach dem Zinsentscheid der EZB. Zuletzt wurden in New York jedoch auf Vortagsniveau wieder 1,1146 Dollar gezahlt.

  • «Finanzsystem verwundbar»

    Sa., 20.07.2019

    Niedrigzinsen schaden kleinen und mittleren Banken

    Die EZB schließt angesichts wachsender Konjunkturrisiken eine Zinserhöhung bis mindestens Mitte 2020 aus.

    Berlin (dpa) - Die niedrigen Zinsen im Euroraum schaden vor allem kleinen und mittleren Banken. Die «Ertragssituation der kleinen und mittelgroßen Kreditinstitute in Deutschland» sei «weiterhin stark belastet», heißt es in einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP.

  • Zentralbanken

    So., 07.07.2019

    Kramp-Karrenbauer: Müssen Ende der Niedrigzinsen prüfen

    Berlin (dpa) - Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich dafür ausgesprochen, das Ende der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank zu prüfen. Man müsse «für die Zukunft schauen, ob man nicht die Niedrigzinsphase ein Stück weit einbremsen muss», sagte sie am Rande einer französischen Wirtschaftskonferenz in Aix-en-Provence im Gespräch mit der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung». Die Niedrigzinsen seien problematisch, «unter anderem, weil gerade die Menschen mit den klassischen Spareinlagen - darunter viele in Deutschland - davon nicht profitieren».

  • «Kreditkompass»

    Fr., 05.07.2019

    Schufa: Menschen in Deutschland haben ihre Finanzen im Griff

    Laut Schufa belegt eine Rückzahlquote von fast 98 Prozent, dass das Kreditsystem in Deutschland funktioniert.

    Die allermeisten Menschen in Deutschland zahlen Verbraucherkredite pünktlich zurück. Auch die Niedrigzinsen verlocken offensichtlich kaum jemanden zum Schuldenmachen in großem Stil.