Nilspiel



Alles zum Schlagwort "Nilspiel"


  • Nilspiele fallen Pfingsten aus

    Fr., 24.04.2020

    Keine Chance für Kult-Event

    Die Nilspiele des SC Hoetmar, die zweitgrößte Veranstaltung im Golddorf nach dem Schützen- und Heimatfest, fallen in diesem Jahr erstmals seit 1972 an Pfingsten aus.

    „Der SC Hoetmar sieht sich angesichts der Corona-Pandemie leider gezwungen, die Nilspiele, ein Highlight im Vereins- und Dorfleben, Pfingsten abzusagen“, sagt Stephan Börding, Beisitzer im Vorstand des SC und einer der Hauptorganisatoren. Ob es 2020 einen anderen Termin geben kann, ist aktuell offen.

  • Nilspiele in Hoetmar

    Di., 11.06.2019

    Dritter Sieg in Folge für den Norden

    Nord-Kapitän Louis Kortenjann stemmt nach dem 7:3 Erfolg im Jugend-Nilspiel den Pokal in die Höhe.

    Sport, Spiel und eine intakte Dorfgemeinschaft – die traditionsreichen Nilspiele des SC Hoetmar haben am Pfingstwochenende wieder eine Menge zu bieten gehabt. Im Mittelpunkt stand der sportliche Vergleich zwischen den durch den Nil – sonst der Wieninger Bach – getrennten Dorfhälften, den der Norden mit einem 8:6 bereits zum dritten Mal in Folge für sich entschied.

  • 46. Nilspiele in Hoetmar

    Mo., 21.05.2018

    Norden bezwingt erneut den Süden

    Zum Abschluss des Spiels ohne Grenzen ging es auf die Schmierseife. Es galt möglichst schnell Holzklötze von der einen auf die andere Seite zu bringen und dort zu stapeln. Nach Ende des Spiels stürzten sich die Kinder auf die glatte Fläche und hatten sichtlich Spaß.

    Der Norden hat die 46. Nilspiele des SC Hoetmar gewonnen und damit die sportliche Vorherrschaft im Golddorf gegen den Süden verteidigt. Nach 13 Entscheidungen hieß es in der Gesamtwertung am Ende 9:4. Während die Partien zwischen den beiden Hoetmarer Dorfhälften im Tischtennis und Tennis jeweils 1:1 endeten, setzte sich der Norden sowohl im Volleyball (2:1) als auch im Fußball (5:1) durch. Trösten durfte sich der Süden zumindest über den Sieg im prestigeträchtigen Fußball-Senioren-Nilspiel, dass man nach frühem 0:2 Rückstand noch drehte und sich im Elfmeterschießen mit 7:6 durchsetzte.

  • Nilspiele

    Sa., 12.05.2018

    Das ganze Dorf ist auf den Beinen

    Ein Fest für das ganze Dorf sind alljährlich die Nilspiele in Hoetmar.

    Im Mittelpunkt steht natürlich wieder der sportliche Vergleich der beiden durch den Nil – sonst als Wieninger Bach bekannt – getrennten Dorfhälften Norden und Süden. Rund um die Wettkämpfe hat der Nil-Ausschuss aber wieder ein buntes und abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt auf die Beine gestellt. „Ich bin sicher, dass die Nilspiele wieder zu einem Fest für das ganze Dorf werden“, sagt SC-Vorstandsmitglied Stephan „Able“ Börding und er ergänzt. „Ein Dankeschön geht natürlich schon jetzt an alle Engagierten, die zum Gelingen der Nilspiele beitragen.“

  • Nilspiele

    Fr., 11.05.2018

    Koma-Saufen hat Konsequenz

    „Leider hat die Art und Weise und vor allen Dingen das Alter derjenigen, die sich bei den Nilspielen völlig unkontrolliert, fast bis zur Bewusstlosigkeit besaufen, ein Ausmaß angenommen, welches wir vom Vorstand und vom Organisationsausschuss nicht mehr tolerieren können und auch nicht mehr hinnehmen werden“, sagt SC-Vorstandsmitglied Stephan Börding. Wer das Programm der 46. Nilspiele des SC Hoetmar studiert, sucht das Nilspiel der A- und B-Jugend vergeblich. Der Ausfall des Spiels ist eine Reaktion auf die Alkohol-Eskapaden einiger Jugendlicher in den vergangenen Jahren.

