Offenhaltung



Alles zum Schlagwort "Offenhaltung"


  • Wahlen

    Mo., 25.09.2017

    Mehrheit der Berliner für Offenhaltung des Flughafens Tegel

    Berlin (dpa) - Die klare Mehrheit der Berliner Wähler hat sich bei einem Volksentscheid für einen Weiterbetrieb des Stadtflughafens Tegel ausgesprochen. 56,1 Prozent der Wähler stimmten mit Ja, 41,7 Prozent mit Nein. Dieses Ergebnis veröffentlichte die Landeswahlleiterin am frühen Morgen auf ihrer Internetseite. 2,2 Prozent der Stimmen waren ungültig.

  • Wahlen

    Mo., 25.09.2017

    Klare Mehrheit für Offenhaltung von Tegel absehbar

    Berlin (dpa) - Beim Volksentscheid über die Zukunft des Flughafens Berlin-Tegel hat sich in der Nacht eine Mehrheit für den Weiterbetrieb abgezeichnet. Nach Auszählung von rund 75 Prozent der 2439 Wahlbezirke votierten 55,6 Prozent der Wähler für das Offenhalten des Flughafens. 42,3 Prozent forderten eine Schließung Tegels nach der Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens. Der Ausgang der Abstimmung hat aus mehreren Gründen aber keine unmittelbare rechtliche Konsequenz, sondern ist nur eine Aufforderung an den Berliner Senat, sich für die Offenhaltung einzusetzen.

  • Wahlen

    So., 24.09.2017

    Trend: Mehrheit für Offenhaltung von Tegel

    Berlin (dpa) - Beim Volksentscheid über den Berliner Flughafen Tegel zeichnet sich nach dem Auszählen der ersten Wahlbezirke eine Mehrheit für den Weiterbetrieb ab. Gegen 20.20 Uhr lagen die Ergebnisse aus 434 von 2439 Wahlbezirken vor. 57,6 Prozent der Wähler sprachen sich dafür aus, Tegel weiterzubetreiben, wie die Landeswahlleiterin auf ihrer Internetseite zeigte. 40,4 Prozent stimmten für eine Schließung Tegels nach der Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens in den kommenden Jahren. Das endgültige Ergebnis soll in der Nacht vorliegen.

  • Heroldstraße: Bahn stellt Zukunftsprojekt in Frage / Kritik an der Offenhaltung des Übergangs Galgenheide

    Mo., 23.09.2013

    Kippt die Unterführung?

    Die Deutsche Bahn AG hat der Stadt Münster einen Brief geschrieben. Ihr passt es nicht, dass die Politik den Mecklenbecker Schienenüberweg Galgenheide dauerhaft offen halten will. Deshalb rüttelt die Bahn am Zukunftsprojekt „Bahnunterführung Heroldstraße“.

  • CDU kritisiert Entscheidung des Planungsausschusses zur Offenhaltung des Bahnübergangs Galgenheide

    Mo., 29.07.2013

    Gerät die Bahnunterführung ins Wanken?

    Der Bahnübergang Galgenheide: Die CDU kritisiert den Entscheid des Planungsausschusses, einer Stilllegung des Mecklenbecker Schienenübergangs nicht zuzustimmen.

    Heftig Kritik von der CDU erntet das Votum des Planungsausschusses, den Schienenüberweg Galgenheide auch in Zukunft offen zu halten. Die Christdemokraten befürchten, dass sich die Bahn im Gegenzug aus dem Projekt „Bahnunterführung Heroldstraße“ zurückziehen könnte.