Notbetreuung



Alles zum Schlagwort "Notbetreuung"


  • Rektorin Jutta Nienhaus über eine arbeitsintensive Zeit für Lehrer und Familien

    Fr., 26.06.2020

    „Geprägt von großer Solidarität“

    Das Spalier, das sonst von der ganzen Schulgemeinschaft für die abgehenden Viertklässler gebildet wird, übernahmen in diesem Jahr die Lehrkräfte um Rektorin Jutta Nienhaus.

    Schwierige und arbeitsintensive Wochen liegen hinter Schulleiterin Jutta Nienhaus und ihrem Kollegium. Nachdem Anfang März die Schulen wegen der Corona-Pandemie plötzlich schließen musste, wurden ein Krisenteam einberufen und eine Notbetreuung eingerichtet.

  • Kinder- und Jugendwerk

    Mo., 08.06.2020

    Notbetreuung in den Sommerferien

    Die beiden Grundschulleiterinnen Martina Lamour (l.) und Andrea Winter erörterten mit Bürgermeister Wolfgang Annen und Jugendpfleger Attila Repkeny (r.) die Möglichkeiten einer Notbetreuung von Kindern während der Sommerferien.

    Als Alternative zur Spielstadt, die in diesem Jahr abgesagt werden musste, bietet das Kinder- und Jugendwerk für 55 Mädchen und Jungen in den ersten drei Wochen der Sommerferien eine Notbetreuung an. Die Eltern dieser Kinder wurden bereits angeschrieben, teilt die Gemeinde mit.

  • Stadt eruiert zusammen mit anderen Partnern die Möglichkeiten

    Fr., 05.06.2020

    Notbetreuung während der Ferien

    Die Stadtranderholung, hier ein Bild aus dem Vorjahr, wird es coronabedingt nicht geben. Derzeit ist die Stadt zusammen mit dem Team der Stadtranderholung und anderen Partnern dabei, zumindest eine Notbetreuung zu ermöglichen.

    In den Sommerferien soll es in Telgte trotz Corona eine gegenüber der Stadtranderholung allerdings deutlich abgespeckte Betreuung für Kinder geben. Verschiedene Akteure haben sich zusammen mit Mitarbeitern der Verwaltung getroffen, um eine solche Notfallbetreuung auf ihre Machbarkeit abzuklopfen.

  • AWO-Kindertagesstätten halten Kontakt zu ihren Schützlingen

    Mi., 03.06.2020

    Briefe, Videos und Spielideen

    Von Kinder und Eltern gemaltes Dankeschön.

    Statt 250 Kindern sind derzeit nur gut 50 Kinder in der Notbetreuung in den AWO-Kindertagesstätten in der Stadt. Wie sich die Teams mit Kinder und Eltern austauschen, wertet die Arbeiterwohlfahrt für ein Zeichen der gegenseitigen Wertschätzung und der Einsicht in die durch die Corona-Pandemie bedingten Einschränkungen.

  • Kita St. Marien in der Coronazeit

    Mo., 25.05.2020

    Erzieher sehnen Öffnungstag herbei

    Die Kita St. Marien in Metelen: Bald geht der eingeschränkte Regelbetrieb los.

    Notbetreuung in der Coronazeit: Noch dürfen nur 20 Mädchen und Jungen die Kita St. Marien besuchen. Am 8. Juni soll die Einrichtung aber wieder für alle 75 Kinder öffnen. Dass das noch längst keine Rückkehr zur Normalität bedeutet, macht Leiterin Karin Krechting im Pressegespräch deutlich.

  • Gesundheit

    Mi., 20.05.2020

    NRW hebt Betretungsverbot in Kitas und Notbetreuung auf

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalen hebt das corona-bedingte Betretungsverbot in Kindertagesstätten und bei Tageseltern zum 8. Juni komplett auf. Gleichzeitig wird die bisherige Notbetreuung aufgelöst, die bislang nur einem begrenzten Kreis von Kindern zur Verfügung stand. Das teilte das NRW-Familienministerium am Mittwoch in Düsseldorf mit.

  • Notbetreuung in den Einrichtungen der St. Anna GmbH

    So., 17.05.2020

    Hilfe in der (Pflege-)Not

    Eine Notbetreuung ist seit Beginn der Corona-Krise unter anderem bei der St.-Anna-Tagespflege in Ostbevern eingerichtet.

    Während der Corona-Krise mussten Tagespflegeeinrichtungen, ebenso wie Kindergärten und Schulen schließen. In den Einrichtungen der St. Anna GmbH in Ostbevern und Telgte ist jedoch seit Beginn eine Notbetreuung eingerichtet.

  • Kita-Alltag zwischen Notbetreuung und Homeoffice

    Sa., 16.05.2020

    Eltern und Kinder am Limit

    Das Coronavirus – hier eine kreative Darstellung aus der Kinderkiste – und die damit verbundenen Einschränkungen machen auch den Kleinsten zu schaffen.

    Die derzeitigen Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie machen allen Menschen zu schaffen. Wenig auf dem Schirm habe die Politik allerdings die jüngsten Mitglieder der Gesellschaft, findet die Leiterin der Ochtruper Kinderkiste, Monique Röttgers. Sie weiß aus ihrem Arbeitsalltag in der Elterninitiative und aus Gesprächen, wie hoch die Belastung für Familien mit Kindern derzeit ist. „Die Luft ist einfach raus“, sagt sie.

  • Schulen

    Fr., 15.05.2020

    Ministerin: Anteil der Schüler in Notbetreuung steigt

    Yvonne Gebauer (FDP) gibt ein Statement ab.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - An den nordrhein-westfälischen Schulen nehmen inzwischen über fünf Prozent der Schüler der Klassen 1 bis 6 eine Notbetreuung in Anspruch. Das berichtete Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) am Freitag in Düsseldorf. Zuvor sei das coronabedingte Angebot über lange Zeit nur von einem Prozent der Schülerinnen und Schüler genutzt worden, sagte die Ministerin. An den Grundschulen sei der Anteil der Notbetreuung mit 6,5 Prozent derzeit am höchsten.

  • Greven

    Mi., 13.05.2020

    Änderungen bei der Kinderbetreuung

    Eltern, die ihre Kinder in die Notbetreuung in Kita, Kindertagespflege oder OGS geben möchten, müssen den entsprechenden Antrag ab heute direkt bei der gewünschten Einrichtung einreichen.

    Ab dem heutigen Donnerstag, 14. Mai, gelten einige Änderungen beim Thema (Not-)Betreuung von Kindern in Greven.