  • Wettkampf-Wochenende

    Di., 30.05.2017

    Nord gegen Süd

    Wenn das Grenzschild auf der Brücke aufgestellt ist, sind die Nilspiele offizielle eröffnet. Direkt im Anschluss fällt der Startschuss für das Entenrennen.  Eine Neuauflage findet während der Nilspiele das beliebte Beachvolleyballturnier

    Hoetmar-Nord gegen Hoetmar-Süd: Am Mittwoch beginnen die Nilspiele im Golddorf. Bereits zum 45. Mal messen sich die beiden Teile des Dorfs sportlich miteinander.

  • Nilspiele in Hoetmar

    Mo., 16.05.2016

    Der Süden nimmt Revanche

    Nach dem Seniorennilspiel zogen der Norden (rote Trikots) und der Süden gemeinsam zur Theke. Die Mädchen des 1. und 2. Schuljahres unter Leitung von Lisa Dorgeist und Nadine Recker (kleines Bild) begeisterten das Publikum mit ihren Tänzen.

    Diesmal hatte der Süden die Nase vorn: Bei den 44. Nilspielen hatte die Dorfhälfte am Ende einfach die meisten Punkte auf ihrem Konto. Trotzdem war der Wettbewerb, der ganz im Zeichen von Gemeinschaftsleben und Spaß steht, wieder ein Gewinn für das ganze Dorf.

  • Nilspiele

    Fr., 13.05.2016

    Nillauf durch die Natur

    Die ersten Nilpunkte

    Mit dem Grenzschildaufstellen und dem Entenrennen auf dem Nil wurden am Freitagabend die 44. Nilspiele des SC Hoetmar eröffnet. In sportlichen Wettkämpfen streiten der Hoetmarer Norden und Süden bis Sonntagabend um die Vormachtstellung im Dorf. Als Grenze dient der Nil – sonst als Wieninger Bach bekannt.

  • Nilspiele in Hoetmar

    Di., 10.06.2014

    Süden gelingt Revanche

    Das Entenrennen  auf dem Nil, sonst bekannt als Wieninger Bach, wurde von zahlreichen Schaulustigen verfolgt

    Der Süden hat die 42. Nilspiele des SC Hoetmar für sich entschieden und Revanche für die Vorjahresniederlage gegen den Norden genommen. Nach 15 Entscheidungen in fünf Tagen, hieß es am Sonntagabend in der Gesamtwertung 9:6.

  • Ab Freitag ist das Dorf geteilt

    Di., 14.05.2013

    Mit Tischtennis-Duellen beginnen in Hoetmar heute die traditionellen Nilspiele

    Die „Weißen Brasilianer“ sind Titelverteidiger beim Golddorf-Cup, einem Turnier für Hobbyfußballer.

    „Ich hoffe, dass wir wie in jedem Jahr ein geselliges und sportlich faires Nilfest erleben dürfen“, wünscht sich Uwe Hesse, Vorsitzender des SC Hoetmar, im Vorwort des Nilboten. Pfingsten steht wieder vor der Tür, und so wird sich das Golddorf wieder in zwei Lager teilen: Den Süden, in Richtung Sendenhorst und Ahlen, und den Norden, in Richtung Warendorf und Everswinkel. Die Grenze bildet der Wieninger Bach, und beide Lager werden in sportlich fairen Wettkämpfen um die Vorherrschaft im Golddorf kämpfen. Ein Ritual, das bei Fremden oft nur für Kopfschütteln sorgt, für die Hoetmar seit 1972 ein fester Bestandteil im Jahreskalender und gelebte Tradition darstellt. Um Punkte wird im Volleyball, Tischtennis, Tennis und Fußball gekämpft, die Breitensportabteilung wird insbesondere mit ihren Tänzen das bunte Rahmenprogramm bereichern.