Nordumgehung



Alles zum Schlagwort "Nordumgehung"


  • Stadt will Grundstücke für Roxeler Nordumgehung kaufen

    Mi., 05.02.2020

    „Direkte Ansprache bis April 2020“

    Läuft alles nach Plan, dann soll die Nordumgehung Roxels auf dieser Strecke gebaut werden.

    Stadtrat Matthias Peck hat der CDU-Ratsfraktion versichert, dass die Stadtverwaltung die für den Bau der Nordumgehung Roxels benötigten Flächen möglichst noch in diesem Jahr ankaufen will. Er weist damit anderslautende Behauptungen zurück.

  • „Direkte Ansprache bis April 2020“

    Mi., 05.02.2020

    Stadt will Grundstücke für Roxeler Nordumgehung kaufen

    Läuft alles nach Plan, dann soll die Nordumgehung Roxels auf dieser Strecke gebaut werden.

    Stadtrat Matthias Peck hat der CDU-Ratsfraktion versichert, dass die Stadtverwaltung die für den Bau der Nordumgehung Roxels benötigten Flächen möglichst noch in diesem Jahr ankaufen will. Er weist damit anderslautende Behauptungen zurück.

  • CDU-Anfrage zur Roxeler Nordumgehung

    Fr., 31.01.2020

    Wurden Grundstücke gekauft?

    Wird das Projekt realisiert, dann soll die Nordumgehung Roxels über diese Trasse verlaufen. Die CDU will nun wissen, ob die Stadt die notwendigen Grundstücke bereits erworben hat.

    Verbindliche Auskunft darüber, ob der Grunderwerb für die geplante Roxeler Ortsumgehung bereits auftragsgemäß durchgeführt wurde, will die münsterische CDU-Ratsfraktion von der Stadtverwaltung. Eine entsprechende Anfrage wurde jetzt auf den Weg gebracht.

  • Wachstum der Stadt erforderte neue Verbindungen

    Mo., 30.12.2019

    Doppelbogenbrücke ermöglichte Nordumgehung

    Handkoloriertes Ansichtskartenmotiv der steinernen Doppelbogenbrücke an der Bentheimer Straße. Im Hintergrund zeichnen sich die Gebäude der damals noch jungen Gronauer Textilindustrie (Gerrit van Delden und Westf. Baumwollindustrie) ab. Ansichtskarte um 1905,

    Gronau war – aufgrund der rasanten Entwicklung der Textilindustrie – um 1890 herum Boomtown. Mit Folgen: Sowohl die überproportionale Zunahme der Stadtbevölkerung als auch das wachsende Verkehrsaufkommen für die Bedürfnisse der Textilindustrie erforderten zwingend eine Verbesserung der Infrastruktur.

  • Nordumgehung und Kreisverkehr am Postdamm

    Sa., 14.12.2019

    Rat lehnt Erhöhung der Planungskosten ab

    Der geplante Kreisel im Kreuzungsbereich von Bilker Straße, Langenhorster Weg, Rosenstraße, Postdamm und Kranenbült/Schöneberg und die damit verbundene Nordumgehung waren Thema im Rat.

    „Herr ten Voorde, der Vorschlag Ihrer SPD-Fraktion, die Mittel für die Planungen einer Nordumgehung im städtischen Haushalt für das Jahr 2020 um die Hälfte zu kürzen und lediglich mit 25 000 Euro zu veranschlagen, ist ein Vorschlag von Feiglingen.“ Hajo Steffers war schon vor seiner Haushaltsrede als CDU-Fraktionschef am Donnerstagabend in der Ratssitzung in der Gaststätte „Happens Hof“ auf Betriebstemperatur.

  • Veranstaltung des Verkehrsclubs Deutschland zur Roxeler Nordumgehung

    Fr., 22.11.2019

    Alternativen erfordern Umdenken

    Michael Wildt (r.), VCD-Vorstandsmitglied, gehörte zu den Referenten, die den Zuhörerinnen und Zuhörern in der Gaststätte Kortmann Möglichkeiten und Perspektiven hinsichtlich des Baus der Nordumgehung vorstellten.

    Seit Jahren wird über diese Straße erbittert gestritten. Nun soll neu nachgedacht werden.

  • Infoabend des VCD

    Do., 14.11.2019

    Ist die Entlastungsstraße für Roxel noch notwendig?

    Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) will mit interessierten Bürgern über die Roxeler Nordumgehung diskutieren.

  • Haushaltsklausur der SPD

    Do., 14.11.2019

    Klimaschutz und Wohnungen statt Nordumgehung

    Josef Hartmann stellt die Ergebnisse der Fragebogenaktion vor. Die Ergebnisse sind derzeit im Schaufenster des SPD-Büros an der Weinerstraße zu sehen.

    Mit dem Haushaltsentwurf für das Jahr 2020 haben sich jetzt die Ochtruper Sozialdemokraten beschäftigt. Sie zeigen sich zufrieden. „Auch im Jahr 2020 werden wir kräftig in Och­trup investieren. Und das ist auch gut so“, wird Fraktionsvorsitzender Vincent ten Voorde in einem Pressebericht dazu zitiert.

  • Bundesweite Clubs kritisieren das Projekt „Verteilerstraße Roxel“

    Mi., 27.03.2019

    „Nordumgehung nicht zeitgemäß“

    Geht es nach den Vorstellungen von ADFC und VCD, dann muss der Öffentliche Personennahverkehr auf Bus und Schiene, wie hier am Roxeler Bahnhaltepunkt, nachhaltig gestärkt werden. Auch die Anbindung des Haltepunkts an den Radverkehr soll verbessert werden.

    Geht es nach den Vorstellungen des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) und des Verkehrsclubs Deutschland (VCD), dann darf die geplante Ortsumfahrt für den münsterischen Stadtteil Roxel nicht gebaut werden . . .

  • Umgehungsstraße für den Stadtteil Roxel

    Fr., 15.03.2019

    Roxels Nordumgehung „vor dem Durchbruch“

    Wird sie eines Tages gebaut, dann soll die Umgehungsstraße für den Stadtteil Roxel den hier dargestellten Verlauf haben.

    Die Stadt Münster will dem Bau der seit langer Zeit in der Diskussion stehenden Ortsumgehung den Weg bereiten: Sie will benötigte Grundstücke kaufen. Die CDU freut sich.