Nikotin



Alles zum Schlagwort "Nikotin"


  • Bundesinstitut warnt

    Mo., 16.12.2019

    Vergiftungsgefahr beim Verschlucken von E-Zigaretten-Liquids

    Das Bundesinstitut für Risikobewertung warnt vor dem Verschlucken von E-Zigaretten-Liquids. Das in der Flüssigkeit enthaltene Nikotin kann schon in geringen Mengen tödlich wirken.

    Das Verschlucken von dem in E-Zigaretten-Liquids enthaltenen Nikotin kann tödliche Folgen haben. Gesundheitsexperten fordern einen kindersicheren Verschluss der E-Zigaretten-Flüssigkeit, um Vergiftungen vorzubeugen.

  • Deutscher Suchtkongress

    Mo., 16.09.2019

    Experten sehen mehr Suchtanreize in der Gesellschaft

    Ein Jugendlicher spielt in einem Wohnheim für computersüchtige Jugendliche mit einem Mobiltelefon.

    Nicht nur Alkohol und Nikotin können abhängig machen, sondern auch Computerspiele und Soziale Medien. Auf dem Deutschen Suchtkongress in Mainz informieren Experten über die aktuelle Lage.

  • Suchtkongress

    Mo., 16.09.2019

    Experten sehen immer mehr Suchtanreize in der Gesellschaft

    Ein junger Mann spielt ein Online-Computerspiel.

    Nicht nur Alkohol und Nikotin können abhängig machen, sondern auch Computerspiele und Soziale Medien. Auf dem Deutschen Suchtkongress in Mainz diskutieren Experten über die aktuelle Lage.

  • Gesellschaft

    Fr., 28.12.2018

    Anti-Rauch-Hotline stark gefragt - Tausende Anrufer im Monat

    Berlin (dpa) - Nikotin adé: Die Rauchentwöhnungs-Hotline der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist so gefragt, dass sie nicht alle Anrufe annehmen kann. 13 Berater arbeiten für die Hotline. Sie können nach Angaben der Bundeszentrale nur rund 80 Prozent der eingehenden Anrufe beantworten. Derzeit gebe es etwa 5500 Anrufer monatlich, teilte die BZgA den Zeitungen der Funke-Mediengruppe mit. Auf Initiative der Drogenbeauftragten der Bundesregierung, Marlene Mortler, soll wegen der starken Nachfrage 2019 eine halbe Million Euro in den Ausbau des Angebots fließen.

  • Gesündere Alternative?

    Fr., 05.10.2018

    WHO: E-Zigaretten und Tabakerhitzer verführen zum Rauchen

    Laut dem Tabak-Unternehmen Iqos sind in dem Dampf, den der Tabakerhitzer erzeugt, 90 Prozent weniger Schadstoffe als in Zigaretten. Die WHO warnt jedoch vor Suchtgefahr.

    Nikotin ist schädlich und macht süchtig, aber sind Geräte wie E-Zigaretten oder Tabakerhitzer nicht gesünder als Zigaretten? Sollen Regierungen sie deshalb fördern? Die Tabakindustrie und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) liegen darüber im Clinch.

  • Sucht-Präventionstage an der Josef-Annegarn-Schule

    Do., 25.06.2015

    Der Freizeit einen Sinn geben

    Eines der Angebote, das die Jugendlichen vorgestellt bekamen, war das der Taekwondo-Schule.

    Den Reizen, die Drogen, Alkohol und Nikotin auch schon auf Kinder und Jugendliche ausüben, setzt man an der Josef-Annegarn-Schule kräftig etwas entgegen. Im Rahmen der Suchtpräventionstage, die alle zwei Jahre an der Einrichtung stattfinden, wurden den Schülerinnen und Schülern gestern Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung vorgestellt, um das Interesse an süchtig machenden Stoffen zu schmälern.

  • Gesundheit

    Do., 23.04.2015

    Bundesregierung will Verkauf von E-Shishas an Jugendliche verbieten

    Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will Kinder und Jugendliche besser vor E-Zigaretten und E-Shishas schützen. Dafür soll der Verkauf der Produkte - ob mit Nikotin oder ohne - an Minderjährige noch in diesem Jahr verboten werden, wie Bundesjugendministerin Manuela Schwesig ankündigte. Ernährungsminister Christian Schmidt will außerdem nikotinfreie E-Zigaretten den nikotinhaltigen gesetzlich gleichstellen. Das würde Hinweispflichten auf der Verpackung oder Werbebeschränkungen bedeuten. Bisher fallen die elektronischen Zigaretten in eine Gesetzeslücke, weil sie keinen Tabak enthalten.

  • Wissenschaft

    Do., 11.12.2014

    Mehr Sport, mehr Gemüse: Deutsche leben gesünder

    Die vielfach empfohlenen fünf Obst- und Gemüseportionen pro Tag sind es zwar oft noch nicht. Aber neue Zahlen zeigen: Die Deutschen leben gesünder. Foto: Paul Zinken

    Berlin (dpa) - Weniger Nikotin, mehr Sport und auch etwas mehr Gemüse: Immer mehr Menschen in Deutschland achten auf ihre Gesundheit. Das zeigen aktuell präsentierte Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) in Berlin.

  • Wissenschaft

    Do., 11.12.2014

    Mehr Sport, mehr Gemüse: Deutsche leben gesünder

    Ein Jogger ist im Gegenlicht nur als Silhouette zu erkennen. Foto: Paul Zinken/Illustration

    Berlin (dpa) - Weniger Nikotin, mehr Sport und auch etwas mehr Gemüse: Immer mehr Menschen in Deutschland achten auf ihre Gesundheit. Das zeigen aktuell präsentierte Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) in Berlin.

  • Aktionstage gegen die Sucht

    Mo., 12.05.2014

    Glücksspiel: Verschärfte Probleme

    Alkohol, Nikotin und illegale Drogen sind die „Klassiker“, wenn es um Süchte geht. Mehr und mehr verfallen aber besonders junge Menschen und Migranten dem Glücksspiel. Immer neue Wettbüros und Automaten-Casinos verführen zum exzessiven Spielen. Bei den Aktionstagen zur Suchtprophylaxe im Kreis Steinfurt – 83 Veranstaltungen wird es geben – steht deshalb das Glücksspiel besonders im Fokus.