Niedrigzinsniveau



Alles zum Schlagwort "Niedrigzinsniveau"


  • Lokale Wirtschaft

    Mi., 17.05.2017

    „Fusion auf Augenhöhe“

    Einigkeit herrscht bei den Vertretern der Volksbank Lette-Darup-Rorup bezüglich der geplanten Fusion mit der Volksbank Nottuln: Die Verschmelzung soll kommen. Zuvor hatte Bankvorstand Egbert Messing über die Vorteile aufgeklärt.

    Die Fusion der Volksbanken Lette-Darup-Rorup und Nottuln ist fast perfekt. Es geht um zwei kerngesunde Banken, wie Wirtschaftsprüferin Julia Grollmann betont.

  • Bilanz der Sparkasse Münsterland Ost

    Do., 30.03.2017

    Strategien im Zinstief-Sturm

    Optimistischer Sparkassenvorstand (v.l.): Markus Schabel, Klaus Richter, Peter Scholz und Roland Klein.

    Trotz des anhaltenden Zinstiefs hat die Sparkasse Münsterland Ost zum vierten Mal in Folge einen Jahresüberschuss von 20 Millionen Euro erwirtschaftet. Mit neuen digitalen Produkten will sich das Kreditinstitut am Markt positionieren.

  • Sparkasse Münsterland Ost

    Do., 30.03.2017

    Sicher durch den Sturm

    Präsentierten eine Sparkasse in guter Konstitution (v. l.): Der Vorstandsvorsitzende Markus Schabel sowie die Vorstandsmitglieder Klaus Richter, Peter Scholz und Roland Klein, stellvertretendes Vorstandsmitglied.

    Das Niedrigzinsniveau setzt auch die Sparkasse Münsterland Ost gehörig unter Druck. „Kein laues Lüftchen mehr, sondern Sturm von vorn“, wie es Vorstandsvorsitzender Markus Schabel bei der Bilanzpressekonferenz auf den Punkt brachte.

  • Banken

    Mi., 04.02.2015

    Bausparen bleibt gefragt: LBS West trotzt Niedrigzins

    Die Deutschen bleiben dem Bausparen trotz Niedrigzins treu.

    Münster (dpa/lnw) - Dank anhaltendem Interesse am Bausparen hat die LBS West im vergangenen Geschäftsjahr dem historischen Niedrigzinsniveau getrotzt. Die Kunden von Deutschlands größter Bausparkasse schlossen im Jahr 2014 neue Verträge über 9,1 Milliarden Euro ab, wie die LBS am Mittwoch in Münster mitteilte. Damit kann das Institut nahezu an das Vorjahresniveau von 9,2 Milliarden Euro anknüpfen. Insgesamt beträgt die Bausparsumme damit inzwischen 66,1 Milliarden.  

  • Finanzen

    Do., 04.12.2014

    Wie es um die Lebensversicherungen steht

    Eine Lebensversicherung vorzeitig zu kündigen, kann aktuell sinnvoll sein. Foto: Jens Büttner

    Stuttgart (dpa/tmn) - Wer auf eine Lebensversicherung setzt, ist durch das Niedrigzinsniveau gefährdet. Wenn der Vertrag in wenigen Jahren ausläuft, kann eine vorzeitige Kündigung lohnenswert sein.

  • Banken

    Mi., 30.10.2013

    Bafin-Chefin: Niedrigzinsen werden zur Belastung für Finanzbranche

    Die Niedrigzinsen werden zur Belastung für Finanzbranche, sagt Bafin-Chefin Elke König. Foto: Oliver Berg

    Frankfurt/Main (dpa) - Das Niedrigzinsniveau im Euroraum wird nach Einschätzung der deutschen Finanzaufsicht Bafin zunehmend zur Belastung für Banken und Bausparkassen.

  • Weiter auf Kurs

    Mi., 28.08.2013

    WGZ-Bank schließt Kapitalaufstockung nicht aus / Mit Halbjahreswerten zufrieden

    Zufrieden mit den Halbjahresergebnissen: Hans-Bernd Wolberg, seit Kurzem Vorstandsvorsitzender der genossenschaftlichen Zen­tralbank, präsentierte zum ersten Mal in Düsseldorf die Zahlen der WGZ-Bank und der WGZ-Bank-Gruppe.

    Bankenregulierung und Niedrigzinsniveau machen auch der WGZ-Bank zu schaffen. Nach einem Premium-Jahr 2012, in dem die Gruppe mit einem Rekordüberschuss von über einer halbe Mrd. €  glänzen konnte, präsentierte der neue Vorstandsvorsitzende Hans-Bernd Wolberg am Dienstag in Düsseldorf zwar deutlich über Plan liegende Halbjahreszahlen. Doch das Geschäft auf dem traditionell gut von der Bank bestellten Feld wird nicht einfacher. Wolberg schloss „etwaige Kapitalmaßnahmen“ vor dem Hintergrund weitere regulatorischer Anforderungen nicht aus.

  • Halbjahreszahlen der WGZ-Bank

    Di., 27.08.2013

    Weiter auf Kurs

    Zufrieden mit den Halbjahresergebnissen: Hans-Bernd Wolberg, seit kurzem Vorstandsvorsitzender der genossenschaftlichen Zentralbank, präsentierte zum ersten Mal in Düsseldorf die Zahlen der WGZ-Bank und der WGZ-Bank-Gruppe.

    Bankenregulierung und Niedrigzinsniveau machen auch der WGZ-Bank zu schaffen. Nach einem Premium-Jahr 2012, in dem die Gruppe mit einem Rekordüberschuss von über einer halbe Mrd. €  glänzen konnte, präsentierte der neue Vorstandsvorsitzende Hans-Bernd Wolberg am Dienstag in Düsseldorf zwar deutlich über Plan liegende Halbjahreszahlen. Doch das Geschäft auf dem traditionell gut von der Bank bestellten Feld wird nicht einfacher. Wolberg schloss „etwaige Kapitalmaßnahmen“ vor dem Hintergrund weitere regulatorischer Anforderungen nicht aus.