Ordnungspartnerschaft



Alles zum Schlagwort "Ordnungspartnerschaft"


  • Polizei und Gemeinde verstärken Schulwegsicherung

    Mi., 28.08.2019

    Schutz der Kinder im Fokus

    Am Zebrastreifen vor der St.-Laurentius-Kirche war der Bezirksbeamte Reinhard Wehrland gemeinsam mit Ordnungsamtsmitarbeiterin Christiane Jäckel zur Schulwegsicherung im Einsatz.

    Aufgrund des Fortschritts an den Baustellen und der damit verbundenen Straßensperrungen hat sich die Verkehrssituation im Ortskern seit Ende des vergangenen Schuljahres deutlich verändert. Daher wollen Gemeinde und Polizei im Zuge einer Ordnungspartnerschaft für mehr Sicherheit auf den Schulwegen sorgen.

  • Design-Studierende entwickeln Verkehrssicherheits-Kampagnen

    Mi., 10.07.2019

    Süße Schokolade wirbt künftig für mehr Rücksicht

    Die Jury der Ordnungspartnerschaft „Sicher durch Münster“ kürte am Mittwoch die besten Kampagnen der Design-Studierenden, vorne (v.r.) die Plätze eins bis drei.

    Mehr Rücksichtnahme im Straßenverkehr – für dieses Ziel setzte die Ordnungspartnerschaft „Sicher durch Münster“ auf Design-Studierende der Fachhochschule. Dies erarbeiteten Kampagnen – am Mittwoch wurden die Sieger gekürt.

  • Ordnungspartnerschaft wirbt für den Schulterblick

    Di., 09.07.2019

    Seit Januar 200 Unfälle zwischen Autofahrern und Radfahrern

    Sie zeigen es mit ihrer Kopfbewegung an: Vertreter der Ordnungspartnerschaft mit (v.l.) Michael Rathmann, Ordnungsamtsleiter Martin Schulze-Werner, Polizeipräsident Hajo Kuhlisch, Sonja Hamberger-Rossol (Stadt Münster) und André Niewöhner enthüllten gestern vor dem Polizeipräsidium am Friesenring ein Transparent, dass an den Schulterblick erinnern soll, der viele Unfälle vermeiden könnte.

    Man lernt ihn in der Fahrschule, weil er helfen kann, Unfälle zu vermeiden: Die Rede ist vom Schulterblick. Stadtverwaltung und Polizei erinnern jetzt in besonderer Weise an dieses Verhalten.

  • Kampagne der Ordnungspartnerschaft „Sicher durch Münster“

    Mo., 08.04.2019

    „Kluge Köpfe schützen sich“

    Inzwischen gibt es auch Airbags für Radfahrer, dazu ist das Angebot an Helmen riesengroß. Am Samstag informierten (v.l. )Marianne Koch, Kommission zur Förderung der Inklusion von Menschen mit Behinderungen der Stadt Münster, Gertrud Wietholt (Kinderneurologie-Hilfe), Michael Rathmann (Unfallprävention Polizei), Bürgermeisterin Karin Reismann und Ex-Radprofi Fabian Wegmann zum Auftakt der Kampagne „Kluge Köpfe schützen sich“.

    Die Helm-Tragequote bei erwachsenen Radfahren in Münster liegt unter 20 Prozent. Mit einer Kampagne „Kluge Köpfe schützen sich“ wollen Polizei, Unfallchirurgen und Verbände nun aufklären und für die manchmal lebensrettende Kopfschale auf der Leeze werben.

  • Rosenmontagszug startete eine Stunde später

    Mo., 04.03.2019

    „Entscheidung war genau richtig“

    Nichts für stürmische Zeiten, solch filigrane Flügel. Die ACC-Fußgruppe kam aber unbeschadet über die Strecke. Und das Publikum an den Straßenrändern auch.

    Ruhig und unauffällig – so beschreiben die Beteiligten der Ordnungspartnerschaft den Ablauf des Ahlener Rosenmontagszugs. Sie verzeichneten keine nennenswerten Vorfälle.

  • Rosenmontagszug startete eine Stunde später

    Mo., 04.03.2019

    „Entscheidung war genau richtig“

    Nichts für stürmische Zeiten, solch filigrane Flügel. Die ACC-Fußgruppe kam aber unbeschadet über die Strecke. Und das Publikum an den Straßenrändern auch.

    Ruhig und unauffällig – so beschreiben die Beteiligten der Ordnungspartnerschaft den Ablauf des Ahlener Rosenmontagszugs. Sie verzeichneten keine nennenswerten Vorfälle.

  • Ordnungspartnerschaft für Gronauer Bahnhof geplant

    Fr., 14.09.2018

    „Leipzig-Effekt“ als großes Vorbild

    Der Gronauer Bahnhof: Stadt und Bahn wollen zu Beginn des Jahres eine Ordnungspartnerschaft bilden, um die Sauberkeit und die Sicherheuit zu verbessern.

    Die Stadt sagt dem Müll den Kampf an! Der Hauptausschuss brachte am Mittwochabend gleich zwei Projekte auf den Weg, um dieses Ziel zu erreichen. So soll die Verwaltung ein Konzept erarbeiten, wie wilde Müllablagerungen an den Standorten der Papier- und Glascontainer verhindert werden können. In Sachen Sauberkeit auf und rund um den Bahnhof will die Stadt eine Ordnungspartnerschaft mit der Bahn auf die Schiene setzen.

  • 2000 gelbe Westen für Fahrradfahrer

    Do., 07.12.2017

    Mehr Sicherheit durch Sichtbarkeit

    Am Schlossplatz wurden am Donnerstagmorgen von den Mitgliedern der Ordnungspartnerschaft Unfallprävention die ersten von 2000 gelben Westen an Radler verteilt.

    Die Ordnungspartnerschaft Verkehrsunfallprävention wird wieder aktiv: Nachdem der Rat „grünes Licht“ für neue Aktionen gegeben hat, startete eine Verteilaktion von 2000 gelben Westen, die in der dunklen Jahreszeit mehr Sicherheit für Radler bieten sollen.

  • Rockerähnliche Gruppierung ruft Ordnungspartnerschaft auf den Plan

    Sa., 30.04.2016

    „Wir haben diese Leute im Blick“

    Die Ordnungspartnerschaft „Sicheres Gronau“ arbeitet zusammen. V.l. Erste Beigeordnete Sandra Cichon, Christian Jansen,Leiter des Fachdienstes Sicherheit und Ordnung, Rainer van Eckendonk, Leiter der Polizeiwache Gronau, und Kripo-Chef Reinhard Bonke.

    Rainer van Eckendonk, Leiter der Polizeiwache Gronau, drückt sich zurückhaltend aus, seine Botschaft aber ist deutlich: „Wir sind in dem Thema unterwegs und wir haben die Personen im Auge.“ Und noch eine Nachricht sendet er nach außen: „Gegen Straftäter und Randalierer wird konsequent eingeschritten.“

  • Ehrgeiziges Projekt auf der Kippe

    Mi., 13.04.2016

    „Sicher durch Münster“ vor dem Aus

    Spektakuläre Aktion der Ordnungspartnerschaft 2012 vor dem Schloss: Leichensäcke mit „toten“ Radlern sollen den Studenten auf drastische Weise demonstrieren, welche Folgen nächtliche Alkoholfahrten auf dem Rad haben können.

    Anfang kommenden Jahres läuft das gemeinsame Verkehrsunfall-Präventionsprojekt von Polizei und Stadt aus, eine Verlängerung von „Sicher durch Münster“ in der bisherigen Form ist unwahrscheinlich.