Onlinehandel



Alles zum Schlagwort "Onlinehandel"


  • Deutsche Post durchbricht im Corona-Jahr im Paketzentrum Reckenfeld eine Schallmauer

    Do., 21.01.2021

    Rekord: 104 Millionen Pakete

    Allein am 15. Dezember 2020 wurden im Paketzentrum in Reckenfeld gut 544 000 Pakete bearbeitet – ein historischer Rekordwert. Insgesamt wurden in 2020 rund 14 Millionen Pakete mehr bearbeitet als im Vorjahr.

    Alles ist ausgebremst. Alles? Nein, in Reckenfeld brummt es. Da sind die Lieferanten des Onlinehandels. Wie die Deutsche Post – mit Rekordmeldungen.

  • Post-Rivale

    Di., 19.01.2021

    Fedex will bis zu 6300 Stellen in Europa streichen

    Mit dem Ausbau des Europageschäfts fordern die Amerikaner besonders die Deutsche Post mit ihrer Konzerntochter DHL Express heraus.

    Der florierende Onlinehandel und Paketversand während der Corona-Pandemie haben dem US-Logistikriesen Fedex kräftige Geschäftszuwächse beschert. Das Unternehmen will aber trotzdem Tausende Mitarbeiter loswerden.

  • Verändertes Kaufverhalten

    Do., 14.01.2021

    Onlinehandel trotz Paketbooms mit sinkendem Retourenanteil

    Obwohl Onlinehändler in der Corona-Krise deutlich mehr Bestellungen verschickt haben, kamen nach einer Studie der Universität Bamberg verhältnismäßig wenig Pakete wieder zurück.

    Während sich in vielen Geschäften die unverkaufte Ware stapelt, kommen Onlinehändler in der Corona-Krise kaum noch mit den Bestellungen hinterher. Noch etwas ist anders als vorher: Relativ wenige Pakete kommen wieder zurück.

  • Einzelhandel

    Di., 15.12.2020

    Ceconomy will Position im Onlinehandel stark ausbauen

    Ein Schild mit den Schriftzügen von Media Markt und Saturn, aufgenommen vor der Firmenzentrale der MediaMarktSaturn-Gruppe.

    Der Online-Boom und die in der Pandemie gestiegene Nachfrage nach Heimelektronik haben dem Mutterkonzern von Media Markt und Saturn in den vergangenen Monaten Rückenwind gegeben. Jetzt plant er die «größte Omnichannel-Plattform Europas».

  • Sattes Plus bei Umsätzen

    So., 05.07.2020

    Onlinehandel profitiert von der Corona-Krise

    Blick in ein Amazon-Logistikzentrum.

    Vor allem Güter des täglichen Bedarfs werden wegen der Pandemie heute häufiger im Internet gekauft als früher. Und viele Verbraucher wollen daran auch nichts mehr ändern. Doch auch im E-Commerce gibt es Gewinner und Verlierer.

  • Onlinehandel «außerordentlich»

    Do., 04.06.2020

    Adidas macht in China wieder mehr Geschäft

    Das Geschäft von Adidas in China zieht wieder an.

    Herozgenaurach (dpa) - Der Sportartikelhersteller Adidas kommt in China nach dem Lockdown in der Corona-Krise wieder gut aus den Startlöchern.

  • Gesetzentwurf

    Mi., 12.02.2020

    Schulze will Vernichtung von Waren stoppen

    Neue oder neuwertige Waren, die als Abfall entsorgt werden - so etwas soll es nach dem Willen von Umweltministerin Schulze künftig nicht mehr geben.

    Retouren vor allem im Online-Handel landen viel zu häufig im Müll. Das Bundeskabinett will dem mit einem Gesetzentwurf gegensteuern. Bundesbehörden sollen mit gutem Beispiel vorangehen.

  • Sonderveröffentlichung

    Auto

    Do., 16.01.2020

    Messtech24 - Onlinehandel für Mess- und Prüfgeräte

    Auto: Messtech24 - Onlinehandel für Mess- und Prüfgeräte

    Die Firma Messtech24 ist ein Onlinehandel für Mess- und Prüfgeräte. Sie hat ihren Sitz in Laucha an der Unstrut. Das Angebot ist sehr vielfältig und richtet sich ausschließlich an Gewerbetreibende, die sich mit den aktuellen Prüf- und Messvorschriften auskennen. Sollte dies nicht der Fall sein, ist es dringend angeraten, vor dem Kauf entsprechende Informationen einzuholen

  • Handel

    Mi., 11.12.2019

    Gebühr soll Rücksendungen im Onlinehandel eindämmen

    München (dpa) - Die Verbraucher in Deutschland kaufen dieses Jahr online Waren für gut 70 Milliarden Euro ein - aber jedes sechste Paket schicken sie wieder zurück. Um die Retouren etwas einzudämmen, könnte nach Einschätzung von Wirtschaftsforschern eine gesetzlich vorgeschriebene Rücksendegebühr helfen. Das könnte dazu beitragen, «den E-Commerce grüner und gerechter zu gestalten», erklärte die Forschungsgruppe Retourenmanagement an der Universität Bamberg. Schon eine Mindestgebühr von drei Euro könnte die Zahl der Retouren um 16 Prozent senken, erwarten sie.

  • Onlinehandel

    Do., 05.12.2019

    Waren für die Rücksendung sicher verpacken

    Damit die Rücksendung unversehrt ankommt, sollten Verbraucher die Ware gut verpacken.

    In der Weihnachtszeit boomt der Onlinehandel. Doch manchmal sind die Kunden mit der gelieferten Ware nicht zufrieden. Wer das Produkt zurückschicken möchte, sollte damit nicht zu lange warten.